Information ausblenden

Blutige Anfängerin! Was empfiehlt ihr mir?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ladydi, 25.09.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
    Guten Tag!

    Ich möchte unbedingt anfangen, zu producen, aber leider habe ich keinen Computer bzw. Mac, der geeignet wäre. Bei der Programmwahl bin ich auch etwas überfordert. Ich hätte jetzt erstmal gedacht, mir ein Macbook Pro zu holen und dann mit Logic anzufangen. Problem ist nur dass ich keine 2000 Euro habe und deswegen auf ein gebrauchtes Modell von vor 2-3-4 Jahren zurückgreifen würde. Empfehlt ihr das oder ist das ein Risiko weil Apple nach ner Zeit die Programme nicht mehr aktualisiert? Mal abgesehen von Apple, was für programme und computer empfehlt ihr sonst? :) Ich möchte gerne nicht mehr als 700 800 höchstens 900€ ausgeben. Wenn ihr erste Tipps habt immer rein damit ich sauge jedes Wissen auf!!! :D

    Danke und schönen Tag

    Diana
     
    ladydi, 25.09.20
    #1
    ranzman bedankt sich.
  2. Norro

    Norro

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    2.098
    2098
    Willkommen bei Recording.de! Mit Rechner und Software allein ist dir nicht geholfen. Du brauchst auch ein Interface, Monitorboxen oder mindestens geeignete Kopfhörer. Dann ist die Frage was du an Musik produzieren möchtest. Willst du richtige Instrumente, Gesang usw aufnehmen dann brauchst du ein Mikrofon.

    Würde mir an deiner Stelle erstmal darüber klar werden was ich machen möchte und mich dann über das notwendige Equipment informieren. Ein leistungsfähiger Rechner bleibt dabei Grundvoraussetzung. Hierzu gibt es tonnenweise Infos im Netz, bei YT oder auch bei einschlägigen Händlern wie zB Thomann oder hier im Forum.
     
    Norro, 25.09.20
    #2
    ladydi bedankt sich.
  3. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.003
    17003
    :welcome:

    In welcher Richtung möchtest Du denn aufnehmen? Denn der Stil entscheidet mit was Du evtl. schon hast (Pop/Rock => bspw. Gitarre), was Du (vermutlich) brauchst und im Endeffekt auch wie sich das mit Deinem Budget vereinbaren lässt.
     
    Grummelrocker, 25.09.20
    #3
    ladydi und sts bedanken sich.
  4. Erwin

    Erwin

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    1.305
    1305
    Apple als Computer ist nicht zwingend, kostet sehr viel mehr als ein vergleichbarer Windowsrechner und es bleibt mehr Geld für Interface und Mikro übrig.
     
    Erwin, 25.09.20
    #4
    Dodo_I und ladydi bedanken sich.
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.330
    12330
    Bei der Programmwahl: Ich kann Dir nur Cockos Reaper empfehlen. Es ist für mich die beste DAW und mache nun rund 20 Jahre Recording und Mixing. Reaper ist sehr günstig - nahezu kostenfrei. Monatliche Updates! Hatte zuvor Studio One von Presonus. Hat vielerlei CPU Probleme und fürs Hardware-Einschleifen nicht zu gebrauchen.

    Apple: Ich werde mir niemals einen kaufen. Rund Dreiviertel zahlt man immer nur für die Marke im Schnitt, weil es stylischer wirkt. Das macht einfach keinen Sinn. Ich würde jedem einen Windows 10 Rechner empfehlen mit möglichst dicker CPU, passiver Graka, viel Arbeitsspeicher, sehr große SSD. Stylische Bildschirme gibt es von Lenovo. Ich habe meinen Rechner in eine Holzbox gestellt und diese Box stylisch in grau angemalt. Keine Lüftergeräusche! Den An und Ausknopf betätige ich mit einem langen Stift, der dann durch ein kleines Loch gleitet. Man kann oben in die Box vl. noch kleine Luftlöcher machen.
     
    flipnaut, 25.09.20
    #5
    IanusAgri, Dodo_I und Grummelrocker bedanken sich.
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.894
    5894
    Was denn genau? Was hast du da vor Augen?
     
    moon-dog, 25.09.20
    #6
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.276
    14276
    Wenn dein Budget knapp ist, würde ich um Apple einen großen Bogen machen. Das ist eher ein Lifestyleprodukt für gut betuchte.
    Schau mal bei einer Seite wie dieser hier vorbei und stelle dir deinen Rechner zusammen. Silentmaxx machen es dir hierbei sehr, sehr einfach. Der Rechner liegt innerhalb deines Budgets (ich hoffe das genannte war nur für den Rechner?), allerdings würde ich auf jeden Fall die Festplatte vergrößern. Mit 250 GB kommt man nicht sehr weit. Ansonsten steck so viel Geld wie möglich in den Prozessor. 8 GB RAM sind jetzt auch nicht gerade viel, wenn noch was übrig bleibt rüste lieber auf 16 GB auf. Wenn es ein reiner Audiorechner sein soll, brauchst du auch nicht so viel Wert auf die Grafikkarte zu legen.
    @flipnaut hat dir schon einen guten Tipp für die DAW gegeben. Dazu ein paar Monate Groove3.com, falls dein Englisch ausreichend ist. Da wird dir alles sehr gut erklärt, DAW, Mixing, Mastering.

    Dazu die Recording-Grundausstattung. Wenn du akustische Instrumente und Gesang aufnehmen willst, würden starterbundles Sinn machen ansonsten kannst du dir auch ein einzelnes Interface holen.
    Beispielsweise:


    Da hast du das Interface, ein Mikrofon, Kopfhörer und Boxen. Sonstware inkl. der starterversion der hauseigenen DAW von Presonus ist auch dabei.
     
