Information ausblenden

Batteriebetriebene Phantompowereinspeisung?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Eleusis, 13.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Eleusis

    Eleusis Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    Hey!

    Ich würde gerne Außenaufnahmen machen. Ich hab sowohl den recorder als auch die Mikrophone. Mein dynamisches, sowie ein plug-in powered billig Mikro bringen mir entweder zu wenig pegel oder ein schlechtes signal. Nun suche ich am besten einen 2kanal "preamp" (wobei es mir lediglich auf die phantompower ankommt) der mit Batterien betrieben werden kann. Ich habe nach langem suchen nur ein gerät von akg gefunden, das preislich im dreistelligen bereich war. Das ist mir eindeutig zu teuer, da ich von diesem modell für stereoaufnahmen 2 benötigt hätte. Mir würde es auch sehr helfen wenn jemand wüsste wie man das von mir beschriebene gerät nennt!

    lg, danke im vorraus,
    eleusis
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Du suchst Geraete die fuer Field Recording gebraucht werden (Im Filmbereich), von daher hast du Glueck das du ein Geraet gefunden hast welches nur 3 stellig ist.
     
  3. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    thomann

    die können alle nur im Netzbetrieb Phantomspeisung?
     
  4. Eleusis

    Eleusis Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    hm, aber müsste es da nicht eine günstige Lösung geben?Hat jemand mal etwas von einem bat. betriebenen kleinmixer gehört? oder eventuell die stromversorgung selber bauen (12 v dc) ? Sagt mir bitte wenn ich falsch davor bin, habe aber gehofft das es da eine ganz einfache günstige methode gibt und ich nur zu blöd bin sie zu finden!

    2mks link:
    Das aufnahmegerät besitze ich schon (Boss Micro BR), möchte eben nur Kondensatormics anschließen.
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Die einfachste Methode ist einen dafür geeigneten Recorder zu kaufen, der 48 Volt im Batteriebetrieb zur Verfügung stellt. Die zweiteinfachste Methode geht mit Elektred-Mikros, die eine alternative Speisung über Batterie erlauben (z.B. Rode NT3, AKG C1000, etc...)
    Oder evtl. aus sowas und entsprechendem Akkupack was zusammenbauen.

    Edit: Okay, letzte Variante vergessen, siehe Wolfgangs Link...
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Naja aber mit 2 von diesen Dingern bist du auch schon "dreistellig"!
     
  8. Eleusis

    Eleusis Themenersteller

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    danke wolfgang, sowas habe ich gesucht! aber tomrics 3.variante gefällt mir auch, wobei das die akkus bestimmt sehr schnell leersaugt...

    danke an alle,
    eleusis
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.