Information ausblenden

BFD vs. DFH Superior

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von BigVic, 06.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Wollte mal fragen ob irgendwer von euch vielleicht eins von beiden oder gar beide Programme besitzt und hier mal ein paar Soundsamples online stellen könnte?

    Frage mich welche Samples besser geeignet sind in Bezug auf Rock und Metal Sounds. Hatte da bis jetzt immer etwas Pech mit Snare und Tom Sounds.
     
    BigVic, 06.03.06
    #1
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Beide Produkte sind riesig groß.
    BFD besteht aus zig-Gigabye Samples.
    DFH genauso.

    Informiere Dich doch auf den Websites der Hersteller.

    Beide sind gleichermaßen für Rockmusik geeignet.
     
    fmo, 06.03.06
    #2
  3. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    BFD hab ich selbst zu Hause, mit dem DFH hab ich mal bei einem Kumpel rumgespielt.

    Ich persönlich bevorzuge BFD, weil du wirklich reine Aufnahmespuren bekommst die du vollkommen realistisch bearbeiten kannst ( die selber vollkommen unbearbeitet sind). Du kannst halt Mikroentfernungen einstellen, hast Raum -und Grenzflächenmics, etc etc. Für mich toll zum "Drum-Mixen üben". Insgesamt eine Fülle an detaillierten Sounds. Großes aber: Die Drums sind wirklich roh, sie sind zwar von toller Qualität, aber du musst sie eben in die Richtung bearbeiten, in der du sie haben willst.

    Das DFH ist da einfacher: Da kriegst du wirklich schnell und einfach vorgefertigte Metaltoms, die Snare puncht schon schön, was man sich eben unter Metal-Drums vorstellt. Da die Sounds zu großen Teilen schon bearbeitet wurden, hast du zwar nicht mehr so ein Eingriffsvermögen darauf, kommst aber auch schneller und einfacher zum Ziel, wenn dir die Sounds an sich den gefallen.

    Es kommt also darauf an, was du wirklich willst. Qualitativ sind beide gut und bieten klasse Sounds für unterschiedliche Ansprüche. Man darf nicht vergessen, das BFD ebenso für Jazz, Rock, Pop, Blues, Country, etc geeignet / gedacht ist.

    Down
     
    Downtime, 06.03.06
    #3
  4. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    …weiß gar nicht, warum so oft gesagt wird, dass BFD so riesig ist. Wenn man das reine BFD verwendet, also ohne Add-Ons, die eigentlich auch nicht zwingend für Rock; Metal erforderlich sind, dann hat BFD grade mal 2 DVDs, ca. 9 GB. Was ist das denn heutzutage noch, wenn man 250 GB für 80 Euro bekommt?

    Superior hat glaube ich 9 DVDs. Von der Systemauslastung schruppt DFHS einiges mehr weck, als BFD.
    BFD ist da recht genügsam und hat für meinen Geschmack den eindeutig authentischeren Sound.

    Gruß,
    Quer
     
    Querspieler, 06.03.06
    #4
  5. stilnox1

    stilnox1

    Registriert seit:
    20.11.05
    Punkte:
    21
    21
    also das DFH Superior (wir ja oft mit dem DFH verwechselt) hat ersteinmal 5 DVD`s. das man auch 9 kommt hat mit den illegalen versionen zu tun weil die 4 von dem 5 dvds double layer sind : )

    desweiteren bekommt man auch beim DFH superior einzelne spuren die man nachher einzeln realistisch im sqeunzer bearbeiten muss. aber halt erst nachm bouncen.

    ich habe mir das DFH superior gekauft, benutze zwar perccussion und cocktail nicht aber das DRUMMER inkl. interface hat mich echt weggebalsen. sehr sehr gute sounds und macht auch spass damit zu arbeiten. die probleme sind halt:
    - es ist riesengross
    - man braucht nen guten rechner mit möglichst viel ram
    (oder halt 16bit, und zum programmieren reichts)
    - es dauert seine zeit wenn man vernünftiges drumming einklickern will : )

    dafür klingts dann aber auch super : )


    für mehr: http://www.toontrack.com


    ich höre mich ja an als wolle ich das hier verkaufen lol


    grüsse
     
    stilnox1, 06.03.06
    #5
  6. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.982
    10982
    Hallo,

    schliesse mich meinen Vorrednern an. BFD klingt authentischer und vor allem wesentlicher räumlicher, DFHS klingt sehr viel trockener. DFHS geht etwas mehr in Metal Richtung, BFD kann auch Metal ist aber auch sehr schön für Jazz oder normalen Rock einsetzbar.

    Ausserdem hat BFD die wesentlich bessere Programmoberfläche und der Support ist deutlich besser.

    Nicht zuletzt gibts für BFD auch wesentlich mehr Erweiterungen, zum Beispiel "8 Bit Kit" mit Elektrosounds, "XFL", wo auch Percussion, Besen und Schlegel Sounds dabei sind sowie "Deluxe" das von Steve Albini produziert wurde. Ganz neu ist das "Jazz & Funk" Set ...

