Information ausblenden

b1, c1, b3 oder was??

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von oonightshiftoo, 28.12.05.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oonightshiftoo

    oonightshiftoo Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    habe zur zeit das behringer b1 + behringer mic200 ... also laut forum soll diese kombination ja so ziemlich das schlimmste sein was man bekommen kann ;-)

    ich habe zwar überhaupt kaum rauschen aber es klingt einfach verdammt dumpf! also ohne (ganz) viel eq geht da gar nichts!

    jetzt kaufe ich mir also mal endlich ein neues mikro (+tb101):

    zur auswahl stehen:
    studio projects b1
    studio projects c1
    [p=566]studio projects b3[/p]
    oder diese modifizierte version vom b1?!?
    oder rode kommt natürlich auch in frage!

    preislich so bis 200euro!

    also ich habe mir alle produktempfehlunge und einträge im forum durchgelesen und finde, dass das c1 ziemlich schlecht abschneidet (soll in den höhen ziemlich klirren)!
    was ist denn nun so zu empfehlen??

    mfg
     
  2. RLX-Devlin

    RLX-Devlin

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
  3. oonightshiftoo

    oonightshiftoo Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    ich meine ja auch nur die höhen beim c1!

    also laut homerecordimg-shop soll ja das modifizierte b1 auch nicht schlecht klingen! aber 222euro sind auch nicht schlecht!
     
  4. Poke

    Poke

    Registriert seit:
    15.10.05
    Punkte:
    130
    130
    Ich seh das so das man bei dem B1 die 2 weiteren Charakteristiken mitbezahlt, deswegen würd ich aufs C1 setzen. Kann natürlich auch sein das diese Ansicht total Falsch ist.

    Hab dir dazu schon ne PM geschrieben.
     
  5. eljaywe

    eljaywe

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    685
    685
    Hi oonightshiftoo,

    vllt probierst Du erstmal mit dem tb101 aus wie es dann klingt. Ich benutze den tb202 mit dem Oktava 319 (170,- im Oktava Online Shop), wobei der Wechsel von Behringer Preamp zum tb einen ziemlichen Unterschied ausgemacht hat.
    Die üblichen Verdächtigen in der Presiklasse bis 200,- wären dann neben den Studio Projects noch das Rode NT1A und die MXLs (u.a. 992)

    bensommerfeld hat diesen interessanten Link gepostet.

    Außerdem mal in diesen klasse Preamp Vergleich von Randy hereinhören.

    Gruß,
    Lars
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    das C1 ist ein sehr höhenbetontes mikro, wenn nicht sogar "das höhenüberzeichnetste mikro" derzeit. das führt bei vielen stimmen zu starken zischlauten (die ekelhaften "s" und "sch" laute beim gesang) und stört auch mich bei zeiten ziemlich.
    das B1 ist ein wenig ausgeglichener, "welten" liegen aber meiner meinung nach auch nicht zwischen den mikros. ob b1, c1, c3 oder b3, die tendenz zur höhenüberzeichnung ist überall da, beim C1 nur am ausgeprägtesten.

    wenn du die möglichkeit hast, teste soviel du kannst. geh in nen grossen musikshop und teste soviel geht. wenn nicht, dann bestell dir min. 3-4 mikros bei thomann oder ähnlichen shops und teste daheim.
     
  7. oonightshiftoo

    oonightshiftoo Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    ok danke für eure antworten! werde wirklich mal als erstes schauen wie es mit einem tb101 und meinem b1 klappt!!
     
  8. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    ... falls du günstig an ein B1 rankommst - ich habe einen tb101 in neuzustand zu verkloppen 90 Öre plus Versand

    Gruß, Randy
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.