Information ausblenden

Alte Celestion G12-100: Infos gesucht

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von sts, 11.05.21.

  1. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    In meiner (recht kleinen) Sammlung von Gitarrenlautsprechern befinden sich zwei Lautsprecher Celestion G12-100 (12", 8 Ohm), wobei hinter der 12 kein weiterer Buchstabe steht (G12M, G12H usw.). Alle G12, die ich heute finden kann, haben einen solchen Zusatz, der auch für irgendeinen klanglichen Unterschied steht, soweit ich weiß.

    Meine beiden Lautsprecher dürften laut "Dr. Decibel" auf der Website von Celestion aus dem Jahre 1983 stammen, wenn ich den auf dem Lautsprecher aufgedruckten Buchstabensalat richtig interpretiere. Das Alter kommt aber auch sonst ungefähr hin.

    Weiß jemand Näheres über genau diesen Lautsprechertyp? Es geht mir weniger um klangliche Eigenschaften (das höre ich ja, wenn ich sie benutze...), sondern vor allem um zwei technische Daten, nämlich

    - Resonanzfrequenz (Resonance frequency, Fs)
    - Empfindlichkeit (Sensitivity), also der Schalldruck in dB aus einem Meter Entfernung bei 1 W Leistung

    Ich finde zwar reichlich Treffer zu diesen Lautsprechern im Internet, aber eben nicht diese Angaben. Insbesondere die "Sensitivity" wäre aber von Interesse, wenn ich einen dieser Lautsprecher in einer 2x12-Box mit einem ganz anderen Lautsprecher kombinieren möchte: Wenn einer der Lautsprecher deutlich lauter/leiser als der andere ist, dominiert er entweder das Geschehen oder geht unter. Das will ich vermeiden.

    Ich bedanke mich für sachdienliche Hinweise. Ein Foto habe ich angehängt.

    g12-100.jpg
     
    sts, 11.05.21
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.428
    28428
    Wenn man nicht zufällig einen alten Katalog findet, dürfte es schwierig werden. Ich würde mich direkt an Celestion wenden.
     
    Entone, 11.05.21
    #2
    sts bedankt sich.
  3. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Ja, das würde ich im Zweifelsfall auch machen, aber vielleicht ergibt sich ja durch meine Anfrage hier schon etwas. Alte Kataloge von Celestion habe ich zwar nicht auf Lager, aber ich kann nochmal gezielter danach im Internet graben - vielleicht hat man ja Glück. Dass die gesuchten Daten in einem Katalog stehen, kann ich mir schon vorstellen.
     
    sts, 11.05.21
    #3
  4. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Nach weiterer - etwas mühsamer - Internet-Recherche weiß ich jetzt etwas mehr über die zwei aufgedruckten Zahlen. Die zweite davon bezeichnet das Herstellungsdatum (was ich mir schon dachte). Es bleibt hier bei Juni 1983. Um zu erfahren, ob der zweite meiner G12-100-Lautsprecher ein ähnliches Datum hat, müsste ich ihn ausbauen. Ich nehme es aber an.

    Was mir aber bis vorhin noch nicht klar war: Die erste der zwei Nummern hat mit dem Datum nichts zu tun, sondern ist eine Typennummer/Modellnummer. Demnach handelt es sich um einen Lautsprecher des Typs T3057. Die Recherche nach dieser Nummer hat zwar bisher auch keine weitere Klarheit gebracht, aber immerhin. :cool:
     
    sts, 11.05.21
    #4
  5. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    4.488
    4488
    ..schau hier.

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 11.05.21
    #5
    sts und Graham bedanken sich.
  6. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Ja, genau diese Seite hatte ich auch schon gefunden. Allerdings sind insbesondere die Infos zum T3057 dort recht sparsam:

    T3057
    G12-100
    Ceramic
    8 Ohm
     
    sts, 11.05.21
    #6
  7. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    4.488
    4488
    ..such zum auch zum T3058. Das ist die 16Ohm Variante..

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 11.05.21
    #7
    sts bedankt sich.
  8. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Enthält leider auch nicht mehr Infos. Wobei die fünfte Spalte in dieser Tabelle beim T3057/58 zwar leer ist, aber bei vielen Speakern sowieso nicht sehr viele Informationen enthält. So etwas wie beim T3053

    65w, 97dB, 85Hz, 1.75" coil. cone stamp

    findet man dort nicht so oft. Genau das bräuchte ich aber.
     
    sts, 11.05.21
    #8
  9. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    4.488
    4488
    ..nimm dies...
    >>
    [​IMG]
    WhoJamFan
    Member
    Messages
    2,555
    Nov 16, 2011
    I've been on the dang computer all night searching everybody, and can't find out what the DB sensitivity rating on the g12H-100 (old, discontinued model) was. I have a chance to get one cheap and need to know where to stick it. Please resist the urge to tell me where-haha.

