Information ausblenden

A Cottage's Tale (Orchestral)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von harzmusic, 09.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    Hallo allerseits,

    Zwischen Urlaub und Studium steht zurzeit ein bisschen Zeit, die ich zum Teil damit fülle mich endlich wieder richtig mit Musik zu beschäftigen. Das erste Stück das dabei herauskam möchte ich jetzt hier vorstellen.
    Es handelt sich dabei um ein narratives Stück (mir fällt kein besseres Wort dafür ein) das heißt, es soll Kopfkino erzeugen und eine Geschichte erzählen und nicht "nur" eine einzelne Stimmung ausarbeiten.

    Hier ist das Stück:
    http://youtu.be/d9bqITDHndQ


    Produziert wurde das ganze in Cubase 5 mit einem Librarymix aus VSL und Project Sam Orchestral Brass.

    Ich würde mich natürlich über Kritik und Anregungen freuen :)

    Viele Grüße
    Steffen
     
    harzmusic, 09.09.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hübsches Wohnzimmer hast du da ;) Aber YT hätte ich nicht gewählt für meine Musikpräsentation...

    Aber egal:

    Kannst du bei deinen Crescendos auch die Velocity-Stufe verändern? Manchmal wirds leider einfach nur lauter ;)

    Was mich gestört hat, waren die unnatürlichen Pausen... Kann sein, dass da etwas Hall auf Einzelstimmen fehlt?

    Insgesamt finde ich den Hall etwas zu durcheinander und unterm Strich zu direkt...

    Unterm Strich ist das Ganze fast etwas Basslastig, kann das sein? Oder liegt das an meiner blöden Raummode ^^

    Arrangiert ist das ganze sehr gut - ebenso die Komposition...

    Die Blechbläser dreschen mir manchmal vielleicht ein bisschen viel drauf los... ist das gewollt so?
     
    stefangeidel, 09.09.12
    #2
  3. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.667
    6667
    Bei dir möchte ich nix kritisieren und brauche ich auch nicht!
    Wenn ein Beitrag von dir kommt, weiß ich es gibt einfach wieder was zum genießen!

    Und ändere mal dein Geburtsdatum im Profil, da kann was nicht stimmen ;-)

    Großes Kino! Wie immer klasse! [​IMG]
     
    Soundmopi, 09.09.12
    #3
  4. OneDay

    OneDay

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100



    .()/)
    (°!°)... Ja stimmt, der arbeitet wie ein alter Haase ;-)

    (ob man's nun glaubt, oder nicht )
     
    OneDay, 09.09.12
    #4
  5. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    deine musik deprimiert mich immer ...;)
     
    Ishido, 10.09.12
    #5
  6. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ich möchte vielleicht noch hinzufügen, dass mir das Stück sehr gut gefällt.

    Aber ich bin mir sicher, dass du den Beitrag nicht zum Bauchpinseln hier gepostet hast ;)
     
    stefangeidel, 10.09.12
    #6
  7. TheRoot

    TheRoot

    Registriert seit:
    19.10.09
    Punkte:
    2.377
    2377
    Mein Feedback hatte ich dir diesbezüglich ja schon in Facebook geschrieben:
    Also belasse ich es hier bei einem: Gefällt mir Ausgezeichnet :)
     
    TheRoot, 10.09.12
    #7
  8. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    So, vielen Dank für eure Kommentare :)


    Das ist leider bei meinen Librarys so, dass ich nur recht wenige Velocity Stufen habe (bei den Streichern z.B. maximal drei, die sich grade im Sustain nicht weltbewegend unterscheiden, bei den Holzbläsern teilweise nur zwei). Ich verwende für die Crescendos schon die Velocity Crossfade Funktion von VSL, allerdings kann ich deinen Eindruck mit dem "nur lauter werden" ganz gut nachvollziehen. Es ist im Grunde auch wirklich an der Zeit die Librarys mal aufzufrischen, ich glaube ich habe aus der Special Edition langsam endgültig rausgeholt, was ich rausholen kann.


