Information ausblenden

Aktivmonitore einschwingen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von WhiteLight, 29.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WhiteLight

    WhiteLight Themenersteller

    Registriert seit:
    14.03.08
    Punkte:
    456
    456
    hallo alle zusammen
    ich bräuchte mal eure hilfe...

    ich habe heute 2 von den KRK RP 8 G2 bekommen
    aber eine funktioniert nicht

    die defeckte werde ich zurück schicken aber, ist es besser die funktionierende nicht zu benutzen damit beide gleichzeitig einschwingen ???

    oder ist das egal da die andere in ca. einer woche kommt???

    vielen dank für eure hilfe

    gruß
     
  2. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Es ist egal. Selbst wenn es Effekte durch das "Einschwingen" geben sollte (was umstritten ist), werden sich die Boxen binnen kürzester Zeit angleichen.
     
  3. muckefuzzi

    muckefuzzi

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Das mit dem "einschwingen" der Chassis gehört imho auch zu den typischen möchtegern Highender Mythen und Sagen :-D ! Und nicht vergessen das Lautsprecherkabel vom Boden zu entkoppeln. :-D

    Gruss, Dirk
     
  4. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Von wegen Mythen!

    Echte Profis bei uns im Sender benutzen z.B. solche speziellen Schwing-Vorrichtungen zum Einschwingen von Monitoren.

    (Jetzt mal im Ernst: Nach ein paar Stunden hat sich dieses Thema bei jedem Monitor erledigt, also nicht verrückt machen lassen)

    Micha
     
  5. RoggnRulez

    RoggnRulez

    Registriert seit:
    26.07.07
    Punkte:
    265
    265
    ROFL Schwing dein Ding ! :D

    Edit: Yeah Das is maln qualitativ hochwertiger 200ter Beitrag XD
     
  6. juggernaut

    juggernaut

    Registriert seit:
    13.12.02
    Punkte:
    1.211
    1211
    Es handelt sich nicht um einen Mythos. Habe mich kürzlich mit dem Entwicklungsleiter von Harmann/ Kardon mobile über das Thema unterhalten, der zeigte mir daraufhin verschiedene Messdiagramme verschiedener Lautsprecher im Neuzustand sowie im "eingefahrenen" Zustand.
    Die sichtbaren Unterschiede im Hörspektrum waren beträchtlich. Laut seiner Aussagen wid das Sickenmaterial insbesondere von Mitten- und Tieftönern erst nach gewisser Zeit vollständig geschmeidig. Nach einigen Stunden Signalabgabe verändert sich der Klang eines Lautsprechers allerding nicht mehr, von daher musst Du die Boxen nicht zwingend gleichzeitig einschwingen lassen.

    Gruß
    Juggernaut
     
  7. WhiteLight

    WhiteLight Themenersteller

    Registriert seit:
    14.03.08
    Punkte:
    456
    456
    vielen dank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.