Information ausblenden

billig-usb-micro rauscht

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von quasimidi, 02.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    hallo!

    habe seit ein paar tagen das t-bone usb 440 usb mikro. (ja, schlagt mich :D)

    eins vorweg : mir ist schon klar, dass man für 60 euro kein profi-studio-mic bekommt!!!


    kann man dennoch irgendwie das grundrauschen rausbekommen, bzw. minimieren?

    habe mal was von einem denoizer gehört!? (nutze ableton, finde aber keine entsprechende einstelung)


    ausserdem würde mich intressieren, inwiefern der aufnahme-pegel in der windows(vista) einstellung von bedeutung ist ... eher drosseln oder voll aufdrehen? oder hat das keinen einfluss auf das rauschen?

    suche ausserdem vergeblich die option "mikro-vorverstärkung" im windows.. jemand meinte mal, dass man dort auch etwas rausch-tuning betreiben kann!?

    würde mich über tips freuen!

    danke!
     
    quasimidi, 02.09.12
    #1
  2. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    richtig einpegeln hilft auch schon oft.

    Einen Mic Vorverstärker bei USB - keine Ahnung ob es da sowas gibt.
     
    slowhand73, 02.09.12
    #2
  3. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    meinte die mic-vorverstärkung in windows ... oder gibts sowas gar nicht ?


    edit:

    einpegeln ... muss ich dann theoretisch immer wieder neu-einpegeln wenn ich zb einmal meine (laute) a-gitarre aufnehme und im anschluss zb eine leise stimme aufnehme ? hoffe ihr versteht was ich meine ;)
     
    quasimidi, 02.09.12
    #3
  4. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    einpegeln muss man jedes Instrument und Stimme.

    Mikrofon Vorverstärkung gibt es in Windows schon, klar.
     
    slowhand73, 02.09.12
    #4
  5. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    verrätst du mir wo ich option bei vista finde ??? bin anscheinend zu doof...
     
    quasimidi, 02.09.12
    #5
  6. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Systemsteuerungen - Sound -
     

    Anhänge:

    slowhand73, 02.09.12
    #6
  7. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    danke .. aber bei mir ist nur die pegeleinstellung zu sehen ... hmmm
     
    quasimidi, 02.09.12
    #7
  8. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    ok, das ist jetzt win 7

    schau mal in deinem Realtek Treiber, oder welche Soundkarte hast du ?

    oder direkt in den Mixer
     
    slowhand73, 02.09.12
    #8
  9. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Bei Windows Vista ist der Vorverstärker über die Befehle “Start | Systemsteuerung | Hardware und Sound | Sound | Aufnahme | Mikrofon | Eigenschaften | Pegel” zu finden. Hier gibt es bei den meisten Soundkarten einen Schieberegler namens “Mikrofonverstärker”, über den sich das Mikrofonsignal um bis zu 20db verstärken lässt.
     
    slowhand73, 02.09.12
    #9
  10. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    die option gibts nicht bei mir ... vielleicht liegts daran, dass es ein externes usb-mic ist ?

    keine ahnung was ich grad eingestellt/umgestellt habe... jedenfalls rauscht es grade etwas weniger .. hmm
     
    quasimidi, 02.09.12
    #10
  11. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    @slowhand
    mach dir doch erstmal klar, was ein usb mic ist

    @quasimidi
    kauf was richtiges
     
    buffi, 03.09.12
    #11
  12. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.207
    35207
    +1
     
    tomric, 03.09.12
    #12
  13. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    will heißen: Ein ordentliches Mikro und ein ordentliches Interface... Kostenpunkt ca. 350€ aufwärts...
     
    stefangeidel, 03.09.12
    #13
  14. quasimidi

    quasimidi Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    47
    47
    danke für eure hilfe
     
    quasimidi, 03.09.12
    #14
  15. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
     
    slowhand73, 03.09.12
    #15
  16. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Auch ich grüble die ganze Zeit, wie man überhaupt für 60 EUR ein Mikrofongehäuse, eine Mikrofonkapsel, einen Impedanzwandler, einen AD-Wandler und eine USB Schnittstelle, eine Mikrofonspinne und ein USB Kabel bauen kann, von China nach Deutschland schicken kann und dann noch eine Gewinn-Marge mit drin hat.

    Naja, für bestimmte Effekte ist das bestimmt nicht schlecht. Ich nehme auch manchmal einen Kinder-Rekorder, wenn ich LowFi Effekte brauche. [​IMG]
     
    Adebar, 06.09.12
    #16
  17. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.678
    10678
    Ich werde USB-Mikrofonen immer misstrauen. Ich erinerre mich dass das hier vor Jahren mal ein Scherz war, und plötzlich zeigte einer: das gibt es wirklich!

    Also ich würde auch empfehlen ein "richtiges" Mikro und ein Interface zu nutzen - da weißt du was mit den Geräten passiert.

    Und dann wird auch das Einpegeln einfacher!

    PS: Als Einsteiger kommst du auch unter 350 Euro weg:
     
    Mike3000, 06.09.12
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.