Information ausblenden

Battery in Logic -> Effekte ?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 29.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Bei Cubase kann man bekanntlich einzelne Samples, die man in Battery geladen hat über Output (z.b. 3/4) auf einen entsprechend eigenen Kanal lenken um den Sound individuell mit Effekten zu versehen (z.b. kick, hihat, snare getrennt)...

    ist das auch mit Logic möglich und wenn ja, wie ? Danke schonmal...
     
    NULL, 29.08.02
    #1
  2. scifish

    scifish

    Registriert seit:
    22.08.02
    Punkte:
    105
    105
    ich bin mir nicht sicher und ich kann es momentan auch nicht ausprobieren (bin auf arbeit) aber ich glaube ich wüsste ne methode!

    1) erzeuge auf dem kanal AUDIOINST1 eine instanz von BATTERY

    2) wechsle die ansicht zum arrangierfenster und klicke die Spur AUDIOINST2 an

    3) jetzt hast du links wo du auch das icon, den namen und die kanaleinstellungen für die jeweilige spur ändern kannst INST2 stehen. anklicken und auf INST1 wechseln. im prinzip hast du jetzt 2 spuren die auf BATTERY zugreifen!

    4) jetzt wechslest du zurück in den trackmixer, dort hast du jetzt zweimal BATTERY stehen, auf INST1 und 2.

    5) wenn du jetzt auf dem zweiten kanal im trackmixer den output änderst, dann müsstest du eigentlich entweder durch platzieren von plugins direkt auf den zweiten kanal ODER durch platzieren von plugins auf dem entsprechenden output die sounds getrennt hören.

    allerdings bin ich mir hier NICHT sicher! also tut mir leid wenn es nicht funktioniert! viel glück! :)

    greetz,
    martin
     
    scifish, 30.08.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Bei Punkt 4 scheitert es leider :-( trotzdem thx!
     
    NULL, 30.08.02
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.