Information ausblenden

Asia - Häppchen

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Dodo_I, 16.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.750
    27750
    Hallo liebe Mitstreiter auf der Suche nach dem Guten Ton ;-)

    Hier ein Stückchen, dass ich schon vor einer Weile mal als Backing für einen Gitarristen gemacht habe: Ein Asia-Häppchen.
    Er meinte, es sei recht unpassend und ihm fiele recht wenig ein dazu. Verstehe ich nicht so ganz :-(

    Ich stelle es hier mal ein mit der Bitte um Feedback . . .



    Achja, am Ende gibt's noch ein bisschen was drauf, also nicht einschlafen . . . ;-)
     
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.479
    50479
    Hi,

    ich nehme dann einmal die 43 und meine Frau die 12 :)

    Klingt nach Chinarestaurant, ich meine das nicht abwertend.

    Mir fiele aber auch nix auffer Klampfe dazu ein :)

    Ist aber gut gemacht, klingt super transparent, angenehm räumlich, passt.
     
  3. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Dodo

    Am Besten gefallen mir Intro und outro und das meine ich jetzt nicht negativ.
    Das dazwischen ist ganz schön heftig.

    Müssen aber trotzdem saubere Frequenzen sein, denn ich habe mal auf meine Lautsprecher Membranen geschaut und die bewegten sich nicht unnatürlich.

    Ist mal etwas ganz anderes und es stand da ja auch asia Häppchen.

    Trotzdem muss ich ganz schön verdutzt ob der ersten Klänge geschaut haben.

    Überraschung pur
    Danke für die Unterhaltung

    LG Ilka
     
  4. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Jo, finde ich angenehm plätschernd.

    Ja, chinesische Musik hat so den Makel, zumindest für Europäer, eintönig zu sein. Ich denke mal, das ist recht stilecht.

    Ich muss aber auch sagen, als 08/15 Wald- und Wiesen Nebenbeigitarrist, der ich bin, wär mir auch nix dazu eingefallen.

    edit: ich weiß auch gar nicht, ob sich eine Gitarre in sonem Traditionell gehaltenem Stück gut macht. Da müsste man klangfarbentechnisch schon auf traditionell asiatische Instrumente zurückgreifen.
     
  5. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Hübsches Ding! :)

    Die Frage ist nun, was die Gute da von sich gibt.
    Besingt sie die hohen Berge? Oder ein leckeres Huhn? Oder gar ein anderes niedliches Haustier, welches sich besonders weich anfasst? xD

    :right:
     
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.503
    35503
    Du hast aus der asaiatischen Musik den melodiösen Teil übernommen.

    Dadurch ist für eine Gitarrenmelodie einfach kein Platz mehr.

    Clemens
     
  7. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.750
    27750
    Naja, wenn das Tier gebraten ist, fasst es sich nicht mehr so weich an :right: . . .

    Ansonsten muss ich gestehen:
    a) Ich verstehe die Sprache nicht und habe keine Ahnung, wovon die singt
    b) Die singt (laut EASTWEST) in indisch - was jetzt nichts chinesisches an sich hat - passt aber . . .

    Und @clemens:
    Hmmm, vielleicht wollte ich das ja so ;-). Wie waren nochmal seine Worte: "Mir fällt zu allem was ein . . ." :-D Sorry daher für die "falsche Fährte".

    Ansonsten natürlich immer vielen Dank für Euer Feedback . . .
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.