Information ausblenden

Aufnehmen mit Plugins ohne Latenz

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von luke75, 05.12.19.

?

Recording Latenz Monitoring

  1. Geht nicht

    1 Stimme(n)
    20,0%
  2. vergiss es

    4 Stimme(n)
    80,0%
  1. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    Hallo,

    ich suche bereits seit längerem danach wie man ein Interface, das Focusrite Scarlett 6i6 so verkabelt, bzw einstellt das man beim spieln, während der Aufnahme keine Latenz hat. Klar geht das wenn man direkt reinspiel, the easiest way. Ich habe aber oft in videos gesehen dass welche da über Plugins, Amp sims und sonstiges direkt drüber aufgenommen haben. Einige Sachen habe ich da aufgefangen, wie Monitoring an und den Aufnahme track muten aber die Latenz bleibt. Es gibt unzählige videos darüber doch nirgens wird wirklich gezeigt wie man dann letztlich richtig macht.
     
  2. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    8.818
    8818
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  3. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    6.174
    6174
    Ich hatte mal zum Thema Direct Monitoring und Scarlett 18i20 einen Thread zum DirectMonitoring mit Cubase gestartet. Ich hatte das noch nie gebraucht und wollte mal wissen wie das genau funzt. Es funktioniert, aber das ist ja dann das trockene Gesangssignal oder die Gitte.
    Ich arbeite nun aber weiterhin wie bisher mit Latenzen zwischen 6 und 12 ms. Null Problem mit Guitarrig oder Gesang, wenn man bisschen Hall als Camouflage drüberbügelt.

    Einzig die virtuelle oder reale Verkabelung, was den ControlRoom in Cubase und das Direct Monitoring mit der Scarlett betrifft konnte ich bis hier nirgendwo lösen - aber wie gesagt kein Problem, da ich auch bei rund 50 Spuren problemlos mit dem nassen Signal arbeiten kann und in Cubase gibt es ja so einen Button, wo man die Latenzhaie für Aufnahmen etwas einfangen kann.
     
    stereolli bedankt sich.
  4. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    6.174
    6174
    Im übrigen ist der Umfragetitel sinnlos: : was soll das "Recording Latenz Monitoring"? Keine Aussage keine Frage keine Ansage.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  5. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    Die wollten das hier so, was hätte ich hinschreiben sollen?
     
  6. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    11.670
    11670
    Ist möglich aber nicht mit Focusrite Interface.
     
  7. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    Eine günstige alternative währe dann?
     
  8. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    6.174
    6174
    Sind 6 ms oder 5 ms zuviel?
     
  9. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    keine ahnung, aber man merktz es eben beim spielen und das ist ja irgendwie blöd
     
  10. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    6.174
    6174
    Naja 5 ms die haste auch bei den Monitorboxen
     
  11. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    na dann müsste es gehen
     
  12. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    also wenn ich direkt reinspiele ist es vollkommen ok, aber mit plugin hinkt es leicht hinterher
     
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.967
    13967
    Sind die Asio Treiber ausgewählt? Wie hoch ist die Buffersize im Asiotreiber eingestellt? Wundert mich, dass die wirklich relevanten Fragen noch keiner gestellt hat...
     
  14. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    Focusrite USB 2.0 Driver

    Buffer size im Fokusrite Scarlett ist 10.0 ms
     
  15. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.279
    4279
    Die Lösung ist zwar nicht billig aber für mich die derzeit beste: UAD Apollo Interface mit entsprechenden Plugins!
    Fühlt sich echt an wie Hardware und klingt auch fast so!
     