    From what I understand, it has a big fat bottom with thick mids and no ice picks. If the db rating is workable, I have some scooped apeakers this might be a perfect match for.

    I know this speaker was replaced by the g12K and T 100 models, which have more bass and a little top end from what I understand. Their specs are available, just can't find out anything technical about the g12h-100. The speaker was made in the 80s or early 90s.

    Thank you.


    EdMan57
    Member
    Messages
    2,032
    Nov 16, 2011
    From older Celestion catalog:

    "A loudspeaker suitable for a wide range of playing styles.The large magnet assembly which this unit boasts keeps the low registers tight and punchy."

    Celestion G12H-100 general specs:

    Power rating...............100 watt.
    Sensitivity..................99 dB/1w.
    Chassis type..........pressed steel.
    Voice coil diameter............1.75".
    Voice coil material...round copper.
    Magnet type.................ceramic.
    Magnet weight.................50 oz.
    Frequency range.......80-5000 Hz.
    Resonance frequency,Fs.....80 Hz.
    DC resistance,Re............6.8 ohm.
    Diameter.......................309 mm.
    Overall depth.................135 mm.
    Magnet diameter............156 mm.
    Unit weight......................4.7 kg.

    I hope this helps.


    Ed
    <<

    ..nun noch nachmessen, ob Gewicht, und Größen stimmen..dann klappt's auch mit der Sensivity;-)

    Quelle: https://www.thegearpage.net/board/index.php?threads/celestion-g12h-100-specs.985759/

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 11.05.21
    #9
    Entone und sts bedanken sich.
  10. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    @mWermut:
    Danke für Deine Mühe und die Info! Aber wie ich schon eingangs schrieb, handelt es sich nicht um einen G12H-100 (für den ich auch heute noch problemlos die gewünschten Daten finden kann), sondern um einen G12-100. Ich habe die Vermutung, dass beide nicht identisch sind (zumal es auch noch G12 mit anderen Buchstaben dahinter gab und gibt).

    Oder anders gesagt: Wenn ich verbindlich weiß, welches (heutige?) Modell identisch mit meinem alten G12-100 ist, würde das natürlich ausreichen. Das weiß ich aber nicht.
     
    sts, 11.05.21
    #10
  11. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Ich habe gerade eine Anfrage an Celestion in England geschickt. Mal gucken, ob was zurückkommt, und wenn ja, was. Vielleicht ist es ja gar kein Lautsprecher, sondern eine Küchenmaschine. Ich werde berichten.
     
    sts, 11.05.21
    #11
    Entone bedankt sich.
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.428
    28428
    Um sicher zu gehen, würde ich klein geschnittene Tomaten, ein paar Kräuter und Gewürze reingeben. Vielleicht handelt es sich um eine frühe Form des Termomix und er bereitet Dir eine leckere Gazpacho zu.
     
    Entone, 11.05.21
    #12
    sts bedankt sich.
  13. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Das mache ich und schicke ein Tässchen vom Ergebnis an Celestion. Mal gucken, ob sie dann einen G12-100 Gazpacho auf den Markt bringen.
     
    sts, 11.05.21
    #13
    Entone bedankt sich.
  14. 33eins

    33eins Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    04.11.20
    Punkte:
    110
    110
    @sts
    Mag sein, ich denk da zu pragmatisch ... aber was spricht dagegen, einfach mal "livehaftig" auszuprobieren, ob und wie Dein G100 mit nem zweiten 12er-Kollegen harmoniert? Ich glaube nämlich, in dieser Hinsicht bringen Dich die technischen Daten kaum näher an´s Ziel, weil die immer nur "relativ" sein können. Abhör-Lautsprecher z.B. beurteilt man ja auch nicht anhand deren Datenblätter ... warum sollte das bei Klampfen-LS-Chassis anders sein?
    Just my 5 cents ... und ggf. sorry für´s verquere "Reinblöken" ... ;)
     
    33eins, 12.05.21
    #14
    sts bedankt sich.
  15. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.428
    28428
    Wie willst Du denn vor einer 4x12er Box gitarrespielend beurteilen, ob der eine Speaker sich jetzt im Wirkungsgrad um 1 oder um 3 db von den anderen unterscheidet?
     
