Information ausblenden

Auf welche älteste Version ist ein Upgrade möglich?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Cubi-Fan, 18.06.21.

  1. Cubi-Fan

    Cubi-Fan Themenersteller

    Registriert seit:
    17.06.21
    Punkte:
    9
    9
    HI, zusammen!

    Brauche (leider) neues Cubase.
    Habe über 20 Jahre mit Cubase 3.7 gearbeitet, das ich sogar noch unter WinXP lauffähig bekommen hatte.
    Leider hat meine aktuelle Hardware keinen Parallelport mehr, so dass ich es gar nicht erst versuchen brauche, die 3.7 auf Win10 zu installieren.

    Welches ist die kleinste Cubase-Version, die auf Win10 läuft und die über Key-, List-, Drum-, Noten- und Logical-Editor verfügt?

    Ich brauche nur MIDI-Funktionen, keinen Audio-Schnickschnack und keinen Support.
     
    Cubi-Fan, 18.06.21
    #1
  2. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.555
    15555
    Ich habe noch Cubase SX 3 installiert bekommen mit einem Trick.
     
    Beatback, 18.06.21
    #2
  3. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.555
    15555
    Beatback, 18.06.21
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    Sicherlich geht es Beatback um den Transfer der.all Dateien. ja, das geht noch mit SX. Muss man halt sehen, wie man das installeirt bekommt, ist ja alles ur-alt quasi...

    Du.. aber sage mal... was spräche denn gegen ein Update in Richtung moderne zeiten, also Cubase 11 ?
    Wenn knapp bei Kasse könntest du ja sonst mit der Elements starten. Hat auch Sidechain. Alles soweit drin, außer Logical Editor.
    Das lohnt sich extremst. Wirst dich wundern, wie viel Spass Musikmachen kann. Dann fasst du Cubase VST 3.7 (mittlerweile tatsächlich schon 22 Jahre alt!) nicht mehr an. :D
     
    rkdk, 18.06.21
    #4
  5. Cubi-Fan

    Cubi-Fan Themenersteller

    Registriert seit:
    17.06.21
    Punkte:
    9
    9
    @Beatback:
    Das wäre einen Versuch wert.
    Dazu müsste ich erst einmal eine SX-Version zum Download bzw. Kauf finden.
    Benötige ich für Deinen verlinkten "Trick" irgendetwas vom Steinberg-FTP-Downloadserver? Wenn ja, bitte mal den Link dorthin.

    Sind denn in SX die gewünschten MIDI-Editoren enthalten? Welche SX3-Version war das genau?

    @rkdk:
    Meine alten ALL-Dateien muss ich nicht mitnehmen, weil ich ja nur MIDI mache. Habe davon eh nur die DEF.ALL und die BACKUP.ALL.
    Die 11-Elements hat ich mal in eine VM als Demo installiert (nur den "Required"-Teil), hat mich total erschlagen. Und die Elements-Versionen verfügen m. W: nur über Key-, Drum- und einen ganz, ganz einfachen Noteneditor.
    ByTheWay: Das uralte 3.7 finde ich sowas von klasse. Bis auf den Autio-Teil und den IPS habe ich das Programm - so glaube ich - komplett ausgereizt.
     
    Cubi-Fan, 18.06.21
    #5
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    Verstehe. So hat jeder seins.
    Nun, als Cubase VST in den 1990er Jahren auf dem Markt war, war ich auf Logic.
    Cubase VST fand ich gaaanz schlimm damals.. Optik, Plugins, der rudimentäre Mixer, die Fenster usw. einfach alles.
    Es gibt so viele gute Cubase Erklärvideos auf Youtube... und es gibt immer wieder Deals.. könntest auch Cubase Artist nehmen.
    Ich ahne eh, dass der Tod vom ur-alten Cubase VST so oder so ja naht, wenn man moderne Betriebssysteme betrachtet.
    Mit SX jetzt anzufangen...wo selbst das kaum noch lauffähig ist... verstehe es halt nicht. Müsstest ja eh Cubase neu kaufen, um SX fahren zu dürfen.
     
    rkdk, 18.06.21
    #6
  7. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.121
    3121
    Läuft auf älteren Rechnern mit älterem Betriebssystem sicher genauso gut/schlecht wie damals. Und vermutlich bekommt man auch noch eine ganze Weile ältere Hardware zu kaufen. Das kann alles auch noch die nächsten z.B. 30 Jahre reichen.
    Man muss ja nicht versuchen so eine alte DAW auf einem Top aktuellem Rechner mit Win10 zu nutzen, wieso auch.

