Information ausblenden

Audiotrack Temposchwankungen anpassen

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von timtommy, 28.11.20.

  1. timtommy

    timtommy Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.12
    Punkte:
    58
    58
    Hallo,
    ich habe Reason 10 auf Windows 10. Ich will eine importierte Audiospur, bei die Musik mehrere Rubatostellen aufweist, so an das feste Taktschema angleichen, damit ich dann timing-genau mit dem Keyboard oder mit Vocalspuren synchronisieren kann, und zwar in dem Sinne, dass sich die Tempoänderungen im Audiofile durch entsprechene Einträge in der Tempo-Lane widerspiegeln. Die Musik an ein festes Taktschema anzugleichen, ist nicht schwer: Das kann ich im Slice Edit Mode so machen, dass ich z.B. alle Slice-Marker weglöschen mit Ausnahme bei markanten Taktschwerpunkten, sodass die Musik entsprechend gestrescht wird. Dann erhalte ich zwar eine ziemlich genaue Angleichung der Taktschwerpunkte an das Taktraster und könnte mit dem konstanten Metronomklick gut synchronisiere. Dabei gehen jedoch die originalen Rubati verloren, und ich kann sie nicht wiederherstellen. Also, wie kann ich folgendes erreichen: Zum Snchronisieren sollen die Töne vom timing her an das "Notenbild" angepasst werden, um die Synchronisierung zu ermöglichen. Wenn das fertig ist, soll sich aber das originale Timing wieder einstellen lassen. So als ob ich einfach die Tempolane ein- oder ausschalte.
    Kann mir dabei jemand behilflich sein?
     
    timtommy, 28.11.20
    #1
  2. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.504
    4504
    Poah, also ich weiß nicht ob ich 100% kapiert habe was du vorhast, aber ich versuchs mal: automatisiere das Tempo deiner Audiospur an den besagten Stellen. Nimm diese dann extern auf, Audacity oder so. Als Audiospur wieder importieren, und du bist für deine Vocals oder was auch immer frei von den vorher getätigten Automationen.
     
    alex-reed, 30.11.20
    #2
  3. timtommy

    timtommy Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.12
    Punkte:
    58
    58
    Jetzt bin ich es, der dich nicht versteht. Was meinst du mit "automatisieren"? Wie geht das? Oder muss ich irgendwo manuell Marker auf die Hauptzählzeiten setzten? Das wäre eine Riesenarbeit.
    Was ich vorhabe? Zu einem Song in wav-Format Vocals und Keyboardstimmen (per midi) möglichst präzise overdubben. Das Problem ist, dass der Song diverse Temposchwankungen hat, sodass es nicht einfach ist, immer genau im jeweiligen timing zu bleiben. Ich dachte, Reason könnte irgendwie automatisch die Taktschwerpunkte erkennen und in die Temopolane eintragen (kann das nicht Ableton?). Wenn man dann die Tempolane abschaltet, musste der Song mit festen Taktschema abspielen. Dann sind meine Overdubs genau im Takt. Danach die Tempolane wieder anschalten, und die Ritardani etc. kommen wieder zur Geltung.
    Vielleicht wird das, was ich machen will will deutlich, wenn ich mal den umgekehrten Weg beschreibe. Ich nehme einen vierstimmigen Chorsatz im festen 4/4-Takt mit 1/32-Quantisierung im Slice-Edits auf und zeichne anschließend per Mausbewegung in der Tempolane Temposchwankungen nach Gefühl ein. Das habe ich schon oft erfolgreich gemacht, um z.B. den Chorsatz lebendiger zu gestalten. Wenn ich das dann als wav-Datei abmischen habe ich genau meinen Ausgangsfall. Nur leider sind in der wav-Abmischung dann keine Tempoangaben mehr enthalten, unnd genau die versuche ich in einer fremden Aufnahme herauszufinden ...
     
    timtommy, 02.12.20
    #3
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  4. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.504
    4504
    Du kannst das globale Tempo deines Tracks automatisieren. Diese Automation wirkt sich allerdings wie gesagt auf alle Spuren aus. Insofern meinte ich, zieh erst einmal dein Audio rein und automatisiere das Tempo so wie du es brauchst. Dann nimmst du diese Spur extern auf, und lädst danach das Audio wieder rein. Ist zwar nur ´ne Notlösung. Aber vielleicht ganz brauchbar...

