Information ausblenden

bass löscht kickdrum aus

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von burn4ever, 24.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    Hey,
    trotz gezielten einzatzes des EQ hab ich immer noch probleme im mix mit bass und kickdrum.Sobald ich den bass hinzumische säuft mir meine kick ab.
    Hab eigentlich schon darauf geachtet das die kick frequnzmässig nicht mit dem bass ins gehäge kommt.
    Hab mal versucht den bass zu sidechain. Die kick kommt dann zwar deutlicher rüber aber leider zerstört es mir schon die basslinie sehr.
    Hat jemand noch nen tipp wie man an die sache am besten ran geht.
     
    burn4ever, 24.07.08
    #1
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Stell bitte mal einen Ausschnitt online. Ohne das Problem zu hören, wird´s schwierig.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 24.07.08
    #2
  3. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    was für musik machst du?
    bei elektro gehört ja "ducking" schon fast zum standartprogramm.
     
    Ewert, 24.07.08
    #3
  4. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.072
    5072
    burn4ever 1

    Du hast da schlichtweg ein allgegenwärtiges Problem.
    Wenn man schon mal eine funktionierende Paarung Kick/Bass hat, sollte man die sich vakuumieren & einschweissen lassen :) .

    Lade 'mal hoch:

    1 Die Kickspur
    2 Die Bassspur

    Dann kann man sich das mal in die DAW stecken und sehen was da los ist.
    Eventuell kann man das ja zwingen.

    Schöner wäre es, wenn sich die Klänge freiwillig mischen = Thema Klangauswahl/Arrangement.
     
    nitromaniac, 24.07.08
    #4
  5. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    die einfachste Lösung besteht darin, die richtige Kick mit dem richtigen Bass auszuwählen, wenn es denn Elektro sein soll.
     
    -HP-, 24.07.08
    #5
  6. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.168
    20168
    ja das kenne ich ;)

    es gibt aber da eine sehr einfache lösung:
    versuche mal die klänge zu tauschen:
    neuen kick mit altem bass
    alten kick mit neuem bass.

    du wirst sehen, ist ganz einfach

    viel glück :)
     
    DJTommyM, 24.07.08
    #6
  7. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    Also musikalisch gehts in Richtung Metal.
    Werde heute Abend mal was hochladen, bin gerade an der arbeit und hab die Sachen nicht parad ;-)
     
    burn4ever, 24.07.08
    #7
  8. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Das versteh ich jetzt ueberhaupt nicht.

    Da bin ich jetzt aber gespannt wie da die Kick und der Bass klingt.
     
    Wolfgang, 24.07.08
    #8
  9. JayT

    JayT

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    574
    574
    Besteht bei Metal die Kick nicht aus 90% Anschlag (4-5kHz) und der Bass (sicher 5-6 saiter + dann nochmals runtergestimmt) aus 50-150Hz + Verzerrung? Speziell bei Metal gibts da selten Probleme. *g
     
    JayT, 24.07.08
    #9
  10. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    Naja, aber der kick will ich schon ein bischen bauch geben.
    So ähnlich wie hier:http://www.myspace.com/verse
    Hab bisher meine zwei hotspots, bauch und kick, noch ein wenig angehoben.
    Werd aber einfach nochmal probieren imbassbereich etremer rauszunehmen.
     
    burn4ever, 24.07.08
    #10
  11. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    jo, und die gitarren werden meistens auf "d" runtergestimmt, teilweise sogar noch tiefer(jetzt mal von den sieben saitern abgesehen). dass die dann nicht mehr stimmstabil sind, ist ja wohl selbserklärend.

    die kickdrum, vor allem die double bassdrum beim metal klickert eher, als dass sich bassig wuchtet.

    da unten ist kein platz mehr für die drum. da müssen sich schon gitarre und bass gegenseitig anpassen.

    ich höre übrigens keinen metal und mache auch keinen. wollt ich nur nochmal betont haben:)
     
    Ewert, 24.07.08
    #11
  12. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    @Ewert: Sein Beispiel mit Verse ist jetzt aber eher "normaler" Metall (mit Punkeinfluessen) und kein von dir beschriebener NuMetall.
     
    Wolfgang, 24.07.08
    #12
  13. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.072
    5072
    burn4ever 10

    Du kannst ja im Misch den EQ automatisieren und an Stellen wo die Kick tatsächlich alleine steht, Tiefen reindrehen und da wo es stört den Anteil zurückhalten.

