Information ausblenden

Beratung Kompressor und Limiter für Gitarrenabnahme

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Vandring, 22.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    http://www.thomann.de/de/dbx_266_xl.htm


    Hey Leute,

    ich wollte meinen Aufnahmegitarrensound nen bisschen aufmotzen und wollte fragen ob ich das mit dem ding schaffe und wie ich das genau angehen soll, das Ding is bei Thomann unter Empfehlungen angezeigt....

    Mfg Vandring
     
    Vandring, 22.11.08
    #1
  2. kizm

    kizm

    Registriert seit:
    14.08.06
    Punkte:
    211
    211
    Wenn Du kannst, dann schau mal, ob Du vll einen gebrauchten dbx 166a bekommen kannst. Dessen Sound gefällt mir - auch bei Gitarren - deutlich besser.

    Ansonsten ist das ein solider Compressor würde ich sagen!
     
    kizm, 22.11.08
    #2
  3. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    danke,

    also heisst das ich kann den Gitarrensound den ich abnehme damit richtig "zusammenpressen" damit er richtig fett wird und Druck hat, oder??

    Mfg Vandring
     
    Vandring, 22.11.08
    #3
  4. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Ich würde es nicht tun.

    Stelle doch mal einen 30 Sekundenschnips als WAV deines nativen Gitarrensounds hoch.
     
    nitromaniac, 22.11.08
    #4
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    Gehts eigentlich um live oder recording?
    Gehts eigentlich um Country oder Schwermetall?
    Gehts eigentlich direkt von der Gitarre in den Amp oder hängen da noch andere Sachen dazwischen?
    ;)
     
    kickback, 22.11.08
    #5
  6. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    also für bratgitarren würde ich von einem kompressor beim aufnehmen komplett abraten !
    bei cleanen sachen machts sinn aber selbst dass is wenn man nicht genau weiss was man tut nicht von vorteil da man sehr genau wissen muss wie man den kompressor einstellt.
    mit daws und co machts einfach mehr sinn alles trocken aufzunehmen und später falls nötig zu komprimieren.

    einige wenige sachen wie bass und gesang kann man während der aufnahme leicht vorkomprimieren aber selbst dass lass ich meistens ;)
     
    gincool, 22.11.08
    #6
  7. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Mmh...

    ok dann würde ich vielleicht doche rstmal die Finger davon lassen.
    Ansonsten Schwermetal direkt mit nem Mikro vom Amp (verzerrt)

    Mfg Vandring
     
    Vandring, 23.11.08
    #7
  8. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Genau, verzerrte Gitarren sind schon arg komprimiert. Da bringt ein Kompressor 0,0 nichts, machen dann allerhöchstens noch mehr Mulm. Bassisten z.B. mögen den 266 oder 166A, aber der wird nur bei Clean- Gitarren was bringen.
     
    zehnvorsechs, 23.11.08
    #8
  9. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Ein Kompressor hinter dem Amp wird m.E. nicht viel bringen. Wenn Du aber spezielle Sounds suchst, kann ein Kompressor vor dem Amp einen Test wert sein. Der Sound wird dann insgesamt undynamischer, aber es zerrt halt konstanter, weil der Amp mit weniger Pegelunterschieden angesteuert wird. Das ist aber - wie gesagt - ein eher spezieller Sound, keine Aufwertung des Grundsounds.
     
    thaukelt, 23.11.08
    #9
  10. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Mmmhh.....

    erstmal hier ein Link zu unser Myspaca-seite, dann könnt ihr euchnal ein Bild vom Gitarrensound machen, der cleane am Anfang is völlig in Ordnung und dann kommt inn der Strophe der verzerrte Sound dazu...



    http://www.myspace.com/ancientlegacy777

    Mir ist das einfach noch nich druckvoll genug und nich Fett genug, zwar so wie wir das jetzt gemacht haben glasklar was auch gut so ist aber zu wenig bass sag ich mla, aber wenn wir mehr reindrehen dann bullert alles nur noch vor sich hin...


    Mfg Vandring
     
    Vandring, 23.11.08
    #10
  11. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    ich würd sagen das problem bei den aufnahmen ist die position des mikros, die du gewählt hattest.
    ich liebe den sound direkt vor die mitte der membran. der ist schön aggressiv find ich.
    aggressiver könnten sie noch klingen, wenn du bei 2-4khz die nen bissl anhebst.

    mit nem kompressor ist da nicht wirklich geholfen
     
    Tobbes, 23.11.08
    #11
  12. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    denke auch, die richtige microfontechnik machts. gibt bestimmt gute tutorials, wie man einen amp so abnehmen kann. zb. kann man zwei mics nehmen, ein dynamisches (sm 57, sm 58...)direkt am amp und ein grossmembraner mit etwa 1m abstand auf gleicher höhe.. phaselage muss einfach stimme, sonst flach :)
     
    naseweis, 23.11.08
    #12
  13. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Was für ein Großmembraner könntet ihr mir denn empfehlen?

    Kann es auch sein das es besser wird wenn der Bass mit nem Limiterpedal eingepielt wird und vielleicht ncih direkt sondern richtig abgenommen wird? Ich hab gehört der Bass bringt den Druck


    Mfg Vandring
     
    Vandring, 23.11.08
    #13
  14. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    das akg perception 200 soll ganz gut sein fürs lowend. ich hab gern das akg c3000b dran, aber im prinzip kann man fast jedes nehmen, sollte einfach ziemlich pegelfest sein.
     
    naseweis, 23.11.08
    #14
  15. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    finde das rode nt1a nicht schlecht bei egitarre (~150€)
    okay.. andere hatte ich auch noch nie in der hand :D

    zuviel bass lässt die gitarre wummern und dröhnen.. da musste aufpassen.
     
    Tobbes, 23.11.08
    #15
  16. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    ich meine den bass als instrumenmt nich im eq von der gitarre...


    mfg vandring und trotzdem erstmal danke
     
    Vandring, 23.11.08
    #16
  17. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    ...aber auch nur, weil sie so billig sind ;)

    Abnehmen ist auf alle Fälle einen Versuch wert. uU tust du dir dann auch viel leichter, wenn du DI und Amp-Signal für den Bass hast.

    Limiter / Kompressor vorm Amp nur dann, wenn der Sound damit wirklich astrein passt, und/oder es Bestandteil der Klangformung ist - ansonsten lieber nachher.

    Und auch hier: je mehr zerr, desto weniger Kompression ist notwendig.
     
    kickback, 23.11.08
    #17
  18. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Was meinst Du mit "nicht direkt sondern richtig"? Den Verstärker mit Mikrofon abnehmen?
     
    thaukelt, 23.11.08
    #18
  19. Ali2000

    Ali2000

    Registriert seit:
    16.10.07
    Punkte:
    158
    158
    Ali2000, 25.11.08
    #19
  20. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    zuwenig druck der gitarren bei aufnahmen? finger weg vom bass regler sondern einfach den bass (also den typen der paar saiten weniger hat) bisschen lauter drehn und siehe da schon drücken auch die gitarren ;)
    wenn die gitarre solo richtig drückt und "gut" klingt gibts in den allermeisten fällen danach stress im bassbereich mit bass und bassdrum. wer auf matsch steht kann das gerne machen alle anderen benutzen nen lowcut für die gitarre :p
     
    gincool, 25.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.