    Entone, 12.05.21
    #15
    sts bedankt sich.
  16. 33eins

    33eins Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    04.11.20
    Punkte:
    110
    110
    [QUOTE="
    Wie willst Du denn vor einer 4x12er Box gitarrespielend beurteilen, ob der eine Speaker sich jetzt im Wirkungsgrad um 1 oder um 3 db von den anderen unterscheidet?[/QUOTE]
    @Entone
    Nun, für mich als Gitarrist zählt bei gemischt bestückten Boxen das klangliche Ergebnis. Harmonieren die Einzelchassis miteinander, oder "stören" sie sich? Dabei spielen meiner Erfahrung nach die dB/1W Angaben nur eine untergeordnete Rolle. Auch weil die Celestion 12er da bauweisebedingt nicht so weit auseinanderliegen. Sie "klingen" halt nur alle etwas anders, was sich in deren technischen Daten kaum ausdrücken lässt. Erst wenn man verschiedene LS-Marken mischt, könnte das zu einem Problem werden. (Manche JBL 12er z.B. sind deutlich "lauter" als Celestions.)
    Ich hatte mal ne Mix-Bestückung aus EVoice 12L und Celestion 65er (Typ vergessen), da war der EVoice auch lauter, aber trotzdem hat der Celestion dem Gesamtklang etwas angenehmes hinzugefügt. Und ich finde nach wie vor, dass das das letztlich Entscheidende ist ... ;)
     
    33eins, 12.05.21
    #16
    sts bedankt sich.
  17. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.428
    28428
    Das Problem ist der Maskierungseffekt. Wenn der eine Speaker ein wenig leiser spielt, wird er vom anderen überdeckt. Das hört man nicht unmittelbar, wenn man vor der Box steht aufgrund des Bleeds des anderen Speakers. Natürlich kommt es auch auf ein harmonisches Gesamtergebnis an. Aber es macht erfahrungsgemäß wenig Sinn, Lautsprecher zu kombinieren, die 3 db oder mehr im Wirkungsgrad auseinanderliegen, wenn man wirklich will, dass beide Speaker hörbar am Klang beteiligt sein sollen. Und das ist ja der Witz einer Mischbestückung. Der andere geht sonst zu stark unter. Auch bei den Celestion 12ern gibt es durchaus Unterschiede von aktuell bis zu 4 db. Das ist schon deutlich.
     
    Entone, 12.05.21
    #17
    sts bedankt sich.
  18. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Diese Diskussion kann ich unter Verweis auf eine eigene ganz praktische Erfahrung etwas abkürzen (und schließe mich zugleich der Darstellung von @Entone an):

    Ich habe eine 2x12"-Box mit einer (Misch-) Bestückung, die in dieser Hinsicht alles andere als optimal ist: Man hört im Prinzip nur einen der beiden Lautsprecher. Nein, das ist natürlich übertrieben, man hört immer beide; dennoch ist es in diesem Fall so, dass der eine der beiden Lautsprecher eindeutig dominiert. Man hört das, wenn man davor steht. Natürlich ist die werksseitig angegebene Empfindlichkeit (sensitivity) des Lautsprechers, nach der ich suche, nur ein Indiz. Es ist aber eines, das ich von vornherein einbeziehen möchte, eben aufgrund der eigenen Erfahrung, dass es auch Fehlbestückungen bei der Kombination von zwei Lautsprechern geben kann. Fehlbestückungen nicht so sehr in klanglicher Hinsicht, sondern in Bezug auf die Dominanz eines der beiden Lautsprecher - was sich wiederum auf den gesamten Klang der betreffenden Box auswirkt.

    Anders gesagt: Ich denke mir das alles nicht aus nur aufgrund irgendwelcher Angaben im Datenblatt des Lautsprechers (die mich normalerweise auch nicht sooo wahnsinnig interessieren), sondern es entspricht meiner eigenen Erfahrung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.21
    sts, 12.05.21
    #18
    Entone bedankt sich.
  19. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Erfreulicherweise hat Celestion mir schon heute geantwortet. Wenn auch in der Liste, die sie mir zugeschickt haben (wahrscheinlich eine steinalte Katalogseite), drei Untertypen des G12-100 angegeben sind - mit unterschiedlichen Werten hinsichtlich der Angaben, die mich interessieren -, ist wohl jetzt einigermaßen klar, wie es aussieht. Denn zwei der drei Untertypen können es aufgrund bestimmter technischer Daten eigentlich nicht sein, es bleibt also nur einer übrig.

    Sensitivity 98 dB, Fs = 75 Hz, Frequency Response 60-6000 Hz, Weight: 4,99 kg (Hoppla!)

    Jetzt muss ich das Spielchen noch mit dem anderen eingebauten Lautsprecher (Jensen irgendwas) machen, aber der ist wesentlich neuer, so dass die Recherche wohl weniger kompliziert wird. Bloß: Wie heißt er? Entweder habe ich irgendwo noch ein gescheites Foto von diesem Lautsprecher (das hoffe ich...), oder ich muss die Box dazu auseinander nehmen. Irgendwas ist halt immer...
     
    sts, 12.05.21
    #19
  20. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.428
    28428
    Ich würde Hans-Dieter zu ihm sagen.
     
    Entone, 12.05.21
    #20
    sts bedankt sich.