Information ausblenden

Anfänger Frage - Verstärker mit Interface verbinden

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von elide, 31.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    Hallo,

    ich möchte gern für ein Video-/Animationsprojekt die Vertonung dafür selbst in die Handnehmen und bisschen Gitarre aufnehmen.

    Dazu möchte ich gern meinen Verstärker (Behringer GX112 Blue Devil) über ein USB-Audiointerface mit meinem Rechner verbinden.

    Der Verstärker hat an der Rückseite folgende Eingänge: http://jay47.myhosting.net/behr7.JPG

    Nun frage ich mich ob ich zwingend 2 x Klinke auf 2 x Cinch (beides male - an die beiden Line Out Buchsen) benötige oder ob auch 1 x Klinke auf 2 x Cinch ausreicht. Wie wirken sich beide Varianten aus?

    Die Gitarre sollte ich dann ja einfach vorn am Verstärker anstecken, korrekt?

    Sorry für die anfängermäßige Frage. Wenn ihr mehr Infos braucht, fragt einfach.
    Würde mich auf jedenfall sehr über Hilfe freuen! :)

    Danke!
     
    elide, 31.01.13
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    9.329
    9329
    Welches Interface hast du denn?
    Eigentlich reicht auch einer der beiden Lineouts zum Interface, der ist wahrscheinlich nur Stereo ausgelegt für Delays. Die Gitarre an sich ist ja ein Monoinstrument.

    Sinn macht also entweder:
    Mono, dass heisst einmal Lineout zum Input vom Interface
    oder
    Stereo, mit 2 Kabeln von beiden Lineouts zu beiden Inputs

    Achso:

    [​IMG]
     
    schoeni, 31.01.13
    #2
  3. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    elide, 31.01.13
    #3
  4. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    9.329
    9329
    Nein sowas

    http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spr2015.htm

    Das Kabel, das du da hast, macht aus einem Stereo zwei Mono Signale.
    Die Lineouts an deinem Verstärker sind aber Mono ausgelegt. Wenn du da jetzt dein rausgesuchtes Kabel einstöpselst, kommt nur auf einem der beiden Chinchstecker was an.
    Bei dem Kabel das ich oben verklinkt hab, hast du zweimal eine Kline-Cinch-Verbindung.

    Im Übrigen solltest du dir überlegen, ob du wirklich das günstigste Interface auf dem Markt kaufen willst. Ordentliche fangen bei ca. 150€ an. Nur, dass das einer mal gesagt hat ;)
    Die haben dann auch vernünftige Anschlüsse, stabile Treiber und ordentliche Latenzen.
     
    schoeni, 31.01.13
    #4
  5. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    Eventuelll kann man im Vorfeld noch abklären, ob die Line-Outs vom Amp abhängig vom Volumenregler des Amps sind, um zu vermeiden, dass man laut spielen muss um eine halbwegs brauchbare Aussteuerung zu bekommen.
     
    tanzdenschwamm, 31.01.13
    #5
  6. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8


    Danke erstmal für die Infos zum Kabel. :)

    Das mit dem preiswerten Interface ist mir bewusst. Leider kann ich mehr Euros nicht berappen. Zudem werde ich es halt vermutlich wirklich "nur" für meinen Bachelor-Film benötigen. Das Gerät ist ja ziemlich gut bewertet. Ich werde es testen und wenn es nichts ist, schicke ich es eben zurück. Wir haben an der Uni auch eine Medienausleihe, wo es vermutlich auch Interfaces gibt. Diese darf man jedoch immer nur wenige Tage ausleihen.

    Kannst du mir denn ein etwas besseres im Preisbereich bis etwa 40 Euro empfehlen?




    Wie könnte ich das feststellen?
     
    elide, 31.01.13
    #6
  7. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    http://www.thomann.de/de/maudio_essential_recording_studio.htm (60 Euro)

    Kenn die kleine Variante da nicht, aber das maudio fast track serie hat nen ganz guten Ruf im unteren Preissegment. So wie ich sehe aber nur einen Eingang, d.h. stereo ginge dann nicht (du brächtest dementsprechend ein mono-Kabel klinke/klinke... also wie ein Gitarrenkabel). Aber hat einer der Vorredner ja schon gesagt: erstmal ist die Gitarre mono. Was da stereo rauskommt, sind höchstens Spielereien. Ist halt die Frage, was man genau machen will und ob man das braucht.