    Ethersis, 25.09.20
    #7
    Wird schon, Entone, mazze und 4 andere bedanken sich.
  8. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
     
    ladydi, 25.09.20
    #8
  9. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Dass bei Reaper aber eigentlich gar keine Instrumente / Samples etc. dabei sind sollte aber auch erwähnt werden! Da muss dann noch mal Geld in die Hand genommen oder nach brauchbaren Freeware Lösungen gesucht werden. Ich nutze zwar auch seit 8 Jahren Reaper und bin sehr zufrieden damit, aber einem z.B.Elektroniker mit beschränktem Budget würde ich eher was empfehlen wo da schon einiges an Bord hat.
     
    recording-man, 25.09.20
    #9
  10. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.330
    12330
    neee empfehlen würde ich da eher ein gebrauchtes RME Babyface! Das plus Reaper. Plus Windows PC.

    PC = 1200 ,-
    Reaper = 80 ,-
    RME Babyface = 500 € used

    Boxen: Würde ich später erst kaufen und erstmal auf Kopfhörern anfangen. Als erste Boxen würde ich die Neumann KH120 empfehlen.
     
    flipnaut, 25.09.20
    #10
  11. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.330
    12330
    Ah das kann sein... wenn es elektronisch werden sollte vl. Ableton Live Suite? Logic soll glaube ich auch nicht verkehrt sein.
     
    flipnaut, 25.09.20
    #11
  12. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
    Hallo, danke :)

    Ich habe meinen Stil noch nicht ganz festgelegt, aber ich denke es wird in Richtung Pop/Rap/Alternative gehen mit vielen elektronischen Sounds. Ich möchte mich so breit wie möglich fächern weil ich gerne ausprobiere, aber erstmal wird es hauptsächlich das sein.
     
    ladydi, 25.09.20
    #12
  13. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.965
    20965
    passiv gekühlte Grafikkarte?
    Wenn ja: sicher empfehlenswert da diese keinen zusätzlichen Lärm erzeugen.
     
    stonyroad, 25.09.20
    #13
  14. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
     
    ladydi, 25.09.20
    #14
  15. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
     
    ladydi, 25.09.20
    #15
  16. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
    Hallo, danke für deine Antwort :)

    Ich würde gerne in Richtung Pop/Rap/Elektronisch/Alternative gehen mit Fokus auf elektronischen Sounds.
     
    ladydi, 25.09.20
    #16
  17. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Alle Achtung. Das ist mal nen Set! Genug, um sich auszuprobieren. Hammer!

    @ladydi
    Möchtest du denn zwingend mobil arbeiten?

    Kann ja verstehen, dass man den Apple-Style-Bonus haben möchte. Rein finanziell macht es zumindest
    keinen Sinn, es sei denn man möchte unbedingt mit Logic arbeiten. Aber da du noch nicht vorbelastet bist,
    steht es dir frei jede andere DAW auszuprobieren.

    Natürlich wirst du hier nach und nach die Komponenten austauschen - oder auch nicht.
    Das genannte RME Babyface ist richtig gut, aber ich stelle mal in Frage, ob du das zum jetzigen Zeitpunkt brauchst.

    Was Windows Notebooks angeht, so kann ich dir Dell G3 mit i7 "H" CPU empfehlen.
    So einer: https://www.dell.com/de-de/shop/laptops/neu-dell-g3-15/spd/g-series-15-3500-laptop/cng3008

    Wenn es doch Apple sein soll, so wird auch ein Mac Mini oder ein iMac gerne genutzt.
     
    Gel Mitglieder 12893, 25.09.20
    #17
  18. ladydi

    ladydi Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.09.20
    Punkte:
    133
    133
    Ach nein, mir geht es gar nicht um Apple als Lifestyle Produkt, ich habe einfach nur sehr gute Erfahrungen mit den Produkten gemacht und habe gelesen dass die Firma bei Producern sehr beliebt ist und Logic gut sein soll. Unbedingt Apple muss es gar nicht sein :) Je weniger Geld, desto besser. Ein Laptop wäre deshalb gut weil ich in meiner Wohnung noch keinen Tisch habe und eigentlich nur Musik machen möchte und keine Lust habe auch noch Geld für einen Tisch auszugeben xD aber wenn ein PC so viel mehr empfehlenswert ist komme ich wohl nicht drum herum.

    blöde Frage, aber was ist denn überhaupt so ein RME Babyface? Ein Prozessor?

    Ich habe mit Windows Computern so oft schon die Erfahrung gemacht dass sie nach einiger Zeit leider so langsam werden. Ist das heutzutage immer noch so oder wie macht ihr das bzw was für Erfahrungen habt ihr da?

    Lg
     
    ladydi, 25.09.20
    #18
  19. Videonic

    Videonic Ton-Leiter

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    267
    267
    Meiner Meinung nach muss für den Anfang nicht sofort aus dem Vollen geschöpft werden. Bei geringem Budget würde ich einen refurbished Computer nehmen, dazu ein USB Interface wie zB. Steinberg UR22 MKII welches bereits Cubase LE beinhaltet.
    Zusätzlich oder alternativ die frei erhältliche DAW Cakewalk by Bandlab.
    Fehlen dann noch Boxen oder Kopfhörer und ggf. Mikrofon und Midikeyboard.


    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Bild1.jpg
      Dateigröße:
      109,5 KB
      Aufrufe:
      49
    Videonic, 25.09.20
    #19
  20. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.894
    5894
    Ich habe Zweifel... .;)
     
    moon-dog, 25.09.20
    #20
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.