Information ausblenden

beste Tutorials für's Musikmachen

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von Cruba, 04.02.18.

  1. Cruba

    Cruba Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.615
    9615
    Moin!

    Hatte den Typen schon vor so 2 Wochen auffm Schirm, aber vergessen was zu schreiben. Also der Typ hat's für meine Begriffe echt drauf. Es ist zwar eine Gewichtung auf R & B Hiphop etc. aber das Genre ist wirklich zweitrangig für die Sachen die er einem vermittelt. Er erklährt vor allem auch immer, warum er etwas macht oder auch nicht. Er spricht auch über's Geschäft etc. Also ich find's sehr gut...

    Channel: https://www.youtube.com/user/busyworksbeats/videos



     
    oleg78, Schlumpfpeter, cosmic_tones und 6 andere bedanken sich.
  2. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
  3. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    3.079
    3079
    ...Ghostnotes um aus ner Chordprogression ne Melodie zu extrahieren.

    Wie banal.

    Wie effektiv.

    Und ich Depp klicke seit Jahren zwischen den Spuren hin und her...

    Wie peinlich :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.18
  4. Cruba

    Cruba Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.615
    9615
    Jo, deshalb dachte ich mal, ich poste das hier... der Typ hat auch so einen ruhigen aber dennoch motivierenden wachen Stil...
     
    alex-reed bedankt sich.
  5. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
     
    asli und Dabey bedanken sich.
  6. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
    Die Kleine hat was

     
    markrec, whitealbum und mwa bedanken sich.
  7. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
  8. Bassmacher

    Bassmacher Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.771
    2771





     
    BonesLazy bedankt sich.
  9. Bassmacher

    Bassmacher Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.771
    2771
  10. Bassmacher

    Bassmacher Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.771
    2771
    Sehr informative Videoreihe zur Entstehung einer Rap/Hip-Hop CD.

    Release Day 1
     
  11. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
    Der Ashton haut nun auch MIDI und stems raus:

     
  12. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
  13. Mroklorid

    Mroklorid Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.07.17
    Punkte:
    14
    14
    Vielen Dank sag ich da mal ;) Seit Jahren probiere ich rum und mit dem Tutorial entsteht so schnell ein "Song"
     
  14. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.052
    32052
    Ich hijacke den Thread ja ganz schön, möchte aber nicht extra einen neuen öffnen für ein einziges Tutorial. Alan Meyersen haut einen raus, auch wenn es um Mixing geht kann man hier bestimmt gut zwischen den Zeilen lesen...

     
    MountainKing bedankt sich.
  15. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.553
    22553
    Yepp, kreativ, musikalisch, inspirativ und da ist es im Grunde egal mit welchen Libraries, danke für das Video...
     
  16. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    5.835
    5835
    Bin neulich auf dieses Video hier gestoßen und fand es echt interessant:



    Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Interesse..
     
  17. cosmic_tones

    cosmic_tones Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    bei tutorials finde ich es Schade , daß das Nachäffen träniert wird . Was man mitbekommt ist im Grunde , was für Wege andere fanden etwas zu lösen .
    Im Gegensatz dazu mag ich Videos von "den abzuluten Meistern von Genre`s" in ihren Studios. Da muß man hinhören , aufpassen und seine eigenen Schlüsse ziehen. Das gute daran , diese besagten "Meister der Genre" kennen die Roots und Anfänge der Styles und haben diese weiterentwickelt etc .
    Bei Tutorials hingegen , wie soll ich es sagen , lernt man nix , man äfft nur nach . So klingt es dann alles gleich irgendwann . Gleiche Struktur , gleicher Klang - A ist immer 440 etc .

    lernen tue ich zum Beispiel bei sowas enorm viel , um mal ein Beispiel dazulassen



    man muß enorm gute Ohren haben , um die zusammengewürfelten Elemente zu erkennen und einzuordnen , außerdem muß man noch erkennen , was der MIXER tut und macht .....es kommt wohl auch was vom Band/rec .

    Es tut mir Leid wenn das nun kein Tutorial video ist , aber ich finde es gibt auch andere Wege und diese sollten nicht verschwiegen werden , um ans Ziel zu kommen .
     
  18. Cruba

    Cruba Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.615
    9615
    ?
     
    cosmic_tones bedankt sich.
  19. cosmic_tones

    cosmic_tones Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    nun ja , man sieht doch in dem video was geschieht , was passiert und wie es eingestellt oder gepegelt ist . Was will man denn noch mehr :) Der Rest ist dann , was man selber draus macht. Okay es ist Geschmackssache ob Simon Posford nun Meister Elektronischer Musik ist und ne Menge an Wissen mitbringt oder der Drummer , der mir vom Drumming ungemein zusagt. Die PanTrommel wird sicherlich auch nicht von einem Unbekannten bedient etc ........ich weiß nicht , ob auch nur Einer von denen im Studio Tutorials sah - vielmehr sollten die welche machen :) . Aber im Ernst , jeder von Denen hat sicherlich Jahre Jahrzehnte Musik geübt .
    Mich inspiriert es jedenfalls ungemein , im Gegensatz zu Tutorials ....ich habe ein paar angefangen zu sehen und abgebrochen (ich weiß nicht worans liegt , aber die sind echt ............ich mag es gar nicht sagen ..........grandios langweilig.) Es mag an der Materie selbst liegen , aber wenn man nach Tutorials was mitnimmt , ist es vor allem die Frage , wann kommen die endlich auf den Punkt . Es ist echt hart tutorials zu sehen .

    Anders mein Gedanke . Übung macht den Meister . Spielen , nachäffen was einen gefällt - aber aus eigenen Schlüssen darauf kommen und nicht durch Tutorials . Denn nur aus Fehlern lernt man dazu und erlernt Neues.

    Mich trieb vor allem ein Gedanke an : Irgendwann einmal den zukünftig angesagten Sound zu machen und nicht den Sound den Andere irgendwann mal machten . Mich macht es nicht Stolz einen aus Tutorial nachgebauten Track zu machen und dann Anerkennung dafür zu ernten - Was kommt denn danach (gehen die Ideen dann vielleicht aus?). Oder noch mehr tutorials guggen , um noch einen weiteren Track zu machen . Ein Kette ohne Ende .....

    Ich hoffe es wirft nicht noch mehr Fragezeichen auf . (wirklich)


    Bei Tony PIzza seinen Vorschlag fand ich lustig , die Stelle um 1:50 rum . Der CoPart (ich lach mich weg) versucht so zum Beat und Allem irgendwie zu wippen und REIN zu kommen - im Gegenzug habe ich NWA aus den (90igern) gesehen , da ist das zum Beat WIPPEN authentisch und macht Sinn ! Ich werde jetzt nie mehr die Stelle von minute 1:53 aus dem Tutorial aus meinen Kopf bekommen ! Ich könnt mich immer noch wegschmeißen vor lachen, wenns nicht so traurig wäre. Ich habs nicht ganz gesehen , aber ich nehm was mit. Ich will nie so zu musik im studio wippen müßen , das ist keine Freude.
    kurz darauf der Lachhöhepunkt , ich zitiere :"Ja cool!" -
    aber echt sehenswert das Video , nur dauerts etwas .
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.18
  20. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.266
    8266
    Du bist aber ein ungeduldiger Mensch. Lass den Dingen doch Zeit, sich zu entwickeln. Nicht alle Tutorials sind gleich gut oder schlecht, aber viele sind engagiert und sollen auf dem Weg zum Ziel helfen.