Information ausblenden

Biete professionelles Live Drum Tacking

Dieses Thema im Forum "Jobangebote" wurde erstellt von Unique Drums, 24.02.20.

  1. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109

    Ich beantworte das hier eben noch so, der Rest dann bitte per PM, wie es der Moderator schon empfohlen hat :)

    Also ich habe bisher noch nicht so viel zu tun, als dass ich mehrere verschiedene Songs nacheinander aufnehmen müsste.
    Wie schon erwähnt fange ich grade erst an :)
    Aber der Einwand ist berechtigt, da das natürlich problematisch werden könnte.
    Generell würde ich dann einfach her gehen und Songs nacheinander aufnehmen, die wenig bis keine Änderungen am Setup meiner Drums oder Mics benötigten. So wäre es ja auch im großen Studio, wo nicht nach jedem Song das komplette Setup gewechselt wird.
    Dank der fortschreitenden Digitalisierung muss man zum Glück aber auch nicht allzu lange auf die Meinung des Kunden, nach dem ersten reinhören, warten. Hatte mal einen Kunden aus den USA, der trotz Zeitverschiebung innerhalb weniger Stunden geantwortet hatte und schon mit dem zweiten Take absolut zufrieden war.

    Was meinst du genau mit meiner Kosten-Nutzenrechnung? Soll ich dir aufschreiben, was ich für Ausgaben habe, oder inwieweit Drums für einen Song einen Nutzen für den Kunden darstellen, wenn was dafür bezahlen muss?

    Ich nehme Live Drum Tracks auf. Wollte ich daraus auch noch Midis machen, müsste ich entweder mit Triggern arbeiten oder die Transienten raussuchen und zu Midis programmieren.
    Sorry, aber das ist mir echt zu viel Arbeit und überschreitet auch mein können, wo ich doch wirklich "nur" echte Drums aufnehmen will. :)
     
    whitealbum, clemenserwe und leary bedanken sich.
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.867
    25867
    Das sehe ich gerade für den Anfang auch als richtige Vorgehensweise, keep it simple!
    Im Vordergrund steht das aktuelle Angebot Live Drums und fertisch.

    Man kann das immer noch ausbauen, wenn sich gezeigt hat, das kommt an.

    In Sachen andere Foren, gibt es noch das deutsche Musiker-Board und das internationale Gearslutz.com.
    Von dort aus gibt es bestimmt weitere Möglichkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.20
    Unique Drums bedankt sich.
  3. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.782
    6782
    Ich gehe davon aus, dass er meint, dass es sehr aufwendig für dich ist, einen kompletten, zweiten Take aufzunehmen, wenn dem Kunden ein oder zwei Snareschläge nicht gefallen. Ich gehe aber auch davon aus, dass du das nicht tust sondern in dem Fall eher schnippelst, oder?

    Sehe ich auch so. Echte Drums sind echte Drums und Samples sind Samples. Beides hat Vor- und Nachteile aber echte Drums können die meisten eben nicht selber machen.
    Ich bin trotzdem leider nicht deine Zielgruppe, weil unsere Band einen sehr guten Drummer hat, den ich notfalls auch privat belasten darf.

    Das ist über Youtube recht einfach. Klick mal bei deinem Youtube-Video auf "Teilen" und dann "Einbetten", dann bekommst du direkt eine Zeile Code eingeblendet, die du auch in Wordpress einfach im Quelltext-Editor einbauen kannst. Dann ist das Video auf deiner Seite eingebettet und die Leute werden nicht zu Youtube weitergeleitet.

    Übrigens: Beim Video zu "Circles" hättest du vielleicht ein frisches Shirt anziehen sollen ;-)

    Ansonsten wirken deine Aufnahmen wirklich professionell und auch gut gespielt. Ich wünsche viel Erfolg.
     