    Das mit den unnatürlichen Pausen höre ich öfters, mir selbst fällt das gar nicht so auf. Ich hatte dieses mal einen Versuch mit einem Room Tone gemacht (von Cinesamples gab es da irgendwann mal ein Freebie), von dem ich gehofft hatte dass es das Problem der vollständigen unnatürlichen Stille etwas behebt. Das hat wohl nicht geklappt ;)
    Hall auf den Einzelstimmen habe ich eigentlich gar nicht, ich habe nur einen Send Bus, in den ich über verschiedene Gruppenkanale die einzelnen Signale reinschicke. Ich werde da demnächst aber mit QL Spaces mal ein paar Experimente machen, der dürfte da etwas mehr Möglichkeiten haben als REVerence :)

    Basslastig kommt es mir nicht vor, das könnte aber auch an meiner blöden Raummode liegen. Kann das jemand anders mit gescheiter Abhörsituation bestätigen?

    An den Stellen wo die Blechbläser richtig reinhauen ist das denke ich schon gewollt (meinst du vielleicht die Stelle um 2:02?). Es gibt teilweise Stellen an denen ich die Blechbläser bewusst in den Vordergrund stelle und den Rest dabei auch etwas leiser arrangiert habe. Vielleicht kommt der Eindruck daher? Oder geht es dir ums Lautstärkeverhältnis?

    Danke für deine konstruktive Kritik :)
     
    harzmusic, 10.09.12
    #8
  9. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Die Artikulation finde ich gut gewählt, aber es fegt mir eben das Hirn raus ^^

    Die Stellen sind: 1:26 // 1:54 jeweils nur um die Einzeleinwürfe an der Stelle... die darauf Folgenden finde ich gut... Vielleicht einfach die Lautstärke etwas automatisiert absenken...

    Zum Hall: Vielleicht lässt sich das Loch auch schließen, wenn du ein Instrument ausklingen lässt... Fader Automation ist hier das Stichwort... Ein Paradebeispiel für ein Loch wäre bei 0:49... Es hört sich an, als würde die komplette Komposition Luft holen, obwohl das allenfals bei der Oboe/Klarinette (?) der Fall ist... Die Streicher sollten (nach meinem Gefühl) weiterspielen - ggf. eben nen Tick leiser werdend...
     
    stefangeidel, 10.09.12
    #9
  10. TheRoot

    TheRoot

    Registriert seit:
    19.10.09
    Punkte:
    2.377
    2377
    Bzgl. des Loches bei 0:49

    Ein wenig kann ich es verstehen, obwohl es mir nicht so auffällt extrem auffällt.
    Wie groß ist der Hall Raum in Sekunden?
    Eventuell wäre es ja auch eine Option in so einer Situation den DryWet Regler per Automation hochzuziehen.

    QL Spaces ist um viele Längen besser als Room Works, das wird sich bemerkbar machen! Ich bin gespannt darauf ;-)

    Auf Kopfhörern habe ich diese Empfindung nicht. Ein bisschen (aber nur ein bisschen) weniger wäre vielleicht gut gewesen.

    Artikulation der Blechbläser finde ich super und auch an keiner Stelle zu Laut.

    Hätte die Snares bei ca. 1:30 noch ein bisschen mehr Rausgezogen, um dem ganzen mehr Vortrieb zu geben.
    Ab 2:12 haben mir Persönlich die Bässe etwas viel Präsenz und die Crash im Hintergrund zu wenig "Auslauf", also Hall.
     
    TheRoot, 10.09.12
    #10
  11. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    Da bin ich mir nicht ganz sicher, in diesen Stellen sollten die Blechbläser herausstechen (gerade bei 1:54 einen kleinen Mini-Schock bringen) aber natürlich nicht unangenehm laut sein. Anhand der Lautstärke kann ich da aber nichts extremes finden, ich selbst finde es nicht unangenehm. Hm.

    Es sind Oboe und Klarinette gedoppelt (vielleicht nicht die glücklichste Kombination). Dieses Luftholen und absetzen ist eigentlich schon beabsichtigt um die Bestandteile etwas voneinander zu trennen und klar zu machen, dass hier nochmal etwas neues kommt. Ist das wirklich so befremdlich?

    Die IR hat laut Reverence 2,23 Sekunden.

    Das lese ich auch ständig, es ist jetzt endlich Zeit, sich die Demo zu holen und zu sehen ob das auch in meinem Setup so toll ist ;)

    Rausgezogen im Sinne von Lauter gemacht/in den Vordergrund gezogen oder tatsächlich etwas vorgezogen um eine treibendere Wirkung zu erzielen?

    Mit den Bässen stimme ich dir zu, das wird mir erst jetzt richtig bewusst, die hauen ziemlich rein. Das Crash im hintergrund ist allerdings abgedämpft, das sollte eigentlich auch nicht ausklingen.
     
    harzmusic, 11.09.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.