Information ausblenden

24 Bit Aufnahme?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 12.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo !
    Ich habe magix musik studio 2003 und möchte im Audio Studio mit 24 Bit aufnehmen!
    Tut`s das automatisch,oder muss man das irgendwo einstellen,und wenn dann wo?
    Kennt sich da jemand aus?
    Wäre sehr dankbar für Antworten!
    Mike
     
    NULL, 12.11.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi Mike!

    Meinst du denn das bringt was, mit 24 bit aufzunehmen? Für Hobbymusiker ist das völlig überkandidelt. Es ist schon für Profis ziemlich schwer, den Unterschied zwischen 16 und 24 bit herauszuhören. du tust dir damit keinen Gefallen, verschwendest nur Festplattenspeicher und Rechnerkapazität. Dann hast du noch Konvertierungsprobleme zu 16 bit, musst dich dementsprechend noch mit Dithering und Noise Shaping auseinandersetzen - ansonsten bringt 24 bit nämlich gar nix. Und - eine gute alte CD hat immer noch 16 bit, dann ist dein Dynamikgewinn eh wieder futsch.

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 13.11.02
    #2
  3. greasy-gun-kids

    greasy-gun-kids

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    169
    169
    Hallo!

    Außer du machst klassische Musik, dann bringt's etwas. Bei Popmusik liegt der Dynamikumfang bei 5 dB (max. 10 dB), womit 16 Bit völlig ausreichen.

    Gruß, greguki.
     
    greasy-gun-kids, 13.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo MK !
    Hab mir sagen lassen, ich soll die einzelnen Spuren auf jeden Fall mit 24 Bit aufnehmen.
    Irgendwas wegen Verlusten bei der Weiterbearbeitung oder ähnlich. ???
    Wenn man`s aber sowiso (nicht) hört,lass ich lieber die Finger davon, das mit dem Dithering und Noise Shaping hört sich nämlich echt gruselig an! :-x Ich hätt`die Aufnehmerei gerne so einfach wie möglich!
    Also vielen Dank für den Tipp!
    Gruß Mike
     
    NULL, 13.11.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo greguki!
    Ne, mit klassik hats nix zu tun! :-D
    Hab mir wohl umsonst den Kopf zerbrochen.
    Hab Dank!
    Gruß Mike
     
    NULL, 13.11.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    HI!
    was hat eigentlich Bit mit Dynamik zu tun?
     
    NULL, 13.11.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Heyhey, @birdseed,

    und was ist mit Rauschabstand, höherem Aufnahmepegel ohne digitale Verzerrung und höherer Bitzahl bei den leisen Stellen, wenn man 24 Bit nutzt? hab ich da nicht aufgepaßt oder was? Ich dachte, das bringt auch für den Homerecorder echt was???

    Gruß

    Holger
     
    NULL, 13.11.02
    #7
  8. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    na ja, auch wenn's da doch schon mal nen thread gab ;-) :

    ich denke, wenn man viel destruktiv bearbeitet, oder wenn man aus irgendnem grund relativ schlecht ausgepegelte aufnahmen hat, bringen 24bit schon einen (geringen) nutzen.

    konvertierungsprobleme gibt's, denke ich übrigens nicht. wenn man am schluss ohne jedes dithering auf 16 bit umwandelt, ist das auch nicht schlechter, als gleich mit 16 aufzunehmen - die soundkarte macht schließlich auch nichts anderes, als die 8 niedrigstwertigen bits wegzulassen!

    insgesamt wahrscheinlich doch n bisschen glaubenssache :p

    martin
     
    neil, 13.11.02
    #8
  9. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi Musicfanta,

    Du erreichst mit 16 bit Aufnahmen einen Rauschabstand von theoretisch -96 db. Bei 24 bit erreichst du einen Rauschabstand von theoretisch -144 db. Da aber die meisten A/D Wandler ein Grundrauschen von -60 bis -85 db haben, bringt dir der verbesserte Rauschabstand wenig.

    Ich könnte jetzt weiter argumentieren, dann gibt es bestimmt Leute, die es besser als ich wissen, das gibt dann wieder endlose Diskussionen. Ich halte die ganze 24 bit Nummer für einen Marketing-Schachzug der Soundkarten-Hersteller, die dadurch Kunden zum Neukauf von Geräten bewegen wollen.

    Es gibt einfach wichtigere Dinge als 24 bit, z.B. dass man den Aufnahmepegel möglichst hoch ansetzt, sich Soundkarten mit linearem Wandler, externer Box, Klinkensteckern und geringer Latenz etc. etc. holt. Dann ist noch die Frage, welches Mikro man benutzt, welche Equalizer-PlugIns gut klingen. 24 bit kommt soooo weit hinten und ist soooo wenig von Bedeutung für die Qualität einer Aufnahme, dass ich mich immer wieder wundere, wie oft das Thema hier auftaucht!!

    Wenn ich mir viele Homerecording-Produktionen anhöre, sehe ich ganz andere Probleme. Das ist noch gar keine Ebene für eine Diskussion über 24 bit! Vergesst einfach, dass es 24 bit gibt, wer damit arbeiten will, soll es tun, nützen wird es nicht viel, es bringt nur zusätzlichen Aufwand. Die Zeit solltet ihr lieber nutzen, um an den EQs zu schrauben, Effekte auszuprobieren, sich über ein neues Mikro schlau zu machen oder mal im Manual über Automation nachzulesen. Oder mal 2 verschiedene Equalizer-PlugIns vom Sound her zu vergleichen. DAS BRINGT WAS!!!

