Information ausblenden

Aufnahmeraum

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von JzumD, 27.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    Hi,
    ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass mir vlt hier geholfen werden kann.
    Ich hab von meinen Eltern einen Raum zur Verfügung gestellt bekommen um Gesang/Rap aufzunehmen, nur weiß ich nicht wie ich ihn am besten nutze.
    Der Raum ist 2m auf 3m groß und ca. 2,20m hoch. Ich hab mich schon ein bisschen durch gelesen und da stand, dass Schaumstoff eher schlecht ist und Absorber besser geeignet wären, also würd ich gern wissen was ich mir am besten zuleg und wie ich das dann im Raum hinstellen soll um einen optimalen Klang zu erzeugen. Am besten was günstiges aber dennoch gutes.
    Gruß, J
     
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ziemlich niedrig.

    welcher boden ist denn drinnen? ansonsten kahle wände?

    bist du handwerklich "begabt"?

    lg
    flox
     
  3. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    :D ... such mal dich durch google und so ... aber willkommen hier gleichgesinnter ... achja : darfst du denn den Raum richtig verändern ?

    edit : Budget ?, Wer muss putzen? :D
     
  4. newbie34

    newbie34 Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Wie wäre es mit mehrschichtigen Schaumstoff. Kannst du für den Anfang benutzten da er auch recht günstig im baumarkt zu finden ist.

    Außerdem musst du die Decken auch mit beeinziehen bei deiner Studio-Planung! Den Boden am besten mit einem Teppich oder ähnliches versehen.
     
  5. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    @ floxe: hab die Höhe nur geschätzt, also normale Raumhöhe würde ich sagen ist das. Wände sind bis jetzt kahl, bis auf ein Regal, das drinne ist. Boden ist aus Stein, hab aber nen alten Teppich drauf gelegt.
    Ich bin schon handwerklich begabt würd ich sagen.

    @Guitar_TT: was meinste mit richtig verändern? Ich darf da eig schon mit machen was ich will^^. Budget? Ich weiß nicht wie viel ich da mit einrechnen muss, aber so günstig wie es geht. Geputz is schon^^
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ok teppich sicher notwendig. ansonsten, wenn dus dir gemütlich machen willst und irgendwo noch "überflüssige" möbel herumstehen hast. stoffcouches usw. eignen sich hervorragend als absorber :)

    weiters würd ich mir noch ein paar breitwandabsorber selbst bauen und damit einerseits die decke und wände damit bearbeiten - wieviele du genau brauchst kann man schwer fernanalysieren.

    preislich solltest du da aber nicht teurer kommen, als wenn du dir ein günstiges basotect set kaufst.

    lg
    flox
     
  7. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    Ok, gibts irgendwo eine Anleitung zu guten Absorbern zum selber bauen?
    Es ist aber nicht gut, wenn ich alle Wände komplett mit Absorbern zustell oder? Reicht es wenn ich die Decke damit vollmach und dann die Wand an die ich das Mikrofon hinstell? Ich glaub, dass die auch ziemlich viel Platz wegnehmen oder?
     
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    http://www.johnlsayers.com/HR/index1.htm
    side wall absorbers

    http://www.carookee.com/forum/MikasMietshaus/11/Absorber_Bau.14839842.0.01105.html
    bzw. andere threads beim mika

    genau - an den wichtigsten positionen aufmachen und nicht komplett zupflastern - ich würd mir einfach mal so viel stück bauen, wie dein budget hergibt und dann durch ausprobieren testen, wo und wieviele du anbringst.

    weiters wie gesagt - wenn du noch möbel hast, die du sowohl raumtechnisch (sofa, kasten,...) als auch akustisch nutzen kannst, immer rein damit.

    wie ist denn der nachhall bisher? hast du flatterechos wenn du im raum klatschst?

    lg
    flox
     
  9. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    ich würde wie mika in dem thread auch sagt, in den ecken anfangen, da du dort am besten auch tiefere frequenzen absorbieren kannst.

    danach kannst du in den raumkanten (decke/wand) weitermachen und schließlich dort, wo du bestimmte reflexionen vermeiden willst.

    etwas dicker als der im thread gezeigte absorber kann bei den eckabsorbern auch nicht schaden.

    lGf
     
  10. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    Danke für die Seiten ;)
    Welche Größe sollte ich da ungefähr bauen?
    Der Hall is im Moment noch ziemlich stark, Möbel werde ich sowieso noch reintun.
    Also in die Ecken so Absorber reintun und dann an die Wände oder wie?
     
  11. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "Also in die Ecken so Absorber reintun" "

    ja, schräg übers eck

    "und dann an die Wände oder wie?"

    raumkanten = übergang decke-wand. aber - wenn möglich - erstmal die vier ecken von der decke bis zum boden. als material geht auch

    www.thermohanf.de

    lG f
     
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    also basstraps find ich in einem rein für sprache ausgelegten raum etwas übertrieben - vor allem übersteigts dann wohl sein budget - let's see.

    lg
    flox
     
  13. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    Schräg übers Eck heißt dann, dass ich bei nem 90° Winkel praktisch ein Dreieck bilde mit nochmal zwei 45° Winkeln oder wie is das zu verstehen?
     
  14. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    nee, einfach eine platte schräg aufstellen bzw. aufhängen, so

    |_\


    der 90 grad winkel wird von den wänden gebildet, die hypothenuse ist deine glaswolle-platte, wie im oben verlinkten thread auch zu sehen.

    wenn du eh glaswolle kaufst und absorber baust, kommt dich das so auch nicht teurer, als die einfach an die wand zu hängen - ist aber effektiver.

    denk daran, dass die absorber hier keine rückwand haben sollen, damit der schall hindurch geht.

    lG f
     
  15. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
  16. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    nein, das braucht du nicht. einfach glas-oder steinwolle-platten schräg stellen oder hängen...
     
  17. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    ok, so dachte ich mir das ja auch, nur von der Form so wie auf dem Bild.
    Die ganzen Materialien dürfte ich bei Hornbach oder Obi bekommen oder?
    Gibts so Thermohanf auch in so Geschäften zu kaufen oder nur über Internet?
     
  18. Xepod

    Xepod

    Registriert seit:
    24.07.07
    Punkte:
    41
    41
    Die Form ist eher die eines Quaders/einer Platte.
    Geeignete Glas/Steinwolle gibts meist nicht in normalem Baumarkt sondern im Baustoffhandel. Bei Thermohanf weiß ich nicht wo das verfügbar ist.
     
  19. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    vertrieb macht u.a. raab karcher - einfach mal anrufen.

    auf der website gibt es weitere vertriebsadressen. sonst ebay, dort aber hohe versandkosten.
     
  20. JzumD

    JzumD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    9
    9
    bei dem Thread da von mika, welche Folie oder was ist das was ganz zum Schluss drauf kommt, also das ist da in lila und gelb.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.