Information ausblenden

Bass einseitig (Mission Impossible?)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Jake2k, 21.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Jake2k

    Jake2k Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.11.18
    Punkte:
    4
    Hallo bin neu hier und habe ein Problem das mich seit Jahren begleitet. Ich nutze folgendes setup

    Denon Avr x4400h 2 Teufel sw5500 Subs magnat Vector 77, dipole als rears und einen klipsch rp-440c.

    Ist zwar ein wilder mix klingt aber gut zumindest bis ich alles durch klipsch Lautsprecher getauscht habe.

    Das Problem ist aber ein anderes mein Raum ist asymmetrisch und ich kann meine Anlage nur an einer Position aufbauen diese ist nahe der rechten seitenwand links ist alles offen. Jetzt ist es so das manche tiefen Bässe links eher schwach wirken und rechts schon fast dröhnen merkt man auch wen man auf dem Sofa rutscht.

    Bekomme ich das irgendwie in den Griff? Versucht habe ich folgendes

    Mehrmals Per Audissey einmessen lassen

    Subs an verschiedenen Plätzen aufgestellt

    Nur 1 sub benutzt.

    Bett hinter das Sofa gestellt und Sofa von der Rückwand weg

    Bei jeder Umstellung neue Messung gemacht

    Das Problem bleibt gleich auch mit komplett anderen Lautsprechern ( 2 sonos play 5) dröhnt es rechts wärend das linke Ohr normalen bass abkriegt und das nervt auf Dauer.

    Habe hier mal ne Skizze wie es aussieht überlege ob es was nützt bassfallen an der rechten Wand beim Bett einzusetzen?

    [​IMG]

    Alles umdrehen wird nichts bringen oder? So das ich da sitze wo jetzt die ganze Technik steht

    PS: Leider bilde ich mir das nicht ein andere Hörer nehmen das auch so war

    PsPs: was mir eben noch eingefallen ist könnte ich nicht eine Art Vorhang an der wand mit den 1,19m montieren und bei nutzen der Anlage zu ziehen? Wen ja welcher Stoff wäre da gut?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.18
    Jake2k, 21.11.18
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Frequenzen im Bassbereich zeigen sich komplett unbeeindruckt von ein bisschen Stoff. :)

    Das Problem liegt, wie Du vielleicht schon vermutest, in der Asymmetrie des Raumes. Auf der rechten Seite stauen sich die Frequenzen des Bassbereichs in der Ecke, es kommt zu einer Überhöhung im Pegel - mal ganz simpel ausgedrückt.

    Da Du sehr wahrscheinlich keine größeren raumakustischen oder baulichen Maßnahmen vornehmen kannst, bleibt nur der Versuch den Wiedergabepegel des linken Subwoofers zu reduzieren, das Ergebnis wird aber kompromissbehaftet sein.
     
    Signalschwarz, 21.11.18
    #2
  3. Jake2k

    Jake2k Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.11.18
    Punkte:
    4
    Hm Danke leider hilft das reduzieren auch nicht so wirklich. Was könnte man den baulich machen? Habe einen sehr netten Vermieter
     
    Jake2k, 21.11.18
    #3
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Na, eine Wand ziehen, wo jetzt eine Öffnung ist. :D
     
    Signalschwarz, 21.11.18
    #4
  5. Jake2k

    Jake2k Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.11.18
    Punkte:
    4
    Danke hm wen das die einzige Lösung ist muss es wohl gemacht werden xd. Muss es eine massive Mauer sein oder reicht es mit holz und rigibs platten was zu bauen?

    Hatte in einem anderen Zimmer mal mit diesen Metall streben ein Gerüst gebaut und dort dann Holz platten verschraubt sah noch gut aus. Aber reicht sowas für den bass?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.18
    Jake2k, 22.11.18
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.