1st Release: "Von Damals bis Heute"

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von yxc86, 14.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. yxc86

    yxc86 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.04
    Punkte:
    53
    53
    tag zusammen!

    mach jetzt seit einiger zeit musik in richtung hiphop/rap und habe jetzt endlich mein erstes soloalbum fertiggestellt und online gesetzt! jetzt brauch ich nur noch leute die sich das ding mal anhören und ihre kritik dazu abgeben, dies ist der punkt an dem ihr ins spielt kommt... ;) hoffentlich!

    Downloadlink: Von Damals bis Heute - Menso - 386
    (ACHTUNG 90MB ZIPFILE!!!)

    das album hat also 21 tracks inkl 2 remixes, alle beats sind selbst produziert bzw. von kollegen (Arts und Mimeka) geliefert worden! die texte gehn von dem üblichen battlerap (was jeder kennt und niemand mag) über gesellschaftskritische themen bis zu wirklich tiefgehenden ehrlichen gedanken und machen das album somit meiner meinung nach zu einem echten allrounder! ;)

    naja, wenn ihr keinen bock habt das komplette album runterzuladen könnt ihr natürlich auch gerne einzelne tracks auf unserer seite 386 Music saugen und dann hier oder auf der seite feedbacken! würde mich sehr freuen, gerade weil es mein erstlingswerk ist! könnt natürlich auch gerne feedback zum mix etc geben!

    danke fürs lesen und hören!

    gruß, David
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Deutschlands Hoffnung
    Komm und lehn Dich zurück
    Wie und Wohin
    Ahhhyeah
    Danke
    Hinrunde Drei
    Glaub was Du bist
    ..........................................................................

    ''Wie und Wohin'' spricht mich emotional sehr stark an.
    Da fällt es auch nicht so sehr ins Gewicht, daß bei den gehörten Tracks
    ein technisches Mißverhältnis zwischen Beats und Gesang besteht.
    Ihr habt zwar massiv Kompressoren eingesetzt aber leider nicht richtig.
    Das ist sehr schade, denn es pumpt so sehr, daß man z.B. bei ''Deutschlands Hoffnung'' dem Text wirklich nur sehr schwer folgen kann.

    Die Gesangseinlage bei Ahhhyeah ist leider in einer anderen Tonart.
    Mit etwas gutem Willen lässt man das aber durchgehen.
    Sowas habe ich woanders auch schon gehört. (Naja...)

    Insgesamt sind die Beats sehr entspannt und auch recht angenehm zu hören.
    Beats, die ans Herz gehen.
    Sehr gute Arbeit.

    Insgesamt solltet Ihr euch um technische Unterstützung bemühen, damit die genannten Kritikpunkte in Zukunft besser vermieden werden können.

    Alleine schon wegen der wirklich interessant gemachten und emotional sehr
    ansprechenden Beats möchte ich die Kollegen bitten, hier mal 'reinzulauschen.


    Anspieltip: Wie und Wohin :bigup:
     
  3. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    ich habe es zwar noch nicht durch gehört....gefällt aber bis jetzt ganz gut...mal sehen wie es weiter geht...
     
  4. WolfgangBaumann

    WolfgangBaumann

    Registriert seit:
    14.01.04
    Punkte:
    397
    397
    Hab auf fmo´s tip hin nur "wie und wohin" angehört.



    WARUM MACHST DU SO NEN GUTEN BEAT?



    und warum kann der Rap das Niveau des Beats nicht halten?


    Beat: Note 1
    Rap: Höchstens Note 3-4

    EDIT: OK, will nicht so unreflektiert 3-4 vergeben. Bin schliesslich kein Lehrer. Aber -fmo said it before- Rap VIIEL zu komprimiert. Hook find ich cool. Verse zu gestottert/abgehackt irgendwie. Textlich gut aber bei der Strophe muss ich Stirnrunzeln weil, ist nicht was ich da jetzt erwartet hab. Strophe fällt im vergleich zum beat zu steil ab. Warum passiert ab 3:56 sowas komisches im Panorama?


    Was ist das los?
     
  5. tkay

    tkay

    Registriert seit:
    13.01.04
    Punkte:
    2.075
    2075
    ..habe auch Wie und Wohin2 gehört...Groove, Gitarre, Arrangement und Atmosphere finde ich auch gelungen..

    ....der Rap ist okay, aber der Flow ist nicht ideal...ich hab mich auch mehrmals dabei erwischt mehr auf die Gitarre zu hören, als auf den Rap...irgendwie stimmt das Gleichgewicht nicht (Lautstärke, Kompression, Timing?!)

    ...aber diese Panoramaspiele am Anfang und Ende sind der absolute Horror- ich dachte zuerst meine Monitore sind kaputt.. :x :D ..weg damit...

    Gruß

    tkay
     
  6. yxc86

    yxc86 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.04
    Punkte:
    53
    53
    also erstmal danke für die doch guten (damit ist "ausführlich" gemeint) kritiken!

    zu manchen punkten wie einsatz von kompressor muss ich ganz klar sagen dass die erfahrung einfach fehlt, für mich hörte es sich subjektiv gut an, daher hab ichs auch ncih geändert... nun ja!

    rapstyle ist natürlich auch immer so ne geschmackssache aber als info muss ich auch sagen dass der track "wie und wohin" einer der ersten albumtracks war, wie man vllt auch hört!

    zu "ahhhyeah" muss ich sagen dass mir die hook im nachhinein auch wirklich nicht mehr gefallen hat, also es mir schon manchmal schwer fällt zu sagen, jetz is das so auf dem album drauf, aber nun ja... da spielten dann auch faulheit und der wunsch das ding so schnell es geht endlich fertig zu kriegen ne rolle, was sicherlich keine gute einstellung gegenüber der musik ist!! geb ich vollkommen zu!

    um nochmal auf die kompressoren zu kommen:
    ich benutze sowohl bei der aufnahme selbst als auch bei der nachbearbeitung im mix für jede vocalspur nen kompressor! grundsätzlich richte ich mich im mix nach den werten treshold=-23db | attack=20ms | release=200ms...
    ich frage mich vor allem ob die einstellungen sinnvoll sind, welche einstellungen zur leichten klangverdichtung bei der aufnahme sinnvoll sind und woran ich merke ob einstellungen gut sind oder nicht... pumpeffekt, joa, aber gibts nicht schon effekte die weniger deutlich hörbar sind auf die man achten sollte?

    danke für die hilfe!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.