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 13.11.02
    #9
  10. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Mit Konvertierungsprobleme meine ich, dass die meiste Software noch auf 16 bit läuft. Du bist dann auf 24-bit-Software angewiesen, und und und. Das gibt nur Ärger.

    Ich habe mal ne Zeitlang mit 32 bit aufgenommen und hab den ganzen Streß durchmachen dürfen. Damals war ich überzeugt, das bringt was, ohne wirklich Ahnung von Abmischen + Tontechnik zu haben (hoffe mir nimmt jetzt keiner diesen Satz übel ;-)

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 13.11.02
    #10
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi birdseed,
    ------------------------------------------------------------
    Wenn ich mir viele Homerecording-Produktionen anhöre, sehe ich ganz andere Probleme. Das ist noch gar keine Ebene für eine Diskussion über 24 bit! Vergesst einfach, dass es 24 bit gibt, wer damit arbeiten will, soll es tun, nützen wird es nicht viel, es bringt nur zusätzlichen Aufwand. Die Zeit solltet ihr lieber nutzen, um an den EQs zu schrauben, Effekte auszuprobieren, sich über ein neues Mikro schlau zu machen oder mal im Manual über Automation nachzulesen. Oder mal 2 verschiedene Equalizer-PlugIns vom Sound her zu vergleichen. DAS BRINGT WAS!!!
    ------------------------------------------------------------
    Du hast 100% recht damit glaub ich. Und jeder sollte sich Deinen Rat zu Herzen nehmen, denn da liegen unsere Fehler+Reserven. Jetzt ist es nämlich nicht mehr weit bis zum "ach wenn ich doch... hätte, ja dann könnte ich ja....aber so...

    Wer hat das nicht schon mal gedacht/gefühlt???

    Gruß

    Holger
     
    NULL, 13.11.02
    #11
  12. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    schon wieder nich eingelogt,

    is krass heut mit das einlogge, wolln misch äergern oder was, war ich doch oben.
     
    NULL, 13.11.02
    #12
  13. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    yo, also das es viele weitaus wichtigere faktoren gibt als die 24bit, da kann ich sicher voll und ganz zustimmen!:)

    martin
     
    neil, 14.11.02
    #13
  14. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hi.

    wer hochwertige aufnahmen machen will sollte dies in einer digitalen umgebung nicht unter 20bit machen. in cubase / nuendo kann man zb 24 oder 32bit wählen. wenn man nachher einen mixdown macht, um die sache zb auf cd (16bit) zu brennen, sollte man als letzten master effekt unbedingt einen dither (r)einschalten - uv22 oder l1/l2 von waves.

    ich will hier keine abhandlung schreiben deshalb ganz kurz: die "fehlenden" bits nehmen der aufnahme die räumlichkeit/natürlichkeit des klanges. sehr subtil aber auch sehr wichtig.
    wer mehr wissen will:
    www.digido.com
    (unter 'articles')

    peace

    f
     
    NULL, 14.11.02
    #14
  15. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    wie wär's mal mit ner extra rubrik zu 16 oder 24 bit? ist ja immer wieder für ne diskussion gut:p :p :p

    martin
     
    neil, 14.11.02
    #15
  16. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Jungens!!!

    Alles was ich dazu sage ist :

    32bit floating+true tape

    Kompatibilitätsprobleme sind hinfällig, da es hier nur um die sequencer aufbahmen geht.

    Die Endversion ist dann 44,1khz/16bit ist doch klar :)

    Aber dass 16 bit für Aufnahmen schon ein bisschen wenig ist, sollte jetzt wirklich schonzu allen vorgedrungen sein.

    Von mir aus auch ab 18bit/48khz aber dass ist dann unterste Grenze.

    Und zusätzlich Gedanken zu EQ´s, paranetern und alles sonst machen, wie hier gepostet, aber wenn die Aufnahme halt nicht top ist, wird mann mit dem eq mehr "reparieren" müssen, als ihn wirklich konstruktiv einzusetzen

    viel spass :-D
     
    NULL, 25.11.02
    #16
  17. BennyJ

    BennyJ

    Registriert seit:
    29.06.02
    Punkte:
    475
    475
    >Hab mir sagen lassen, ich soll die einzelnen
    >Spuren auf jeden Fall mit 24 Bit aufnehmen.
    >Irgendwas wegen Verlusten bei der
    >Weiterbearbeitung oder ähnlich. ???

    Nee, Verluste bei der Weiterverarbeitung gibts nicht. Cubase und viele andere Programme arbeiten sowieso mit einer internen Auflösung von 32Bit. 24Bit könne höchstens (wie schon erwähnt wurde) bei der Aufnahme was bringen. Aber daran glaub ich auch nicht so recht...
     
    BennyJ, 25.11.02
    #17
  18. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo!
    Danke für die Antworten! Hab einiges gelernt,wo man`s einstellt leider immer noch nicht.
    Mike
     
    NULL, 26.11.02
    #18
  19. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Kenne deinen Sequencer leidr nicht. aber ich kann mir auch nicht so recht vorstellen, dass Musicmaker 24 Bit unterstützt???
     
    NULL, 01.12.02
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.