    Unique Drums bedankt sich.
  4. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109
    Naja, wenn mehrere Tage dazwischen liegen, würde ich tatsächlich nochmal von vorne anfangen. Da ich den einen Tag ja ander klingen mag, als zuvor. Zudem denke ich, dass ich dann auch "anders" oder mit anderem Input an die Sache ran gehe, wenn man "mal drüber geschlafen hat".



    Achja, die Funktion hab ich ja ganz vergessen! Mache mich gleich nochmal an die Seite. Auch eine Ergänzung des Preises wäre vll angebracht.
     
  5. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109
    Guten Tag :)

    Ich habe mir eure Anmerkungen und Ideen zu Herzen genommen und einige Änderungen und Ergänzungen an der Homepage vorgenommen.

    - Die Demos sind jetzt besser einsehbar und führen nicht mehr von der Homepage weg.

    - Ich habe ein Pricing ergänzt und erkläre ausführlich was man für sein Geld bekommt.

    Die Idee mit den kostenlosen Demos habe ich in etwa (nicht ganz kostenfrei) auch übernommen und biete in manchen Fällen damit schon genug an, um einen Song mit Rhythmik/Beats/Groove zu ergänzen.

    Was denkt ihr? Zu günstig? Zu teuer? Zu was auch immer? :)

    Änderungen sind unter "Demos" und "Pricing" einsehbar.
     
    mjmueller, moon-dog und speedtom bedanken sich.
  6. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.480
    17480
    Ist eine KILLER-IDEE mit den Zwei-Mics für EURO 25,00! Sehr geil.
     
    Unique Drums bedankt sich.
  7. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.889
    8889
    Ich würde trotzdem in Erwägung ziehen, zusätzlich zumindest an die Kessel noch einen Satz Trigger anzubringen und nur die Trigger Impulse auf Audio Spuren aufzuzeichnen. Das macht es für die Kunden wesentlich einfacher, Gates anzusteuern. Wer will, kann sich ja immer noch selbst MIDI Spuren daraus basteln. Beim Aufnehmen kostet dich das nichts extra außer ein bisschen Speicherplatz.
     
  8. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109

    Naja, es kostet mich allerdings auch die Trigger und ein Gerät die diese Steuern oder deren Impulse in Daten wandeln.
    Da kenn ich mich einfach null mit aus. Was müsste ich dafür so ca. investieren?
     
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Finde ich richtig klasse so jetzt. Die 2 Mik Sache ist zudem eine Superidee. :)

    Vorerst würde ich das alles so lassen. Ob das für dich selbst dann alles so hinhaut (auch preislich) wirst du ja mit der Zeit merken und kannst ggf. etwas ändern. (Auch diese Midi-Sachen würde ich vorerst lassen. Falls das massenhaft gefragt wird, musst du dann halt überlegen und dich eventuell in das Thema einarbeiten).
     
    Unique Drums bedankt sich.
  10. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.499
    11499
    Jepp, so lassen. Im Einzelfall wird man ohnehin über Konditionen reden.
     
  11. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.867
    25867
    Demo Idee mit zwei Mics finde ich klasse.

    Anmerkungen zum Preis von:
    Die 12+ Mic/Stereo Tracking Variante

    - Hier ist mir unklar, bekomme ich jetzt die Tracks je Signal einzeln als Wav Datei (24Bit/44,1Khz) oder auch nur den Stereotrack?
    Das würde ich klar hinschreiben!
    - fester Preis von 100€ passt nicht, finde ich, denn der Aufwand bei einer 10-minütigen Frickelnummer im Vergleich zu einem 2 minütigen einfachen Popsong ist doch ein ganz anderer, und für den Kunden nicht nachvollziehbar das ein Frickelwerk das gleiche kostet wie seine einfache Popnummer;)
    Da finde ich einen "ab Preis" wie bei Max deutlich besser, und Du hast auch Spielraum in Sachen Aufwand.
    Das gleiche gilt natürlich auch für die All You Can Eat Variante :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.20
    Unique Drums bedankt sich.
  12. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109

    Hab's etwas geändert. Verständlich so? :)
     
  13. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.867
    25867
    "Up to 3 minutes" wäre besser, und da würde ich aber mit dem Preis runtergehen, 70€ irgendwas als Startpunkt wäre besser, übliche 4 Minuten Dinger wären dann entsprechend höher.