    Du fragst jetzt aber nicht, was eine "Automation" ist, oder doch?

    upload_2020-12-2_22-4-49.png

    Wobei, das müsste eigentlich auch mit Bounce in Place gehen. Ich Depp... :D
     
    alex-reed, 02.12.20
    #4
  5. timtommy

    timtommy Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.12
    Punkte:
    58
    58
    Meine Frage nach der Automation: Wenn du das globale Tempo meinst, das ist in Bezug auf mein Problem unwichtig. Der Hintergrund: Ich habe eine Reihe von Lifemitschnitten meines A-Cappella-Chores mit klassischer und romantischer Chormusik, da sind also etliche Temposchwankungen drin. Auf diese Audiotracks will ich jetzt nachträglich passgenaue Instrumente hinzufügen, was durch einen straighten Metronomklick natürlich präziser ist. Anschließend soll dann die ursprüngliche, lebendige Tempogestaltung wieder zurückgeholt werden.
     
    timtommy, 07.12.20
    #5
  6. timtommy

    timtommy Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.12
    Punkte:
    58
    58
    Problem gelöst - aber mit Logic 5.0 !!!
    Weil mir niemand helfen konnte, mein Problem mit Reason zu lösen, habe ich es mit meinem alten XP-Rechner und Logic 5.0 versucht, und siehe da: es klappt. "Reclock" heißt das Zauberwort. Dort spielt man auf die "gehörten" Taktschläge der Originalmusik manuell beliebige 1/4 Noten quasi als Metronom ein und erhält damit eine tempobezogene Guide Sequenz.
    Warum kann Reason nicht das, was ein 20 Jare altes Programm kann?
     
    timtommy, 16.01.21
    #6
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  7. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.504
    4504
    Hier gibt es ja noch den ein oder anderen ReasonUser: vielleicht hat einfach niemand kapiert, was du willst. Mir zumindest ging es so. Insofern wenig verwunderlich, dass meine Vorschläge an deinem Thema vorbei schossen.

    Was hindert dich daran, es in Reason genau so zu machen? Einfach zu deiner Audiospur dein eigenes "Metronom" dazu zu klimpern? Dazu braucht es doch keine extra Funktion. Natürlich wird sich dein Grid an den Rubato-Stellen dann nicht nach eben diesen richten, aber so wie ich das verstehe, ist das ja auch nicht nötig. Automatisch quantisiert wird ebenfalls nur, wenn du das so haben willst und es explizit so einstellst.

    Vielleicht bietet Reason eben genau diese Funktion nicht, dass kann schon sein. Allerdings kannst du auch in Reason z.B. im Werkzeugfenster (F8) dein Tempo für einzelne Bereiche im Sequenzer skalieren. Etc pp. Aber ich glaube ich habe dein "Problem" immer noch nicht durchblickt, deswegen bin ich hier jetzt auch raus. Und mach´n bisschen Musik. Mit Reason... :D

    upload_2021-1-16_14-0-44.png
     
    alex-reed, 16.01.21
    #7
  8. timtommy

    timtommy Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.12
    Punkte:
    58
    58
    "Natürlich wird sich dein Grid an den Rubato-Stellen dann nicht nach eben diesen richten, aber so wie ich das verstehe, ist das ja auch nicht nötig."
    Das ist der springende Punkt. Wie ich bereits mehrfach beschrieben habe, will ich das Taktschema (also das "grid") so wie im echten Notenbild mit Klang und Bild übereinstimmend haben. Genau das macht das alte Logic mittels einer frei einspielbaren Tempo-Lane. Wenn ich dich richtig verstehe, geht das bei Reason nicht. Wieder ein Grund mehr zu Ableton umzusteigen ....
     
    timtommy, 16.01.21
    #8
  9. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.139
    6139
    Naja Reasons Ursprung kommt nicht aus der Audio-Bearbeitung. Ich denke der Bedarf dieses Features dürfte eher klein sein. Klar kann man so ein Feature nachreichen, aber aktuell für wen ???? Da haben die Propellerheads wichtigere Baustellen. ;)

    Gibt auch von den großen DAWs nur wenige, die das ohne weiteres beherrschen bzw. teilweise auch nur mit Umwegen.

    Ich liebe Reason, aber nicht nicht als Audio Editor, sondern als modulare Frickelbude.
     
    richie, 17.01.21
    #9
  10. Reclifeing

    Reclifeing

    Registriert seit:
    20.05.16
    Punkte:
    19
    19

    Ich weiß leider auch nicht genau ob ich verstehe was du meinst
    aber hier ist ein Video, vielleicht ist es das was du in Reason machen wolltest.

     
    Reclifeing, 19.01.21
    #10