  16. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    587
    587
    Kann ich bei den Focusrite firewire Interfaces nicht bestätigen.Mein altes Saffire Pro 40 kommt fast an die Latenzwerte von meiner Rme Raydat ran.Keine Ahnung wie es bei den USB Teilen aussieht.
     
    rkdk bedankt sich.
  17. oleg78

    oleg78 Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.08
    Punkte:
    1.493
    1493
    Die Buffer-Size wird i.d.R. in Samples angegeben. Niedriger Wert (z.B. 64) bedeutet weniger Latenz aber mehr Last fürs System. Ein hoher Wert (z.B. 1024) bedeutet mehr Latenz aber weniger Last fürs System.

    Auf wieviel Samples ist deine Buffer-Size eingestellt? Wird es denn besser, wenn du die Buffer-Size kleiner machst?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.645
    4645
    Was bedeutet direkt Reinspielen?
    A) Direct Monitoring (Wandler IN > SoundkartenMischer > Wandler Out)
    B) Natives Monitoring ( Wandler IN > ASIO IN > Plugins e.t.c. > ASIO Out > Wandler Out)

    Bei A) hat man praktisch nur die Wanlder Latenzen (falls das nicht echt analog ist)...
    Aber kann außer lauter/leiser nicht's machen, wenn der Soundkarten Mischer keine Effekte hat.

    Bei B) ASIO-Puffer x 2 (in + out) 32 Samples @ 44,1khz dauern ca. 0,7ms x2 ist 1,4ms.
    Das bedeutet im Idealfall, dass man BEI 32 samples@44,1khz nur 1,4ms zusätzliche Latenz hat,
    wenn die Plugins... KEINE zusätzliche Latenz verursachen.

    MultiBandCompressoren, Linear-Phase-EQs, Limiter z.B. erzeugen i.d.R. eine nicht unwesentliche Latenz.


    Wenn möglich mit den niedrigsten ASIO-Puffer Arbeiten (gerade bei so niedrigen Latenzen, macht es einen WESENTLICHEN Unterschied, was der Blechtrottel sonst noch macht: am besten Neztwerkadapter deaktivieren, Alles unnötige abschalten und natürlich sonst nicht's offen haben, der TaskManager ist Unser Freund, neustarten... und schauen ob's mit niedrigsten Puffer geht.).

    Am Besten mit einen leeren Projekt anfangen (um nicht ungewollte ein Plugin drinnen zu haben, an welches man nicht denkt), und schauen wie's sich verhält, wenn man eines nach den anderen hinzufügt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.19
    stereolli und oleg78 bedanken sich.
  19. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    5.196
    5196
    Für solch ein anforderungsprofiel kommste nicht an einer dsp unterstützten hw vorbei, so meine erfahrung.
    Im unteren preisbereich ist da nach meinem wissensstand wohl uad sehr weit vorne und das halt nur mit ihren plugs, die ja nicht zu den miesensten zählen.
    Ansonsten ist in diesem segment avid mit ihrem protools hdx (früher tdm) wohl auch noch nach jahrzehnten immer noch der marktführer. Die garantieren dir konstant 0,7ms latenz, egal wie viele dsp plugs und spuren du am start hast.
    Da kannste halt ohne nachzudenken dsp plugs in die kanäle werfen und es fühlt sich auf dem kopfhörer an wie analog.
    Genial, aber teuer. Solche werte kannste halt auch nicht mit einem aktuellen rechner und einer buffersize von 32 samples erreichen.
    Abgesehen davon arbeitet hdx unabhängig von der buffersize. Das schafft dann halt auch ein aus heutiger sicht eher betagter rechner mit wie gesagt 0,7ms konstant auf allen recordingspuren.
     
  20. luke75

    luke75 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    121
    121
    Direkt reinspielen heisst, wenn ich zB mit dem Bass trocken direkt in das Scarlett reingehe und spiele, habe ich keine spürbare Latenz, und auch die Aufnahme ist nahezu latenzfrei. Wenn ich aber bei der Aufnahme ein Plugin verwende, zB ein GitarrenAmp VST, dass ich dann auch bei spielen hören will, dann habe ich Latenz, da ich dann auch scheiße spiele und die Aufnahme hin ist, ist klar