Information ausblenden

analoges gegen digitales Summieren, Meinung und Hörprobe

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Rold, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rold

    Rold Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.04
    Punkte:
    853
    853
    Zeas Leute

    Mich persönlich hat das Themengebiet analoge Summierung gegenüber digitalem Aufrechnen schon relativ lange beschäftigt und deshalb möchte ich einen kleinen Test veranstalten. Dazu gibts einen Song in 256kbit mp3. Beide Versionen entstammen demselben Quellmaterial (44.1/24bit). Eine davon wurde aber digital im 24 bit Modus aufsummiert und bei der Umrechnung ins mp3 Format gedithert. Die andere wurde über eine Spirit Folio FX8 Konsole analog aufsummiert und wieder in 44.1/24 bit aufgenommen und erst dann wieder bei der Konvertierung zu mp3 gedithert. Beide mp3s sind pegelgleich, ein direkter Vergleich sollte daher durchaus möglich sein.

    Meine Fragen an euch:

    Was haltet ihr allgemein vom analogen Summieren,welche Version gefällt euch besser und welche der beiden ist digital bzw analog? Eine Auflösung gibts dann am Sonntag.

    Back - Version 1
    Back - Version 2

    Benutztes Equipment: Nuendo 3.0, M-Audio 1010LT, M-Audio 410, Soundcraft SpiritFolio FX8

    Der Song ist übrigens Eigentum von Lukas Mack, mit selbigem nehme ich grade eine CD auf. Voraussichtliche Veröffentlichung ist Anfang April.

    Gruaß

    Rold
     
  2. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.809
    8809
    Nummer eins ist die analog summierte Version, da bin ich sicher.

    Ab einer gewissen Klasse gefällt mir das analoge Summieren besser als ein Digi-Mix. Aber imho macht dieser finanzielle Mehraufwand nur Sinn, wenn die benutzten Wandler erste Sahne sind und vor allem wenn man weiteres Qutboard einbinden kann (Comps, EQs, ..., auch im 2-Bus). Beim reinen Summieren (ohne Effekte) ist die digitale Ebene etwas genauer und detaillierter. Beim analogen Summieren wird was weggenommen, was aber auch wieder *natürlicher* oder *wärmer* (?) in unseren Ohren klingen kann...

    Greez................N!

    EDIT:
    Die Art der Summierung entscheidet nicht darüber ob ein Mix gut oder nicht gut ist.
    Was meint denn unser Jonny? ;)
     
  3. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.958
    29958
    ohoh..

    das beste bsp für wirklich gelungene analogesummiereinheit war der neve-summierer.. da haben die knöpfe gewackelt usw;)

    was soll ich sagen.. wenn ich nen netten 2 bus röhrenkompressor nicht jedesmal ausleihen müsste, und ne besser DA stage hätte, würde ich ausm rechner raus, durch den röhren comp, das ganze komprimieren und wider rein in den pc und mit dem L1 limiten..

    das ist dann das hobbymastering;) für bands die sich kein professionelles leisten können..

    ansonten kann ich gerade echt nix sagen, da mir gewaltige 2x 0.5 watt ausm Fujitsu siemens einbau flachbildschirm boxen zur verfügung stehen..

    die snare klingt jedenfalls gewaltig kagge;)

    cheers
     
  4. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.809
    8809
    Probier mal Walkmankopfhörer, die hatte ich auch nur ;)
    Die Version 1 hat übrigens auch Störgeräusche (ein Knackser deutlich bei 3:25 zu hören).

    Der 8816 ist schlecht verarbeitet? :eek: Und das bei dem Preis... :x
     
  5. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Hmm, ich tippe auch, dass 1. analog ist ...

    Wenn du mir den Hinweis erlaubst: Ich würde da eher am noch etwas am Einspielen, Mix und der Performance feilen, als jetzt schon über Feinheiten im Mastering nachzudenken - klingt alles etwas wackelig. BTW - die Stimme erinnert an den Aha-Sänger ...

    Grüße
    Lurchy
     
  6. Rold

    Rold Themenersteller

    Registriert seit:
    30.12.04
    Punkte:
    853
    853
    @lurchy

    Das war mal ein erster Rough-Mix. Wir gehen grade die Songs durch und sehen, wo noch was geändert werden muß, damit's überhaupt in die Mischung gehen kann. Der Mix sollte für uns intern nur mal abchecken in welche Richtung es gehen soll.
    Also keine Sorge, da wird sich noch was tun. Der Song hat sich halt einfach grade angeboten und so hab ich halt mal das eine gegen das andere getestet, aus Jux und Tollerei :D
     
  7. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    na dann ;)
     
  8. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Ja, das ist doch die Frage schlechthin.
    Wo bleibt denn unser Summingpapst der Armen?
    Auf sein Urteil wäre ich nun wirklich gespannt.

    Ich für meinen Teil höre zwar Unterschiede und bilde mir ein zu hören, dass das erste File etwas besser aufgelöst ist, aber für File 1 als analoges Summing würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen.
    So ein Test ist in mp3-Format eben doch etwas unglücklich.

    Bin mal gespannt, ob hier jemand das große Aha-Erlebnis feiert...

