Information ausblenden

Aufnahme von akustischen Instrumenten

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von herrNick, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. herrNick

    herrNick Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Hallo zusammen,

    ich werde in naher Zukunft mit ein paar Freunden eine CD Aufnehmen, auf der wir
    ausschließlich akustische Instrumente (ein bisschen Richtung Folk) im Homerecording
    aufnehmen werden.
    Als Software werden wir GarageBand verwenden, aber das ist wohl zweitrangig,
    Mikromäßig habe ich mich von einem SE2200 A (Großmembran-Kondensator) überzeugen lassen und bin nach ersten Testaufnahmen ganz zufrieden.

    Meine eigentliche Frage ist:
    Wie nehme ich am besten die folgenden Instrumente auf, bzw. was muss ich beachten:
    - ak. Gitarre
    - Flöten
    - Gesang
    - Akkordeon

    Zwischen Mikro und Computer verwende ich noch die Firebox von PreSonus. Also wenn
    ihr in der Richtung irgendwelche Erfahrungen habt, wäre ich euch sehr dankbar.

    Cheers, herrNick
     
    herrNick, 17.03.06
    #1
  2. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Hi,

    A-Git- am besten Mike ca. Höhe 12. Bund postieren, etwa 10-20 cm entfernt.

    Flöten- von oben abnehmen, also Kapsel auf die Löcher gerichtet und ruhig mit etwas mehr Raum, also Mike ca. 30-50 cm entfernt (es sei denn, Euer Aufnahmeraum klingt nicht so gut, dann eher direkter abmiken)

    Gesang- Entfernung ausprobieren, Popschutz nicht vergessen.

    Akkordeon-würde natürlich mit zwei Mikes besser klingen, mit einem Mike mittig zum Instrument und auch mit etwas mehr Entfernung, kann ruhig 50 cm + sein.

    Den optimalen Punkt aber dennoch durch mehrfaches versuchen finden und darauf achten, dass die Musiker Mikrodisziplin waren, also nicht umherhampeln.

    In allen Fällen kannst Du (musst aber nicht) leicht vorkomprimieren.
    Auf gute Aussteuerung achten und die Musiker mit Schmackes spielen/singen lassen.

    Gruss Frank
     
    steelyard, 17.03.06
    #2
  3. hechti

    hechti

    Registriert seit:
    25.12.05
    Punkte:
    282
    282
    Hi
    Also ich würde es mal versuchen das mikro so zu plazieren das du den sound hast als ob du es selber spielen würdest
    z.B neben dem ohr von hinten
    oder natürlich aus der zuhörerperspektive
    Mir gefällt die Spielerposition aber sehr einfach mal ausprobieren
    das klappt aufjedenfall
    super bei der Flöte
    Grüßle
     
    hechti, 18.03.06
    #3
  4. DrSmi

    DrSmi

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    389
    389
    Moin Moin.

    wo ich sehr gute erfahrungen gemacht habe:
    ak. Gitarre mit zwei kleinmembranmikros abnehmen... klingt komisch, ist aber so.
    habe beide über ein mischpult, das erste auf den steg gerichtet und panorama nach links gedreht, das zweite auf den hals kurz vor dem schallloch, panorama nach rechts gedreht. abstand so ca. 20 cm ... klingt echt super. ist aber nur empfehlenswert, wenn die gitarre das einzigste instrument im stück ist ... aber wie gesagt, ich find es klingt geil
     
    DrSmi, 18.03.06
    #4
  5. Klangwerker

    Klangwerker

    Registriert seit:
    07.05.05
    Punkte:
    493
    493
    Kleiner Tipp am Rande

    Die derzeitige Ausgabe der Zeitschrift Keys hat in diesem Monat das Schwerpunkthema "Recording akustischer Instrumente"

    Klangwerker
     
    Klangwerker, 19.03.06
    #5
  6. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    ich würde vielleicht bei ne flöte (vor allem querflöte) noch ein mirko auf den bereich mund-mundstück richten...zumindes würde ich es mal versuchen...
     
    ReinerReibach, 19.03.06
    #6
  7. herrNick

    herrNick Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Danke für eure Tipps. Ich werde mal ein bisschen rumspielen und die Keys wird
    auch morgen gleich gelesen :).
    Mal sehen, ob ich euch dann mal ein Ergebnis hier präsentiere, es ist schon sehr
    spezielle Musik.

    Grüße,

    herrNick
     
    herrNick, 21.03.06
    #7
  8. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    649
    649
    Hi,

    ich nehme akustische Gitarre auch mit zwei Kleinmembraner ab, ist wirklich klasse !

    Noch ein hinweis, ich weiß ja nicht wie ihr aufnehmen wollt, aber wenn ihr jede Spur einzel einspielt und deshalb mit klick arbeitet, passt auf, mir ist es oft passiert, dass ich den Klick vom Kopfhörer auf der Aufnahme hatte.

    Das ist zwar kein generelles "akustik" Aufnahmeproblem, aber um den besten "Sound" aus der Klampfe zu holen, habe ich die Mikes ziemlich hoch ausgesteuert und dann waren sie natürlich sehr empflindlich...... und schon hast den Klick auf der Aufnahme und kannst alles noch mal einspielen.

    Grüße
     
    valderas, 21.03.06
    #8
  9. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    halt gut abgedämpfte kopfhörer nehmen...

    wie nimmt man gitarre mit einem mikro ab, kanndas auch gut klingen?.. ich hab nämlich nur einen mic pre tlaudio.. akg c414 und c 2000

    lg
    c
     
    chrizzle, 22.03.06
    #9
  10. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    649
    649
    hab ich (AKG 270 Studio) ... trotzdem !

    Na da haben wir aber noch nicht viel Beiträge hier im forum gelesen .... oder ?

    Gitarren recordet man "grundsätzlich" mit Mikro ! und "nur" TLAudio und AKG C414 .....
    was is'n dass für ne Aussage ?

    Die beiden Teile sind vom feinsten ....... !

    Grüße
     
    valderas, 22.03.06
    #10
  11. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Ich glaube er meinte das er nur einen einkanal Preamp aber zwei Mikros hat.
    Dass das C414 ein super Mikro für Gitarre ist wird er schon wissen sonst hätte er ein C1 ;)
     
    human_ray, 22.03.06
    #11
  12. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    649
    649
    Ach so, er hat gemeint mit "nur" einem Mikro und nicht mit 'nem Mikro ....

    hab ich falsch verstanden .... sorry !


    Grüße

    Börni

    PS: Ähhh... natürlich geht dass, wenn Du ein guter Gitarrenspieler bist, dann ist es sogar besser, wenn Du die "zwei" Spuren nacheinander Aufnimmst !

    Da gibts eine bessere "Stereoauflösung"
     
    valderas, 22.03.06
    #12
  13. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    zwei gleiche akustik gitarrenspuren nacheinander.. nein, ich glaub 1:1 schaff ich das nicht..

    ps.. ja ich weiss dass das c414 ein gutes mikro ist...

    lg
    c
     
    chrizzle, 22.03.06
    #13
  14. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.886
    1886
    Akkordeon: auf jeden Fall 2 Mikrofone nehmen, schliesslich musst du beide Seiten abnehmen, Bass und Melodie. Die Mikrofone auf beiden seiten ca. mit 20-30 cm abstand positionieren und schauen, dass sie vertikal genau in der mitte sind!

    Gruss
    Solex

    PS im notfall kannst du das akkordeon auch ganz gut mit dynamischen mics aufnehmen...
     
    Solex, 22.03.06
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.