Information ausblenden

Beratung für Keyboard gesucht

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Bender24, 17.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bender24

    Bender24 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.04
    Punkte:
    367
    367
    Hi @ all,
    bin zwar nicht mehr der Jüngste, habe mir aber vorgenommen, ernsthaft Keyboard- (bzw. Klavier-) Unterricht zu nehmen.
    Hauptgrund: will es können.
    Nebengrund: will Begleitung zu Querflöte (klassisch) spielen und Spuren für meine HR-Ideen selber einspielen, und zwar etwas professioneller als bisher mit der Maus und einem Keyboard vom Pearl-Versand. :roll:
    Hintergrund: Kenntnisse in Querflöte, Gitarre, Theorie vorhanden.

    Was für ein Keyboard soll ich nehmen?

    Kosten: bis allerhöchstens 800,- EUR O.K., darüber aus meiner Sicht nicht sinnvoll, möchte Neuware haben
    Ausstattung: eine Hammermechanik wäre schön, Controller-Knöpfe und -Regler sowie interne Klangerzeugung stören nicht weiter´ ;)

    Ich bin auf 88 Tasten aus. Welche Gründe sprechen dafür und welche eher für 49/61/76?
    Ich habe CME und Fatar in die engere Wahl gezogen, möchte gute, stabile, langlebige Qualität, muß aber nicht bühnentauglich sein.

    Könnt Ihr mir bitte ein paar Gedanken aus Euren Erfahrungen dazu aufschreiben?

    Danke für alle Infos!

    Gruß Micha
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Die Kombination Steinberg The Grand2 und CME mit 88 Tasten ist gut.
    Etwas anderes bekommst Du auch kaum für das Geld.
    Eigentlich ist die Frage damit auch schon vollständig beantwortet.

    Allerdings mußt Du dann immer den PC anschalten, wenn Du Klavier üben willst.
    Eine ordentliche Soundkarte ist ebenso Voraussetzung wie ein Paar anständige Boxen.
     
  3. Bender24

    Bender24 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.04
    Punkte:
    367
    367
    @ fmo: PC ein ist klar und O.K., Soundkarte ist US 122, Boxen sind Event. Ich denke, damit gut ausgerüstet zu sein.
    Der Tip zu Fatar stamm übrigens von Dir, könntest Du bitte auf das Fabrikat noch kurz eingehen?
     
  4. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.494
    5494
    ich rate ja eher zu pianos mit eigenständigen sounds. midi haben sowieso alle und du hast den vorteil, daß du es auch mal mitnehmen kannst und nicht gleich deinen kompletten pc und anlage mitnehmen mußt. ich kürzlich im laden ein piano gespielt, es heißt CASIO CDP-100 und ist relativ günstig. ich spiele selbst mit dem gedanken, es mir zu kaufen, da ich die nachbarn nicht ständig mit der überei stören will. die sagen zwar: 'bravo! wie schön sie immer spielen.' aber mich würde es glaub ich total nerven, wenn einer den ganzen tag über mir rumklimpert.
    [img align=left]http://morgenpost.berlin1.de/images/2005/11/06/wissenschaft/109039_normal.jpg[/img]
     
  5. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    also ich glaube ein guten synthesizer ( workstation ) mit sequencer und hammermechanik für 800 euro zu bekommen wird ziemlich schwer.

    für 800 bekommst du ja schon den triton 61, der eigentlich alles hat. ausser natürlich die 88 tasten hammermechanik. dieses feature macht ein keyboard ja grundsätzlich schonmal 800 euro teurer. d.h. also du kannst dir für die 800 euro wohl nur die 88 tasten mit hammermechanik kaufen ;)
     
  6. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Fatar ist der Traditionshersteller von Tastaturen
    und beliefert auch andere Markenhersteller mit Tastaturen.
    Fatar ist etwas teurer als die neuen Produkte von CME.
    (die ja mehr oder weniger mit Kampfpreisen auf den Markt drängen)

    Ich selbst habe hier ein Fatar mit 61 Tasten. Ich werde mir irgendwann auch was großes zulegen.
    Das 880 und das 990 wären für Dich interessant, sind aber beide teurer als das CME
    und haben keine Controller dabei.

    Deine Entscheidung wird sich sowieso an ökonomischen Erwägungen ausrichten.

    CME hat durchweg gute Kritiken bekommen (wenn man mal von den anfänglichen Problemen mit den Controller-Funktionen absieht, welche mittlerweile auch beseitigt sind)

    Schreib einfach ne PM an Trini. Die hat das große CME mit den 88 Tasten.
     
  7. Bender24

    Bender24 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.04
    Punkte:
    367
    367
    Wenn nicht, was wäre denn unter reinen Qualitäts-Gesichtspunkten Dein Tip? (Wie gesagt, Controller und Klangerzeuger sind sekundär.)

    Micha
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.