    Der erste Fehler war demnach sich "aktuelle Hardware ohne Parallelport" zu kaufen, denn sonst liefe sein geliebtes Cubase 3.7 noch immer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.21
    BodoH, 18.06.21
    #7
  8. Cubi-Fan

    Cubi-Fan Themenersteller

    Registriert seit:
    17.06.21
    Punkte:
    9
    9
    @rkdk:
    VST nur allein zur MIDI-Bearbeitung (und Notendruck) fand ich hingegen top, mehr vermag ich nicht zu beurteilen.
    Artist verfügt leider nicht über den Logical-Editor und "nur" über Basis-Funktionen für Partitur-Layout und Notendruck, wobei schwer zu sagen ist, wieviel das im Vergleich zur VST-Score-Version ist.
    Der Grund, warum ich gern bei einer älteren Version bleiben will, ist ganz einfach der, dass die neuen Versionen - wenn man nur MIDI haben will - dafür nicht mal 5 % der Features benötigen. VST-Score passte noch auf eine CD, die 11er benötigt schon allein im Required-Teil mehr als 1 GB.
    Hatte auch schon mal in Erwägung gezogen, Cubase in einer VM mit Win7 32bit zu betreiben, aber bei VMs gibt's häufig Probleme mit der USB-Einbindung, und USB brauche ich für den Dongle und für das MIDI-Kabel zum Keyboard.

    @BodoH:
    Als ich mir vor knapp zwei Jahren einen neuen PC kaufte und von XP zu Win10 gewechselt bin, gab es m. W. schon keine PCs mehr mit echtem (also direkt auf dem Mainboard) Parallel-Port. LPT-Karten sollen dem Vernehmen nach nicht funktionieren.
     
    Cubi-Fan, 18.06.21
    #8
    rkdk bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    @Cubi-Fan
    Danke für deine ausführliche nachträgliche Erklärung! Jetzt verstehe ich dich etwas besser.
    Eine Frage, wären denn nicht moderne VSTi Klangerzeuger im Rechner höchst interessant für dich?
    Aber welche Midi Hardware Geräte steuerst du so an damit?
    Oh ja.. um die Parallelportproblematik weiss ich nur zu gut... daher dachte ich ein ein richtiges Upgrade für dich mit C 11. ;)
    Es ist nicht selten wirklich ein Fluch mit der sich rasant verändernden Computertechnik.
     
    rkdk, 18.06.21
    #9
  10. Cubi-Fan

    Cubi-Fan Themenersteller

    Registriert seit:
    17.06.21
    Punkte:
    9
    9
    Ich hatte immer per USB-to-MIDI-Kabel mein ebenso altes KORG-Keyboard angeschlossen; das ist mein "Klangerzeuger". Insofern ist der ganze Audio- und Instrumente-Firlefanz für mich völlig überflüssig.
    Ich bin auch kein Musiker, sondern bastele/editiere mir MIDI-Files, die über den KORG ausgegeben werden. Am Ende mute ich die Melodiespur und spiele die live anhand der ausgedruckten Melodie-Noten, aber nur für mich allein, hier zuhause, reines Hobby. Nur sehr selten bearbeite ich die KORG-Sounds selbst, meistens reichen die GM-Klänge aus, ab und an ergänzt/ersetzt durch KORG-eigene Sounds zweier weiterer Bänke.

    Das KORG-Keyboard ist auch schon sehr alt, funktioniert aber wie am ersten Tag (und sieht auch noch so aus). Problem macht leider auch bei mir das Display (schon mal tauschen lassen, schwächelt aber bereits wieder). Außerdem ist die eingebaute Festplatte inzwischen rappelvoll, aber nicht von den MBs her sondern von der Anzahl der Dateien, die man in einer der 18 Partitionen speichern kann (ich glaube 128).
    Das KORG-Keyboard muss also dann auch in nicht allzu ferner Zukunft ersetzt werden. Da die KORG-Songs (*.SNG) mittlerweile auf keinem anderen Keyboard/Synthie der Welt mehr laufen, muss ich nach und nach an die parallel gesicherten MIDI-Files dran. Aber das liebe ich ja am meisten ...
     
    Cubi-Fan, 18.06.21
    #10
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    alles klar :)
     
    rkdk, 18.06.21
    #11
  12. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.121
    3121
    Hab nicht geschaut, aber ich dachte die bieten sie noch bei z.B. ebay an jeder Ecke für "fast geschenkt" an. Zwei oder drei dieser alten Kisten habe ich bestimmt auch noch im Keller.
    Mal davon abgesehen, dass man bestimmt noch so ein uraltes Cubase "ohne Dongle" im Internet findet...zumal du ja den damals roten Dongle legal besitzt. Den roten und den blauen Dongle müsste ich auch noch irgendwo haben, den grünen hatte ich denke ich nie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.21
    BodoH, 18.06.21
    #12
  13. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.471
    3471
    Es ist noch gar nicht lange her, da konnte ich die kompletten Installationsdateien (als zip- Datei) für Cubase SX 3.1 vom Steinberg Server downloaden. Diese Version lässt sich (im Gegensatz zu SX 3 von der CD-ROM) problemlos und ohne Tricks unter Win 10 installieren. Und dieses SX 3.1 funktioniert mit der aktuellen eLCC Version und lässt sich parallel zu Cubase 11 pro öffnen!
    Ich hatte damit vor wenigen Tagen erst eine .all Datei ins cpr- Format konvertiert.

