Information ausblenden

Alternative zu ESI Near 05 - Monitorboxen?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von homer5656, 10.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    Hallo liebe Community,

    ich benutze für mein privates Homestudio als Abhöre ein Paar aktive Monitorboxen von ESI (Near 05 Experience).

    Ich bin mit dem Sound schon ganz zufrieden, überlege aber trotzdem, mir ein paar bessere Monitore zu holen.

    Natürlich ist mir der Soundgewinn bzw. der qualitative Soundunterschied wichtig, wenn ich mir neue Monitorboxen kaufen möchte. Was für mich aber noch zusätzlich SEHR wichtig ist, ist die Größe der Monitorboxen.

    Die ESI-Boxen haben als Maß 170 x 250 x 200 mm (Breite/Tiefe/Höhe). Neue Boxen sollten nicht wesentlich breiter und tiefer sein (max. 5 Zentimeter). Bei der Höhe kann ich noch 10 Zentimeter drauflegen.

    Nun stellt sich für mich die Frage, ob es unter diesen Vorgaben noch qualitativ deutlich bessere Alternativen zu den ESI-Boxen gibt.

    Mir ist schon klar, dass es selbstverständlich bessere aktive Nahfeldmonitore gibt, aber die sind mir meistens zu groß :-(

    Habt ihr eine Idee, welche Boxen meinen Größenvorgaben entsprechen und trotzdem in der Qualität besser sind??
     
    homer5656, 10.12.08
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.924
    50924
    Hi,

    wie stehen denn jetzt deine Monis? Welche Distanz zur Rückwand etc ?

    Die Experience sind an sich schon OK, bessere gibt es, jedoch verlangen Boxen auch RAUM in dem sie wirken können, für ungute Verhältnisse sind die ESI absolut in Ordnung..

    Gruss Holgi
     
    holgi, 10.12.08
    #2
  3. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    Da hast Du Recht...
    meine ESI stehen eher ungünstig (weil sie ja auch an der Rückwand das Bassloch haben...).

    Entfernung zur Wand max. 30 cm; Abstand zueinander ca. 1,20 Meter; stehen neben meinem Monitor auf dem Arbeitstisch - also in einer Höhe von ca. 1,30 Meter.

    Da der Abstand zur Wand ja problematisch ist, wollte ich eben halt auch evtl. Boxen, die kein Bassloch auf der Rückseite haben, sondern nach vorne abstrahlen...
     
    homer5656, 10.12.08
    #3
  4. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.924
    50924

    Das ist jedoch nicht die Lösung deines Problemes, die Boxen strahlen im 360° Winkel Bässe, hinzu kommen die Raumkonstellationen welche meist den Bässen mehr Kraft geben als erwünscht...

    Ich habe genau wie du gedacht und gehandelt (gekauft) um festzustellen, dass es zwar ETWAS besser geworden ist mit der Öffnung an der Vorderseite, jedoch hat ein Abrücken der Monis weg von der Rückwand erst wirklich etwas gebracht.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 10.12.08
    #5
  6. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    ...tja - leider ist dies bei mir in meinem Homerecordingzimmer nicht drinne.

    Die Boxen müssen leider so nah an der Wand bleiben-

    Aber Du hast ja zumindest "etwas" bessere Ergebnisse erzielt ;-)!
     
    homer5656, 10.12.08
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.924
    50924
    Ja sicher, aber zum dreifachen Preis :(
     
    holgi, 10.12.08
    #7
  8. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.918
    16918
    Ist nur die Frage ob dieses "etwas" die Mehrkosten rechtfertigt ;)
     
    Grummelrocker, 10.12.08
    #8
  9. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    Hammer kleine Boxen kommen von Genelec;)
    Will ich auch noch n pärchen haben....
     
    jamincurl, 10.12.08
    #9
  10. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Ja, aber die Genelecs sollen angeblich massive Bass-Probleme haben.

