oBEATz

Zu stark

  • Autor oBEATz
  • songvote_creation_date
Ein Blues. Irgendwie. Deutsch. Zu deutsch? Eigentlich wollte ich mit dem Ding nicht ans Licht - Gott sei Dank hab ich es doch getan, Lorenz "webdrummer" hat mir dazu getrommelt und Gerd "BLUE-S-MAN" hat's gemastert. Ich hab mich an das Stück gewöhnt. Ich steh dazu.
Autor
oBEATz
Song-Veröffentlichung
Artist
oBEATz
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
795
Bewertung
8,79 Stern(e)

Song-Rezensionen

Solex
M
Wow, da gefällt mir der teutsche Gesang richtig gut....das ist ein schön verruchter Blues wie immer mit toller Gutarrenarbeit und einem schön zurückhaltenden Schlachzeuch...und es ist gut, dass der Gesang manchmal etwas vernuschelt ist. Cheers!
AndyC
Habt ja richtig gute Bewertungen, mal hören! Der Anfang ist langweilig. Gesang zu leise. Gitarre ist echt gut, wenn auch sehr langsam. Kann mich damit nicht anfreunden und ich mag es eigentlich schön bluesich! Gesang zu leise, insgesamt viel zu langsam. Ich versuchs ja, aber ich komme nicht über 7 Punkte hinaus!
stevo
Nicht nur der (meiner) alten Zeiten wegen -Du weisst, was ich meine- muss ich hier die zehn ziehen. Klasse melancholischer Song, hervorragender Text, echt geiler Gitarrensound. Du transportierst die Stimmung und das ist fettfettfettfettfett. Ich vermisse auch kein Saxophon... das passt so! Gruß Stephan
thaukelt
Sowas hört man gerne in der Nacht.
D
Also ich finde den Sound echt stark, aber der Gesang gehört für mich ein wenig weiter vor! Ansonsten TOP!!!
antares
Hi, aha ... fein!!! + Handmade & Kooperation! + schön schräg und lazy mit hintergründiger grosser Spannung + Mix klingt für mich per Kopfhörer top! + Arrangement wirkt gut ... die Zeit vergeht, man merkt es kaum ... das plätschern des Songs wirkt ... wirkt ... wirkt +/- leichte rhythmische Patzer seitens Sprechgesang, dies im Sinne mehr zu "swingen" - nichts Save to my HD/CD/DVD (mit jeweiligem Backup etc.). lg antares
zuckerlalla
Ich glaube besser als Marco kann man diesen Song nicht beschreiben.....außer das jemand nicht durchs Bochums Gassen schlürft, sondern Paderborns. :) Find den Song schön melancholisch und gedankenverloren...... 9 Punkte....knapp an der 10 vorbei.
EddiB
Hi, für andere Songwriter ein Meisterwerk, für Ope ne Fingerübung. Gut gemacht, aber eben nur gut... was red ich da eigentlich? Grüße Edgar
Hintermann
hi stefan, du hast es drauf - musikalisch habe ich rein gar nichts zu meckern - du bringst die stimmung auf den punkt. aber ich habe bei dir die messlatte schon bei 2 anderen songs angelegt. dieser song ist notwendig und gut aber er schmeichelt mir nicht so sehr wie andere songs von dir (nakedness z.b berührt mich tief)
Mabi
jau, wirklich klasse stimmung schafft der Song. aber diese Stimmung ist mir irgendwie zu gleichmäßig durchgängig. Das Ende kam für mich sehr überraschend weil ich noch den ein oder anderen Gefühlsausbruch erwartet hatte. Weiß nicht, ich hatte einfach so ein gefühl ;D Ansonsten aber auch klasse gespielte klampfe und nichts zu meckern. Gute 8!
mathew
Hi Da muß ich Marco in allen Belangen zustimmen. Denn genauso geht´s mir auch beim Lauschen dieses Songs. Das einzige was ich bemängeln muß, ist die etwas übertriebene Geschwätzigkeit der Bluesgitarre. Wohlgemerkt - die ist astrein gespielt, aber leider übt sie nicht die Zurückhaltung, die dem Stück dienlich gewesen wäre. Nichtsdestotrotz: Der Obeatz ist ein Hammer-Musiker, und ich krieg jedesmal Gänsehaut bei seinen Songs. Liebevolle 9 points Gruß Mattes
marcoman
eine verrauchte, heruntergekommene Kneipe...spät nach Mitternacht...der Barmann stellt schon die Tische hoch...alkoholgeschwängerte Gedanken...über das Leben...den alltäglichen Wahnsinn...ein letztes Bier bitte...der Barmann winkt genervt ab...und Stefan schlurft durch Bochumer Gassen nach Hause... Übersetzung: es entstehen durch die intensive Atmo Bilder im Hirn...man hört den Song nicht nur, sondern fängt an zu fühlen...that´s it...eine Kunst für sich, so etwas auszulösen...in diesem Sinne: Ehre, wem Ehre gebührt! Liebe Grüße Marco
stoman
Hab alles schon gesagt. Schönes Stück. Und wehe, Du trägst Dich noch einmal mit dem Gedanken, etwas vor uns geheim zu halten! ;)
Zurück
Oben