    Auch fehlt mir noch der Hinweis, dass Du die 12+ Einzelsignale als Einzeltracks via Waves Datei anbietest, das geht für mich nicht klar hervor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.20
  14. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    3.471
    3471
    Mich persönlich stört die prominente 3-Minuten-Marke. Die 2-Mic-Variante finde ich eine coole Idee. Aber warum hier keine Zeitbegrenzung? Spielen musst da gleich gut, wie wenn Du "normal" aufnimmst.
     
    Unique Drums bedankt sich.
  15. Mr Marty

    Mr Marty

    Registriert seit:
    22.11.18
    Punkte:
    119
    119
    Hm, ich würde es auch nicht an der Länge festmachen und den Preisbereich nicht zu sehr im Dunkeln lassen.
    Wir Mitteleuropäer (v. a. Deutschen) brauchen Orientierung, was das betrifft...

    Wenn es nur einen Pausch.-preis gibt, trägst du natürl. Chance/Risiko im Arbeitsaufkommen. Aber ich glaube nicht unbed., dass die Frickeldinger häufiger sind als die leichteren Popsachen, etc. Du könntest auch einen Preisbereich, je nach Aufwand definieren.

    Diesbezgl. würde ich den Preis eher am ´Betreuungsumfang´ für den Kunden festmachen. Eine Aufnahme o. viel ´tara´ und 1-2 Korrekturen = günstig. Oder kreative Korrespondenz (im gewissen Rahmen) = etw. teurer. (praktisch eine Basic- und eine Premium-Stufe)

    Soll nur etw. input sein; Erfahrung mit sowas hab ich nicht... Letztlich machen, so wie es dein Gefühl befiehlt!

    ps. Und ja! - unbedingt auf 12 separierte Tracks hinweisen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.20
  16. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109
    Jip, find ich ehrlich gesagt auch alles etwas verwirrend. Und teilweise etwas unschön für's Design, wenn ich da zu viel Text in die Überschrift packen muss. Ich denke 100€ für einen Song (egal wie lange er ist) halte ich, für das was geboten wird, für fair.
    Sollten epische 10 Minuten Werke alla Dream Theater oder Transatlantic eingetrommelt werden, halte ich es mir vor, dem Künstler vorher mitzuteilen, dass es dann etwas teurer wird. Zumal ich denke, dass dies eh nicht mein Kundenstamm wird, da ich mich eher Richtung Pop/Rock/Funk/Blues orientiere.
     
  17. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    3.471
    3471
    +1
    Zudem ist's ja ein wenig eine Mischrechnung. Mal hast Du einen Song über 2.5 Minuten für 100 Euro, mal einen 5 Minüter etc.
    Oft sind die super langen Nummer auch nicht von A-Z zu drummen und wie Du sagst, Dein Zielpublikum ist ja ein anderes. Finde ich sehr gut.
     
    dhinda bedankt sich.
  18. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109
    Ist ergänzt :)
     
    whitealbum bedankt sich.
  19. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Das finde ich ehrlich gesagt aber dann als Kunde nicht so toll. Dann zahle ich für meine 2 Minuten Punk Nummer quasi ein wenig irgendeine fremde Frickelnummer mit.

    Ich glaube, wenn die Preise ein "ab" davor haben, ist das schon okay zur Orientierung. Kommunuikation gibt es ja eh noch, wenn es konkret wird... .
     
    Unique Drums bedankt sich.
  20. Unique Drums

    Unique Drums Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    24.02.20
    Punkte:
    109
    109
    Dann kannst du als waschechter Sparfuchs sicherlich auch den Anbieter um einen Rabatt bitten ;) :p