    Ob die o.g. Installationsdatei immer noch auf dem Steinberg ftp-Server zu finden ist, weiß ich nicht, da müsste ich auch erst mal nachschauen
     
    akStudio, 18.06.21
    #13
    rkdk bedankt sich.
  14. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.471
    3471
    So wie Windows 98 damals ebenfalls noch auf eine CD passte.

    Wenn Du Dein aktuelles System mit Win 10 betreibst, fallen die 1GB, die Cubase 11 benötigt, kaum ins Gewicht.
    Hier im Forum sind einige User, die mit Cubase groß geworden sind und die gesamte Entwicklung mitgemacht haben.
    Keiner von denen, die eine der neueren Versionen haben (wozu ich in dem Fall auch noch C10 und vielleicht sogar C9 zählen würde), würde auf die vielen praktischen Features verzichten wollen, die es besonders im MIDI- Bereich oder auch beim Notendruck gibt. Cubase VST 3.7 war damals gut (hatte ich auch), ist aber einfach technisch überholt.

    Das soll keine Besserwisserei sein, sondern ein Mutmacher, sich mit den neuen Möglichkeiten zu beschäftigen, es macht vor allem richtig Spaß.
    VG, Andreas
     
    akStudio, 18.06.21
    #14
  15. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.471
    3471
    Um welches KORG Keyboard handelt es sich denn? Für einige dieser alten Schätzchen hat KORG VSTis entwickelt (virtuelle Versionen, die das Original im Computer emulieren), die praktisch identisch klingen.
     
    akStudio, 18.06.21
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    Die gibt es tatsächlich noch.
    Steinberg hat hierzu auch eine eigene Seite erstellt mit weiteren Infos und den zugehörigen Downloads:
    https://helpcenter.steinberg.de/hc/...-Songs-ALL-ARR-in-das-CPR-Format-konvertieren
     
    rkdk, 18.06.21
    #16
    akStudio bedankt sich.
  17. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.471
    3471
    Danke @rkdk für die Zusatzinfo :cool:
     
    akStudio, 18.06.21
    #17
    rkdk bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.837
    49837
    gerne! gutes Thema, was ja dann doch immer mal wieder aufkeimt, wenn auch sehr selten.
    Aber ein Problem ist hierbei - natürlich mal wieder - die OS Architektur bei Apple. Mit neuerem OSX wird es wohl nicht gehen, oder nur über Umwege.
    Boah.. wenn ich das hier schon wieder lese...

    Hinweis für Mac-Nutzer: Cubase SX 3, SL 3 und SE 3 sind PPC-basierte (PowerPC) Versionen, die für Macs mit IBM-Prozessoren (G3, G4) entwickelt wurden. Auf Intel-basierten Macs konnten PPC-Programme mit Hilfe des sogenannten Dynamic Binary Translators "Rosetta" bis einschließlich Mac OS X 10.6 ausgeführt werden. Bis 10.5 war Rosetta Bestandteil von Mac OS X. In 10.6 muss Rosetta nachinstalliert werden. Achten Sie bei alten Mac OS X Versionen darauf, dass auch ein kompatibles eLicenser Control Center (ehemals Syncrosoft Lizenz Kontroll Center) installiert ist.
     
    rkdk, 18.06.21
    #18
  19. Cubi-Fan

    Cubi-Fan Themenersteller

    Registriert seit:
    17.06.21
    Punkte:
    9
    9
    Danke für's Mut machen.
    Werde mich mal etwas nach alter Hardware umsehen. Wenn ich nichts Geeigntes finde, muss ich wohl in den sauren Apfel beissen.

    Bislang habe ich im MIDI-Bereich nichts vermisst. Alles, was ich machen wollte, ging. So nicht heissen, dass es da nicht irgendetwas gibt, was man sich z. Zt. nicht vorstellen kann,

    Keyboard ist übrigens ein i3 HD, vom etwas schwächelnden Display abgesehen immer noch wie neu. Hänge sehr dran, obwohl mir schon der eine oder andere MIDI-Controller fehlt.
    Da sind aktuelle Keyboards schnon besser, brauchen vor allem keine HD mehr, weil USB-Anschluss vorhanden.

    So, zum Schluss: Ich bin jetzt im Bilde, was geht und was nicht geht.

    Danke Euch allen!!!
     
    Cubi-Fan, 20.06.21
    #19