Bassuntermalung für Stimme???


J
j_kd
Registriert
27.08.02
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
0
Punkte
333
Tach ihr Tiere, ich bins und habe gleich mal wieder 2 Fragen:

gibt es irgend ne gute Empfehlung, Möglichkeit die Gesangsstimme etwas im Bassbereich zu untermalen, also die stimme etwas Kraftvoller und vordergründiger zu gestallten, aber mit etwas anderen als den Equaliser?? - irgend welche Effekte, Plugins ???

2te Frage:
wir nehmen mal an ich habe ne Strophe aufgenommen die sich reimt (Gesang) und jetzt will ich nur die 2 (bzw 4,6 usw) Wörter die sich reimen mit etwas Hall unterlegen. Muss ich da die Wörter noch mal extra einsingen oder gibt es die Möglichkeit nur den Teil einer Audiospur mit einem Effekt bzw. Plugin zu versehen :-?
 
neil
neil
Registriert
15.09.02
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
3
Punkte
1.041
hi!

1. könntest nen pitchshifter o.ä. drüberlaufen lassen, da kann ich dir aber nicht viel weiterhelfen...

2. mhh, seltsames vorhaben, aber nun gut;-): ich würde schon eine zweite spur anlegen. dort legst du dann einen leeren part mit der gleichen länge wie der gesangspart an und öffnest beide mit Strg.+E. den gesangsteil kannst du dann mit dem schneidewerkzeug zerlegen, und ziehst die stücke, die den effekt kriegen sollen in den zweiten part.
mit automation würde es mit einer spur schon auch gehen, aber das wird für einzelne wörter sehr umständlich!

martin
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

zu neil´s antwort habe ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
zu 1. eventuell noch... probiere mal einen harmonizer wie z.b. den voice tweaker von RBC.
damit kannst du eine zweite variable stimm erzeugen. das teil arbeitet sehr gut in echtzeit und ist midi steuerbar!!!
wenn du wirklich nur den bassanteil anheben möchtest, dann hilft dir noch ein loudness maximiser von z.b. steinberg weiter!

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
begbie
begbie
Registriert
25.10.02
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
0
Punkte
499
kannst ja auch die fertig abgemischte gesangsspur mit z.b. cooledit bearbeiten und dort den hall drauflegen. is vielleicht weniger stressig....
 
Grischa
Grischa
Registriert
14.09.02
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
0
Punkte
179
Für Frage 1 gibt ein ziemlich geniales Plug-In: die Steinberg Voice Machine!

Damit kann man voneinander unabhängig die Tonhöhe und die Formanten der Stimme verändern.

Man stelle sich vor, ein Tenor singt ein:
Senkt man damit nur die Formanten ab, bleibt z.B. die Tonhöhe gleich, aber es klingt so, als ob die Stimme eines Bariton oder Bass den Ton singt. Die Stimme wird voller und "männlicher".

Mit der Tonhöhenkorrektur kann man bis zu +/- 1 Oktav die Höhe verändern. Ich spiele also z.B. per Midi am Synth ein Stück in C-Dur ein und singe dazu. Dann transponier ich den Synth um 3 Halbtöne runter (also A-Dur) und stelle in der Voicemaschine die Tonhöhe auf -3. (Sinn und Zweck des Unterfangens ist einfach, dass ich in A-Dur den untesten Ton nie erwischen würde).
Jetzt stimmt zwar die Tonhöhe aber irgendwie klingt die Stimme noch zu "seicht". Die verändere ich jetzt mit dem Formanten-Regler nach Gefühl, bis es mir gefällt.

lg Grischa
 
J
j_kd
Registriert
27.08.02
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
0
Punkte
333
.T.H.X. ihr Könige des Homerecordings besonders des Cubase und derer guten Komponeten!!! :-o

Muss ich dann alles gleich mal antesten! :-D
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
16K
Dr.moog
D
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
Guitar_TT
Antworten
9
Aufrufe
5K
music88
M
T
Antworten
6
Aufrufe
884
jamincurl
jamincurl
M
Antworten
0
Aufrufe
19K
M
 

Oft gelesene Themen

Oben