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 06.03.06
    #6
  7. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Also um's schonmal zu sagen, ich besitze das BFD schon. Ohne Erweiterungen, nur die Grundversion.
    Mir gefallen halt irgendwie die Snares nicht so richtig die dabei sind. Also für so Richtung Jazz etc. mag das schon geil sein, ich finde auch solo hört sich das Schlagzeug immer total geil an, weil man halt die Raumanteile einstellen kann wie man will.
    Nur mache ich halt keinen Jazz sondern eher so Rock und Metallastige Sachen und dafür find ich's halt nicht ganz so top.

    Von den Soundbeispielen auf der Page kann man ja bei dem DFH Superior schon so mehr auf die Art Metal/Rock schließen. Auf der BFD Homepage findet man dagegen eigentlich gar keine gute Rock/Metal Produktion.

    Ist jetzt halt für mich die Frage ob ich das BFD verkaufe und mir das DFH Superior hole.
    Von der Bearbeitung wirds ja das Gleiche sein, da man rohe Spuren hat und alles erst bearbeiten muss. Mir interessiert halt nur, ob die DFH Superior Sounds vom Grundsound besser für Rock/Metal geeignet sind.

    Diejenigen die das DFH Superior hier haben, könnten doch vielleicht mal nen kleinen Ausschnitt posten, wo man mal hört wie sich das bei Homerecordlern anhören kann. :)
     
    BigVic, 06.03.06
    #7
  8. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Nunja, die Snares bei BFD sind halt Snares und ich schon vorbearbeitet wie die DFH-Sounds. Davon ab, hab ich damit keine Probleme nen vernünftigen Metalsound zu erzielen.

    Down
     
    Downtime, 06.03.06
    #8
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.982
    10982
    Hallo Big Vic,

    ums Bearbeiten kommst du eh nicht drum herum, bei BFD musst du die Snares mit Kompressor, EQ bzw. Transient Designer evtl. etwas knackiger machen, während bei DFHS alle Signale viel zu trocken sind, da muss du dann schon mit nem sehr guten Reverb (z. B. Faltungshall) ein bisschen Räumlichkeit reinpacken.

    Ich habe ne zeitlang ne beiden Programmen gearbeitet, und man kann mit beiden gute Ergebnisse erzielen, aber mittlerweile ist die Programmoberfläche von BFD einfach Meilen voraus, die Version 1.5 hat ne ganze Menge neue Features gebracht. Ausserdem verhält sich die Dynamik bei DFHS sehr viel unnatürlicher. Bei mir im Studio spielen wir BFD mit nem VDrum Kit an und BFD reagiert einfach natürlicher, besonders Rolls oder Dynamikverläufe klingen echter.

    Beim XFL Set für BFD sind ein paar sehr schöne Snares dabei, die auch problemlos für Metal funktionieren.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 06.03.06
    #9
  10. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Bei dem DFH Superior sind die Sounds noch nicht bearbeitet. Das ist nur bei DFH 1 und 2. :)
     
    BigVic, 06.03.06
    #10
  11. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Ach egal jetzt, ICH HAB RECHT! :D

    Down
     
    Downtime, 06.03.06
    #11
  12. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Hehe, rüchtisch. ;)

    Das ist mir auch schon alles klar. Ich hab auch nicht das Problem das die Snare nicht knallt, sondern ich finde den eigentlichen Sound der Snare nicht so dolle. Man hat halt bei der Grundversionen nicht sooo viele Snares zur Auswahl und die die man hat, finde ich halt nicht übermäßig super.
    Son Expansion Pack wäre schon ne Überlegung wert, kostet aber auch schon wieder 200 Ocken...das ist erstmal in nächster Zeit nicht drin. :nonono:
     
    BigVic, 06.03.06
    #12
  13. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    @ Downtime: Vielleicht könntest du mir ja mal sagen mit welcher Snare du beim BFD arbeitest?!? Hätteste vielleicht mal nen Beispiel wo ich das bei dir hören kann`?
     
    BigVic, 06.03.06
    #13
  14. BigVic

    BigVic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Bütte bütte? :)
     
    BigVic, 07.03.06
    #14
  15. Aubi

    Aubi

    Registriert seit:
    24.10.02
    Punkte:
    102
    102
    Mich hätte das auch mal interessiert. Bin auch seid neuesten BFD-User.
     
    Aubi, 07.03.06
    #15
  16. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    BoB_DoLe, 07.03.06
    #16
  17. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.579
    2579
    du willst doch von ihm nur 10 pkte im voting abstauben :)
     
    mik0r0r, 07.03.06
    #17
  18. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    ach wie kommstn da drauf.. ;)
     
    BoB_DoLe, 07.03.06
    #18
  19. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.982
    10982
    tylerhb, 08.03.06
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.