Bass Saiten ?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von PaBo, 25.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PaBo

    PaBo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Hallo
    brauch einen Tip für Bass Saiten!
    Werd in zwei Wochen ne Punkcore Band im Studio recorden

    Der Bassist spielt nen FENDER MEXJAZZBL Bass gibts da ne Empfehlung eurerseits was für Bass saiten man da draufziehen kann ?

    Steh ja für Gitarre auf Elixir Strings hab gesehen das die auch Basssaiten machen ? zu Empfehlen ?

    Jo danke schon mal

    PaBo
     
  2. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.477
    10477
    Keine Empfehlung, ich spiele keinen Bass, aber : hat der Bassist da nicht seine eigenen Vorlieben?

    Wir Gitarristen sind da ja richtige Diven... :D
     
  3. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    hmm...punkcore..also ne menge gain und verzerrung im mix nachher? ^^
    also wenns um metal oder ähnliche sachen geht wos kracht kann ich warwick empfehlen...spiel ich schon ewich, sind geil...aber das muss im endeffekt doch der bassist entscheiden, nich jeder kann mit allen saiten spieln

    mfg drai
     
  4. Tallica0815

    Tallica0815

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    430
    430
  5. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    die über-saiten *find* :)

    mfg drai
     
  6. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Hi!

    Probier mal Dean Markley Blue Steel Saiten - wurden auch mal eine ganze Zeit unter Trace-Elliot Label vertrieben. Bleiben lange frisch - hab ich im Studio und bei Vorproduktionen immer draufgespannt

    Grüße
    Lurchy
     
  7. PaBo

    PaBo Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Jo Danke für die Tips werd die Warwick mal checken die Dean Markley kenn ich wenn das mit Tracy Elliot stimmt !

    @Mike3000 ja ich weiß grins ! Und ne der schrubbt da nur auf seinem Bass rum und hat sich Zwecks Saitenwahl immer nach dem Prinzip nur kein Geldausgeben entschieden ! SO klingen die nämlich auch !

    jo thanx

    Pabo
     
  8. Rephlex

    Rephlex

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    262
    262
    also elixir klingen schon sehr fein.

    hab da sehr weiche aufn bass druff. kA. obs da auch was für die heftige gangart gibt.

    haben aber sehr lange nen schönen sound.
     
  9. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Also ich spiel auf meinem Stingray ErnieBall Hybrid Slinky Saiten und bin sehr zufrieden damit.
     
  10. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    598
    598
    hab da auch mal n problem mit nem bassisten... der hat auch keinen plan, welche STÄRKE er spielt (meinhersapperlotkruzifix), und da soll man dann als Gitarrist aushelfen... naja. Also bei den Klampfen gibts ja praktisch ne "Standard-Stärke", also 9er bzw. 10er-Saiten (E-Git). Gibts auch so ne Standard für den Bass?!? Wenn ja, welche Stärke? (4-Saiter)
     
  11. ElRodeo

    ElRodeo

    Registriert seit:
    30.06.05
    Punkte:
    118
    118
    Hallo,

    also ich hab auch mal die Warwick Black label Saiten (also die teuersten Warwick) getestet (nachdem ich die Red Label hatte...) und muss den Leuten hier erst mal widersprechen. Ich fand die Saiten sehr schlecht. Erst mal sind die schon so komisch dunkel und matt (keine Ahnung was für ein Material die nehmen) und außerdem spielen die sich auch nicht besonders gut. Den Klang kann ich nicht so direkt beurteilen, weil das auf nem alten Bass war... Aber akkustisch war der schon mal nicht so toll.

    Ansonsten sind die GHS vom Spielen her gut, auch vom Material (die glänzen auch wenigstens ;)). Halten auch recht lange.

    Ich persönlich tendier ja eher zu Ernie Ball Saiten, denke damit liegst du wenn du nicht weisst welche auch immer gut, die spielt ja eh jeder ;). Ich glaube dass die Ernie Ball auch bischen knurriger und bassiger klingen als die GHS, hatte die beiden jetzt hintereinander drauf. So sicher bin ich mir allerdings nicht, weil das immer so ne subjektive Sache is...




    Gruß,

    El Rodeo
     
  12. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Saitenstärke? Na ja, da gibts nix allgemeines. Ich spiel einen .045-.105 Satz, der drück richtig schön. Dünnere Saiten sind halt leichter zu bespielen und auch besser zum slappen, aber das mach ich eh nicht so gern.
     
  13. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Auf meinen Bass kommen nur DR HI-BEAM oder MTD (Michael Tobias Design), wobei letztere schwierig zu bekommen sind.

    Die DR sind zwar ziemlich teuer aber haben eine schöne Brillanz und halten lange. Testen!

    Lg

    Smith
     
  14. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.872
    11872
    hi,
    ich spiele ROTOSOUND serien, mein lieblingsset: piano bass strings 45-100.
    stegbereich dieser saiten ist nur der nackte kern.
    deswegen muss man bei der saitenwechsel mit der zange am steg fummeln (saitenkopf selber montieren), aber es lohnt sich...
    ich wundere mich dass meine kollegen hier kein rotosound erwähnen, der hersteller ist eine art standard in uk und usa...
    es gibt noch rotosound swing bass in verschiedenen stärken (und werbenamen, wie billy sheehan series) zu erwähnen...
    vg
    dia
     
  15. nicp

    nicp

    Registriert seit:
    17.09.04
    Punkte:
    64
    64
    Moin,

    ich kann Warwick-Saiten auch überhaupt nicht empfehlen. Ich hatte die Black-Label auf einem Fortress und die klangen mumpfig und dumpf. Und für den Soud viiiiieeeeellll zu teuer.
    Kamen nicht gut.

    Für knackigen Sound kann ich auch nur die Ernie Ball Super Slinky (Werksaiten der Music-Man und etwas teurer) oder Sandberg-Saiten (Werksaiten der Sandberg-Bässe, recht günstig) empfehlen.
    die klingen wirklich kackig und rockig.

    Zum Thema Elixier: Die Saiten sind langlebig aber auch dementsprechend teuer. Satz locker so um 35-40 Euro.

    Zur Stärke: Da Punk ja nun schneller ist, kann man eigentlich die 100er Sätze empfehlen. Der Bass ist zwar nicht ganz so untenrum ausgeprägt, knackt aber, drückt noch immer und der Bass ist um längen schneller zu bespielen!

    Gruß, nicp
     
  16. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    was soll der kommentar denn? isses nich logisch dass jeder n anderes empfinden von bespielbarkeit und sound hat? wenn DU meinst dass die schlecht sind dann glaubs halt...solltest aber vielleicht auch beachten dass ne menge leute die saiten spieln...und das sicher nich weil die billig sind! (das sinse nämlich ma nich)

    mfg drai
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.