Information ausblenden

Atmer bei Sprachaufnahmen einfach weg kriegen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von BluesBrother, 02.07.20.

  1. BluesBrother

    BluesBrother Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    28.01.16
    Punkte:
    334
    334
    Ich habe 20 Min Sprecheraufnahmen. Da sind die ganzen Atmer vom Sprecher noch mit drin. Die würde ich gern einfach und schnell "raus filtern". Ich habe es schon mit einem Gate probiert. Das geht eigentlich auch ganz gut, aber das nimmt dann von den Worten zu Beginn so minimal etwas weg, was dann auch stört. Wie kann man das sonst machen?
     
  2. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.221
    10221
    am einfachsten und sichersten: per hand editieren (stille + fades) - geht wirklich rasend schnell.
     
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.354
    17354
    beim gate auf die attack achten und damit spielen. alternativ: per hand, izotope rx, waves debreath...
     
  4. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.440
    4440
    das is ja nix, da ist man flott durch mit rausschneiden, bzw. absenken. Die Wellenform von Atmern erkennt man ganz gut.
    Keins der mir bekannten de-breath plugins hat bis jetzt gut funktioniert. Da Atmen mitunter lauter ist als leises sprechen ist ein Gate auch keine sichere Lösung
     
    rkdk und mwa bedanken sich.
  5. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.851
    3851
    Manuelles editing, wie schon gesagt. Gates versagen da oft. Aber mal ne andere Sache... Warum überhaupt weg schneiden? Eher leiser machen und Störgeräusche raus würd ich empfehlen wegen des human touchs ;)
     
    mwa bedankt sich.
  6. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.221
    10221
    Genau. Wenn die Atmer ganz weg sind, wirkt es total komisch. Ich mache da gerne Fade-In bzw. - out, um einen Übergang zwischen den Stillephasen und den Sprechparts zu schaffen. Auf diese Weise werden die Atmer etwas leiser, je nachdem wie man den Fade setzt.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.113
    17113
    Geht nur manuell. Also schneiden oder absenken. Ich mache das gerne im WaveLab. 20 Minuten ist doch nichts.
     
    rkdk und mwa bedanken sich.
  8. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    46.866
    46866
    Von hand oder ein makro basteln. Ich hab eins, da kann ich die stelle markieren und mit einer tastenkombi senkt es dann den pegel um ca 10db ab.
    Weiter leg ich noch ein expander drauf, der gatet alles stille noch runter.
    Je nach situation will man atmer haben, oder nicht :) bei so aufgeblasenen imagefilm voices nehme ich die oft komplett raus, wenn noch musikisw düdelt, wirkt das nicht komisch. Bei freigestellten vocals kommst du um händisch mit schönen fades nicht rum.
     
    rkdk, PastorZaster und mwa bedanken sich.
  9. AnGee

    AnGee Außensaiter

    Registriert seit:
    11.04.20
    Punkte:
    186
    186
    gate mit lookahead und evtl hysterese (macht sinn das gate spät zu schließen und dann eher wieder zu öffnen, wenn schon dialog kommt). ansonsten izotope rx breath control
     
    Lacunaflow bedankt sich.
  10. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.955
    12955
    Bei einem Sprecher würde ich das auch manuel mit Wavelab absenken. Alles andere könnte abgehackt und unnatürlich klingen.
    Schätze bei einer 20min Aufnahme biste nach ner halben Stunde fertig :)
    Wenn du das vorher komprimierst sind die leichter zu erkennen und besser auf eine Lautstärke abzusenken, machst du das vorher kann es sein, dass du nach dem komprimieren nochmal ran mußt. Drecksarbeit sowas. Wäre was für Mixingforum, aber jetzt ist die Katze aus dem Sack sodass keiner Bock drauf hat :). Evtl bei Ebay-Kleinanzeigen wen anhauen der sich ne Referenz erhofft :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.20
  11. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.440
    4440
    ne, das geht viel schneller - ne halbe Stunde brauch ich für eine 90 minütige Audiodeskription um Atmer rauszuschneiden.
     
  12. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.955
    12955
    Super, hab sowas seit Ewigkeiten in der Länge nicht mehr gemacht. Dann kann er ja noch den Tag danach genießen :)
     
  13. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.440
    4440
    oder halt noch mehr schaffen :cool:
     
    Rec0rder bedankt sich.
  14. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.982
    13982
    Melodyne 5 Melodic Algo.
     
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  15. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.354
    17354
    Spur dublizieren, ein paar ms vorziehen und damit das Gate der Hauptspur sidechainen.
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.113
    17113
    Ich bin da konservativ. Ein Gate hat auf Sprachaufnahmen nichts zu suchen. Das ist doch händisch fix gemacht.
     
    rkdk bedankt sich.
  17. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.440
    4440
    ich hab immer einen leicht arbeitenden Expander im Aufnahmeweg, damit so überaus kontrollierte atmer, sowie Papier zur Seite legen oder mal das glas zum Mund erheben ggf. unter meinem strip-silence schwellwert bleiben.
    Wenn die Aufnahme einmal da seh ich ein Gate auch nichtmehr so sinnvoll - ist ja alles da und ich kann anfassen. in echtzeit muss ich so oder so mindestens einmal drüber
     
    rkdk bedankt sich.
  18. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.349
    3349
    In Cubase klick ich den Cursor an die Stelle und setze via Copy&Paste eine Automation, die es leiser macht. Irgendwann reicht es nur die Wellenformdarstellung zu sehen und man weiß schon wo man ansenken muss. Geht ratzfatz.
     
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.905
    38905
    +1 absolut, isso.
    Gate kann viel kaputt machen und klingt grösstenteils sehr, nunja, bescheiden, egal welches Gate.
    Händisch Atmer (und Doppler, Pausen, Störgeräusche) editieren. Nur so.
    Habe auch ein Atmer Makro.
    Mit etwas Übung ist man selbst bei nem stundenlangen Hörbuch flott durch... Lohnt.
     
  20. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.139
    6139
    Egal wie Du die jetzt editierst. Anregungen, resp. Empfehlungen hast Du ja schon von meinen Vorschreibern bekommen, wobei ich da auch ausschliesslich nur die händische Variante vorziehen würde.

    Aber immer schön daran denken dass Atmer nicht Deine Feine sind. Zu einem natürlichen Sprachfluss gehören Atmer. Hab schon einige Sprachaufnahmen - gerade Hörbücher gehört - bei denen zum Teil alle Atmer einfach rigoros gekillt wurden. Geht soweit, dass ich beim Zuhören Atemnot bekomme und einfach abstellen muss. Keine Ahnung wer sich freiwillig für solche Kastrationen entscheidet. Ich setzte grundsätzlich mehr Atmer im Nachhinein ein, als dass ich irgendwelche raus kille.

    Kann aber auch ein Stilmittel sein und dann müssen die halt weg. Aber Deine Aussage oben macht mich schon etwas stutzig. Kingt halt irgendwie..... Sprachaufnahme, Atmer drin, weg damit.