    Drunter würd ich mir das Geld lieber sparen und in Erwägung ziehen, direkt über die interne Soundkarte aufzunehmen. Bzw. das erstmal ausprobieren, bevor so ein 20-30 Euro Interface dann doch nix ist...

    Edit: das alles unter der Maßgabe des sehr kleinen Budgets. Wenn du längerfristig was zum Spielen aber immernoch vergleichsweise günstig willst: Line6 POD Studio o.Ä. Da haste dann auch noch Spielzeug für die Gitarre (virtuelle Amps, Effekte u.s.w.).
     
    Patrick9980, 31.01.13
    #7
  8. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    Danke für die ausführliche "Beratung" :)
    Das Kabel wäre ja dann das gleiche, wenn ich den Verstärker an die interne Soundkarte anschließe, richtig?

    Das Doppel-Doppel-Kabel könnte man ja quasi auch "mono"-anstecken, indem man jeweils nur einen Stecker nutzt, oder?

    Dann teste ich es erstmal an der Soundkarte und melde mich dann wieder, falls das nicht passt.
     
    elide, 31.01.13
    #8
  9. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Hmm, schau doch mal an deinem Rechner... da ist meistens ne kleine Stereo-klinke als Eingang und nicht Cinch. Also wärs ein anderes Kabel (2xklinke mono groß --> Stereo-Klinke klein)... daran hab ich jetzt nicht gedacht. Aber du kennst ja jetzt ein paar Optionen und hast die freie Wahl :)

    Edit: "Doppel-Doppel" geht auch mono, klar. Sind im Prinzip nur zwei Kabel, fest verbunden. Also kann man auch eins weglassen, ja.
     
    Patrick9980, 31.01.13
    #9
  10. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    Danke, danke! Ich werde fleißig testen!

    Ich habe allerdings mal gehört, dass es keine gute Idee sei, den Verstärker direkt an eine onboard-Soundkarte anzuschließen, da diese wohl dafür nicht gemacht ist und man sich relativ schnell das dazugehörige Mainboard zerschießen kann. Wie denkst du darüber?
     
    elide, 31.01.13
    #10
  11. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Möcht ich nix zu sagen. Kenn mich mit Elektrotechnik net aus.

    Aber genau dafür ist der line in ja da: Signale auf line-level einspeisen. Und genau das liefert so ein line out. Ich würd mir da keinen Kopf machen...
     
    Patrick9980, 31.01.13
    #11
  12. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    Ich glaube ich habe mich für das von dir vorgeschlagene Interface entschieden. Wenn ich das Gerätchen richtig verstehe, spare ich mir dort nämlich das Cinch-Klinke-Kabel, da es direkt einen Gitarreneingang gibt.
     
    elide, 31.01.13
    #12
  13. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Hehe, ja. Dann nimmst du aber "nur" die Gitarre selbst auf, ohne Verzerrung, Effekte und was du sonst so mit deinem Amp machst.

    Die Idee dahinter ist, dass man z.B. auf Software-Simulationen zurückgreift. Ist im Prinzip sehr praktisch, um schnell Ideen aufzunehmen. Man ist sehr flexibel und kann den Sound auch nach der Aufnahme ändern, wenn man das know how und die Software hat.

    Solche Sims gibts wie Sand am Meer. Sowohl umsonst auch kostenpflichtig. Ausserdem bräuchte man einen Host (DAW), welche den ganzen Kram einbindet.

    Ich weiß ja jetzt nicht deinen genauen Wissensstand, aber das ist vermutlich alles Neuland, oder?

    Ist sogar was dabei, les ich grad. Sowohl eine abgespeckte DAW als auch Effekte, Sampler, Amp-Sim.

    Daher würd ich dir raten: nimm das Interface und probier mal mit verschiedenen Varianten rum. Und frag eben nochmal, wenn was unklar ist. Wenn die Software doof ist, nimm halt nen zweites Klinkenkabel, was du evtl. sogar schon daheim hast (mono, wie Gitarrenkabel) und probiers über den echten Amp.
     
    Patrick9980, 31.01.13
    #13
  14. elide

    elide Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    8
    8
    Neuland trifft es. Sims ist für mich ein eigenartiges PC-Spiel und Hosts kenne ich nur aus der Internettechnik.

    Aber ich bestelle das Interface jetzt einfach mal. Hab sogar eine B-Stock Version bei thomann gefunden, die auch ein paar Euro günstiger ist.

    Ich melde mich dann wieder, wenn was unklar erscheint.

    Ganz lieben Dank auf jedenfall! Habt mir alle sehr geholfen!
     
    elide, 01.02.13
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.