    Jetzt mal ne Frage, is mir in letzter Zeit nur mal so gekommen:
    Eigentlich schrein alle immer, dass 5"Monitore nicht genug Bass geben - und alle schrein, dass man die Monis von der Wand wegstellen sollen, damit der Bass nicht zu laut ist! Wie schauts jetzt aus, wenn man die 5" Monis, die ja allein nicht genug Bass hergeben, an die Wand stellt? .......... Is wahrscheinlich jetzt eher so Duplo-Physik, aber ich würd jetzt trotzdem gern wissen, warum man das nicht/schon machen kann!
     
    felix_93, 11.12.08
    #10
  11. Broom

    Broom

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    64
    64
    Phonic P6A - super
     
    Broom, 11.12.08
    #11
  12. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    @Broom: Leider sind für meinen Arbeitsplatz die Phonic zu groß...

    Ich habe zurzeit ein wenig die Genelec 8020 im Visier...
    http://www.thomann.de/de/genelec_8020apm_anthrazit.htm

    ...meint ihr, dass ich damit einen Schritt nach vorne mache im Vergleich zu den ESI Near 05 ??
     
    homer5656, 11.12.08
    #12
  13. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Wenn du den Subwoofer dazukaufst: ja definitiv!
    Aber das kostet dann halt 777€ für den Sub und ca. 500€ für die Monitore...... Naja 1250€ werden schon sein, denk ich mal. Ich mein, das wär dann natürlich spitze, aber dann bräuchtest du halt noch die Raumakustik um die Änderung auch richtig wahrzunehmen - wenn du die hast und das Geld hast, könntest du das schon investieren.
     
    felix_93, 11.12.08
    #13
  14. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    ...MUSS man denn den Subwoofer dazukaufen?? Die ESI 05er Boxen haben ähnlich große Speaker und bei mir bin ich an sich mit den Bässen zufrieden.

    Klar ist es mit nem Subwoofer besser, aber man kann doch meines Wissens auch die GENELEC ohne betreiben und auch dann vernünftig abhören.

    Was meinst Du?
     
    homer5656, 11.12.08
    #14
  15. Asta6Stas

    Asta6Stas

    Registriert seit:
    25.05.07
    Punkte:
    235
    235
    Mich interessiert immer noch die Antwort zur Frage Nr10 von Felix.
     
    Asta6Stas, 11.12.08
    #15
  16. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    @homer5656: Naja du kannst sie natürlich auch ohne Subwoofer betreiben, und wahrscheinlich werden sie sogar so besser sein als deine Monitore (denk ich jetzt mal). Wahrscheinlich würden sie von der Leistung die sie bringen für nüchternes abhören auch reichen - aber sobalds ein bisschen lauter werden soll, werden die da nicht mehr mitspielen. Die ESI haben da schon den Vorteil, dass sie mehr Watt haben und somit auch ne Spur mehr Druck auf den Bässen abgeben können - wie das bei den Genelec genau ist, weiß ich auch nicht. Ich denk mir nur, es wär doch fast schade, wenn man sich um 500€ Monitore kauft, und die klingen dann aber nur knapp besser als welche um 220€, weil sie einfach zu wenig Bässe haben.



    Ach ja, mich würde außerdem die Antwort zu meiner Frage aus dem Post #10 auch interessieren :-D Würde vielen Homerecordlern viele Probleme ersparen^^ > Hab nen eigenen Thread für die Frage erstellt *klick*


    Edit: Ich hab mal einen Testbericht von den Genelecs in den Anhang gehängt - kannst ja selber schaun, ob sie dich ansprechen :-D

    Edit 2: Ui, mir ist grad aufgefallen, dass die Genelecs ja nur einen 4" Speaker haben - das ist definitiv zu wenig, um Bässe linear abzuhören. Die untere Trennfrequenz von denen liegt bei 66Hz - der tiefste Grundton von nem E-Bass mit standard-stimmung liegt bei 44 Hz. Da verpasst du ne ganze Menge ^^

    Edit 3: So, ich hab dir jetzt noch nen zweiten Testbericht von dem größeren Bruder der Genelec rausgesucht, die könnten dich eventuell interessieren. So, jetzt aber genug geeditet! :-D

    ++EDIT+++
    Test wurde aus urheberrechtlichen Gründen entfernt. Die Redaktion, 22.7.2015
    ++++++
     
    felix_93, 11.12.08
    #16
  17. homer5656

    homer5656 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    196
    196
    Die Kombination aus Subwoofer und Abhörboxen ist mir einfach zu aufwendig. Ich arbeite in einem 15qm großen Zimmer und mische keinen Technonummern mit tiefen Bässen.