    Grüße

    Markus
     
  9. Paprika

    Paprika

    Registriert seit:
    20.08.04
    Punkte:
    1.309
    1309
    1 gefällt mir besser
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    stimmt schon, mp3 ist nicht ideal, aber rold hat eine hohe bitrate gewählt und analog-summing sollte in weiterer folge auch bei konvertierung in andere formate einen vorteil bieten, wenn mans schon betreibt.

    ich hätte mir gedacht, dass ich wohl auch mit dem strom gehn werd. mir gefällt aber nr.2 eindeutig besser, weil untenrum ausgewogener (bei 1 fehlen mir etwas bässe bzw. untere mitten) und nicht so komisch aggressive mitten.

    bin schon gespannt auf die auflösung, glaub aber auch, dass nr.1 das analog summierte ist, wenn ja, dann bleibt ich bei cubase. stem-summierung über ein mackie hat bei mir damals auch keinen sinn gemacht.

    welche wandler hast du denn verwendet? die maudio?

    lg
    flox

    edit: was mich an 1 stört, kann aber auch so gewollt sein. bei nr2 macht der bass eine schöne unterlage, bei nr1 klingts beinahe so, als ob sich der bass auslöschen würde an manchen stellen.
     
  11. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Moin,

    1 gefällt mir auch besser.
    Deshalb tippe ich darauf, dass das die digitale Version ist ;-)

    Außerdem - ich durfte es nur 2 mal hören, weil hier noch gearbeitet wird - bilde ich mir ein, im Stereobild von #2 ganz kleine Fehler zu hören.

    Generell würde ich in dieser Gewichtsklasse mal die Verhältnissmäßigkeiten überprüfen. Analog summieren kann das Sahnehäubchen sein - bei einer fehlerfreien Top-Produktion und entsprechenden Geräten. Bandsättigung fäält mir auch noch als Argument ein um nach Analog zu wandeln, aber das war's dann schon.

    Im Moment kann man günstig gebrauchte Dangerous 2-Bus kaufen von Studios, die festgestellt haben, dass auch Apogee 800er nicht der Weisheit letzter Schluß sind.

    Fazit: bevor ich was kaputt mache schicke doch wieder Stems zum Mastern. Ist zwar mittlerweile unmodern und damit uncool, aber hey, die Branche ist ja bekannt dafür, dass man sich nicht um Hype und Coolness sorgt ...


    Frank
     
  12. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Also mir gefällt eindeutig der 2. Mixdown besser. Ist klarer und differezierter besonderst im Bassbereich viel feiner.
    Tippe aber auch dass der 1 analog summiert ist.
    :D
    also viel spaß noch beim weiterraten.
    peace
    mika :)
     
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wenigstens einer der mich nicht ganz alleine dastehen lässt :D

    lg
    flox
     
  14. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Track 2 is Analog. Wann gibs die Auflösung?

    Gruß
     
  15. Electric-Ric

    Electric-Ric

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    1.340
    1340
    Mir gefällt Version 2 deutlich besser.
    Klingt um einiges runder und fülliger als die erste Version.

    Wenn ich dem Mythos des analogen Summierens nun glauben soll, müsste das die analog- summierte Version sein. Ich lasse mich aber gern eines besseren Belehren. :)


    mfg Electric-Ric


    P.S.: Ich bin schonmal erstaunt, dass man überhaupt einen so deutlichen Unterschied hört. Ein Sae-Kollege von mir hat seine Facharbeit übers Analoge Summieren geschrieben und auch Hörbeispiele mit hochwertigem SAE-Equipment gemacht (hab aber erlich gesagt keine Ahnung mit was er da genau gearbeitet hat). Die Facharbeit wurde auch gut bewertet, nur zwischen den Hörbeispielen höre ich auf Teufel komm raus keinen Unterschied, bzw. fange irgendwann dann ein, mir Unterschiede einzubilden...naja...
     
  16. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    ich bin der meinung dass die erste die analogsummierte ist weil sie dumpf und verschwommen klingt. Schuld daran werden die AD / DA wandler und das Mischpult sein, dass sicher nicht zumanalogsummieren ausgelegt ist und auch eher in der oberen Unterklasse einzuordnen ist.
    Um die zusätzliche AD DA wandlung auszugleichen schick doch bittte deinen digitalsummieten mix auch nochmal durch den mischer und dann erstell die MP3 davon, somit haben beide mixes die selbe anzahl an AD DA Wandlungen hinter sich und sind durchs selbe mischpult gelaufen, dass ja auch einiges an Sound kaputt machen kann
    Mit Gescheitem analogsumming equipment würe der vergleich unter umständen anders aussehen. Ich bin nähmlich fest davon überzeugt das analogsumming wenn man es richtig macht besser klingt als das digitale summing
    peace
    mika
     
  17. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    bsp 2 liegt bei mir vorne...tiefer bereich kommt etwas besser
     
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    so, jetzt muss ich nochmal einhaken. nachdem ich die lösung schon weiß und richtig gelegen hab ist mir bei neuerlichem anhörn per kopfhörer aufgefallen, dass bei der analog-summing version der bass ganz schrecklich in der phase ist. sprich er klingt nicht definiert sondern in die breite gezogen.

    hast du dein pult schon mal auf phasentreue angeschaut? bzw. wie hast du summiert - also wieviele kanäle ins pult?

    lg
    flox
     
  19. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Nummer 2. Klingt grösser, breiter und schöner im Bassbereich. Bei der 1 stimmt was nicht mit dem Bassbereich...

    JonnySun, liest du mit? Summing lohnt sich in diesem Preisbereich nicht... ;)

    Gruss
    Mad
     
  20. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    @ mad & floxe,

    gut, ich hab Feierabend und mir ist langweilig, aber messt mal bei beiden Versionen den Gleichspannungsversatz. Nice. Was wollten wir da vergleichen?

    War mir gar nicht klar, dass so wetwas 2006 immer noch passiert...


    Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.