    Setzt aber trotzdem die vollständige Funktionalität des Basses voraus.
     
    nitromaniac, 24.07.08
    #13
  14. JayT

    JayT

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    574
    574
    Mische gerade ein paar Metal-Sachen. Ein bisschen Bauch lässt man der Kick schon, aber verhältnismäßig wenig. Der Druck kommt in dem Genre vom Bass und den Gitarren.

    Speziell z.b. beim Palm-Muting (Spieltechnik auf der Gitarre, bei dem mit dem Handballen gedänmpft wird). Das kennt man vom Gitarrenverstärker oder vom Live-Mischen: Alles ist stimmig, nur wenn der Gitarrist seine 16tel mit pm spielt drückt es dir fast schon den Brustkorb ein.

    Um doch im Bass-Bereich etwas Platz zu haben könntest du einen verzerrteren E-Bass nehmen. Am besten eine harmonische Röhrenzerre.
    Dann kann man auch etwas vom Grundton mit dem EQ absenken und das Gehirn denkt wegen den Obertönen, dass der Grundton da ist (was er technisch nicht mehr ist oder nur wenig). Ich glaube das Phänomen heißt Residual-Effekt (bin jetzt nit sicher).

    lg. JayT.
     
    JayT, 25.07.08
    #14
  15. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    Also erst einmal thnaxs für die reichlichen Vorschläge hier !!
    Wen es jetzt noch interessiert kann mal hier sich kleine auszüge aus dem material in seine daw ziehen.
    www.burn4ever.de/down
    Bass und Kick sind allerdings schon von mir eq`t und durch den ein oder anderen kompressor gelaufen.
    Ich denke mal das das problem ehr an der dynamisch schwankenden kick liegt.
    Wenn ihr euch die wave genau anguckt seht ihr einen pegelunterschied vom linken schlegel ( zu leise).Ist die frage wie man sowas bearbeitet. Mehr kompriemieren, oder ehr versuchen mit konsorten ala drumagog das audiosignal zu triggern???
    Der roughmix ist mal noch mit 2Gitarren dazu, damit man mal deutlcih hört wie die kick absäuft.

    Ach ja, so nen kicksound find ich übrigens cool ;-)
    http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=27248629
     
    burn4ever, 25.07.08
    #15
  16. Daemion

    Daemion

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    1.681
    1681
    Das ist absolut falsch........
     
    Daemion, 25.07.08
    #16
  17. DoktorD

    DoktorD

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    163
    163

    Ja, ich würd triggern.
    Sound von der BD ist eh nicht soooo dolle.
    Triggern is bei Metal eh standard.
    Kenn glaub ich keine aktuelle amtliche Metal-Scheibe, wo man definitiv nur ne originale BD hört.

    Warum sind die Gitarren mono? Und so leise?
    Ich würd (wenn wir von Metal reden) die Gitarren deutlich lauter machen und nach aussen pannen.
    Ich dreh die auch meist 100% L/R, auch wenn hier viele anderer Meinung sind. Ist aber Geschmackssache, wie so vieles....

    ...


    Generell bei Metal:
    Je langsamer ein Song, desto mehr Bass in der BD kann man sich erlauben, ohne das es zu sehr matscht (bezogen auf die Geschwindikkeit der BD-Schläge, vorallem hörbar bei Double Bassdrum Parts)

    Man sollte halt eine BD wählen, die nicht zu lange ausschwingt.
    Mit nem Transient Designer (im Cubase 4 z.B. auch der Envelope Shaper ) kann man das ganz gut einstellen.

    Glaub das Hauptproblem in deinem konkreten Fall ist tatsächlich die BD Dynamik.



    Das ist meine Meinung. Will hier nicht wieder ne Grundsatztdiskussion über Triggern oder sonstwas lostreten :)
     
    DoktorD, 26.07.08
    #17
  18. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.072
    5072
    burn4ever 15

    >>>
    www.burn4ever.de/down
    Bass und Kick sind allerdings schon von mir eq`t und durch den ein oder anderen kompressor gelaufen
    <<<

    N:
    Lade doch die nativen Spuren hoch, unverkokelt.
    Das die so nicht gehen weisst Du ja.
     
    nitromaniac, 27.07.08
    #18
  19. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Hab´s mir reingezogen. Die Bassdrum an sich hat schon nicht den Charakter für den angestrebten Sound, denke ich mal und so ganz optimal abgenommen und sehr krass gegated/ geschnitten scheint sie auch zu nicht zu sein. Nachtriggern wird eher das erwünschte Ergebnis bringen und das ist imho bei der Bassdrum auch völlig legitim.
     
    zehnvorsechs, 27.07.08
    #19
  20. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    @nitromaniac.
    Habs hochgeladen ;-)
     
    burn4ever, 27.07.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.