    Nach einigen Studien bin ich nun bei diesen Boxen hier angekommen:
    http://www.thomann.de/de/yamaha_msp_5_studio.htm

    Ich denke eigentlich, dass die zum Vergleich zu den ESI 05 einen Schritt nach vorne sind - was meint ihr??
     
    homer5656, 15.12.08
    #17
  18. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    schade, dass du J-Soundations hinweis in #4 anscheinend nicht ganz wahrgenommen hast. wäre auch mein tipp!
     
    DaddyDufte, 15.12.08
    #18
  19. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Also, um mal wieder zur Homerecording-Realität zurück zu kehren: Mit den Genelec 8020 kann man arbeiten. Hatte früher auch mal die ESIs und bin mit den 8020 jetzt schon ne Weile lang happy. Die sind auch genau für "suboptimale Raumverhältnisse" gedacht und lassen sich vom Tiefen- und Höhen-Anteil entsprechend anpassen. (soll man auch machen je nach Wandabstand, siehe Anleitung)

    Wobei ich nix mit HipHop- oder Dance-Mischungen am Hut habe, sondern eher mit Pop bis Pop-Rock-Demos.

    Aber dass man zwingend den absoluten Bass daheim in seinem Homerecording-Hobby-Studio braucht...halte ich für übertrieben. Davon abgesehen hört man seine Mixe ja sowieso noch auf zich anderen Anlagen (Auto, Wohnzimmeranlage, kollegiale HRler, PC-Boxen, Walkman, ....) ab und da kommt man dann schon ganz gut klar. Dazu noch nen Frequenz-Analyser z.B. und Vergleich mit kommerziellen Mixen des selben Genres....geht.

    --> wenn du in erster Linie Produzent bist und permanent Sachen abmischt und damit auch mal was (dazu-)verdienen willst, wäre sowieso ne Weiterbildung in Sachen Raumakustik angebracht und die Genelec wahrscheinlich keine langfristige Wahl. Die sind wie gesagt eher für "schwierige Raumverhältnisse" (typisches Homerecorder-Zimmer eben) oder "on the road" gedacht.

    ---> Bist du ein "normaler HRler", der halbwegs gescheite Monitore braucht aber kein Vermögen ausgeben will, kann ich dir die 8020 durchaus empfehlen. Sie sind handlich, verrichten fürs Homerecording nen guten Job und sind auch wertig verbaut.

    Man muss auch mal als "normalsterblicher HRler" die Kirche im Dorf lassen und einsehen, dass man daheim im Kämmerlein höchstwahrscheinlich nicht die Welt-Mixe vom Stapel lassen wird, sondern eher Homerecording-Demos eben, die eventuell nochmal von nem Profi richtig abgemischt / aufgenommen werden. Unter dem (realistischen) Aspekt relativiert sich das "linearer Bass bis ganz nach unten"-Thema auch nochmal und somit auch der Monitor-Einkauf.
     
    bensummerfield, 15.12.08
    #19
  20. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Ich besitze die Genelec 8020A ohne Sub. Zumal sollte man mit solchen Angaben vorsichtig sein, da alles subjektiv ist. Selbstverständlich bekommt man einen kleinen Teil des Bassbereichs weniger mit, jedoch nicht essentiell. Zumal ich auch im bassbetonten Musikgenre zu Hause bin: House und Trance. Das ist alles eine Frage der Übung.

    Ich möchte nicht wissen, wie viele hier sich viel zu leistungsstarke Monitore für ihren viel zu klein geraten Abhörraum zugelegt haben. Das wummert dann so stark, dass man sogar bei seinen Mischungen zu wenig Bass hinzumischt, weil der Bassvereich durch Reflektionen überbetont wird. Die Genelec 8020A sind keine Lautmacher, jedoch meiner Meinung nach gut für kleinere Abhörräume geeignet.
    Den Sub kannst du dir dann später immer noch nachkaufen.

    PS. Mache dir selber einen Eindruck. Nicht nur auf andere, auch nicht auf mich, hören....
     
    richie, 15.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.