Behringer Di4000 und Loadbox

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von 666Phil, 17.03.19.

  1. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Hallo liebe Gemeinde,

    Habe kurz ne Frage zu meinem Vorhaben, weil ich mir nicht sicher bin ob ich durch falsches Verkabeln ein Gerät zerstöre.

    Und zwar möchte ich die Gitarre direkt in die Di4000 einspeisen um das Di Signal für Reamping abzugreifen, dann über den link out in den Röhrenamp. Dann möchte ich vom amp out zurück in den Behringer, um das Ampsignal ins interface zu schicken.

    Am Link out will ich dann eine loadbox anschliessen um dem Amp eine Box vorzugaukeln. Meint ihr das funktioniert, oder lieg ich komplett daneben?

    Danke schonmal...
     
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    6.814
    6814
    Doch, das solte so klappen. Für das Speaker Level Signal entsprechend auf -20db schalten, bzw. -40 wenn der Amp sehr laut aufgedreht ist. Macht aber bei den meisten modernen Amps keinen Sinn, den Amp weit aufzudrehen.
     
  3. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Ok, habe den Amp gerade in Reperatur und Řöhrencheck, will ihn ja nicht gleich zerstören
     
  4. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Also Signal absenken mit mindestens - 20db und Lautsprecher oder loadbox an den link out, richtig?
     
  5. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    6.814
    6814
    Ja.

    Wobei natürlich die Loadbox selber auch Einfluss auf den Klang hat. Für Hi Gain Sachen sollte man dringend eine reaktive Last verwenden, z.B. den Torpedo Captor.
     
  6. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    9.761
    9761
    Steht dazu nichts im Manual? Ansonsten sind das beide klassische Anwendungsbereiche und es sollte funktionieren.
     
  7. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Palmer plb2x8 geht bestimmt auch oder? Is ja ein stereoamp, und die palmer scheint auch reaktiv zu wirken
     
  8. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    9.761
    9761
    Welcher Amp ist das denn?
     
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    6.814
    6814
    Ja, das ist eine reaktive Last.
     
    666Phil bedankt sich.
  10. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Ein Engl 850 Rackamp
     
    tylerhb bedankt sich.
  11. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    6.814
    6814
    Schönes Teil, ich habe den 860 Rackhead. Ist imo immer noch der beste Amp, den ENGL je gebaut hat.
     
  12. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Ich kenne nicht wirklich viele Röhrenamps, aber der 850 schmatzt schon ordentlich
     
  13. 666Phil

    666Phil Themenersteller

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.499
    2499
    Wenn ich ihn zurück bekomme vom Service werde ich es ausprobieren und berichten.
    Hab ihn erst vor kurzem in der Bucht erstanden. Leider fing er nach etwa 10 minuten an zu blitzen und zu rauchen.
    Bei geöffnetem Deckel hab ich dann gesehen, dass wohl eine oder 2 Röhren kaputt sind. Ich hoffe, dass es das dann war.

    Jedenfalls waren das geile 10 minuten..... Wenn auch getrübt durch den Defekt.