freiburg1987

You And Me

  • Autor freiburg1987
  • songvote_creation_date
Hi! Neuer Monat, neues Stück! Unter diesem Motto hau ich heute mein Stück mit dem Namen "You And Me" ins Voting. Das Stück ist jetzt schon ein gutes Jahr alt und schlummerte auf meiner Festplatte, bis mich mir gedacht hatte dass ich es mal ins Voting schmeißen könnte :) Das Lied lässt sich in die Kategorie Ballade/Schnulze einordnen, es geht um die Liebe zweier Menschen die zerbrochen ist. Hier der Text: 1st Im moundring through the avenue it feels like in a déja vu I´m lonely, yes I am. I´m pining for a time where you are playing the leading lady by my side. Ref: That is what we missed to do, we made mistakes and didn´t learn to love each other just the way we are. Now you have time to think about the future maybe ours, if there is a chance for you and me. 2nd The past is chasing my whole life, nothing´s fair and nothing´s right I´m at my wit´s end. Maybe there´s a way to find out of this grave it´s time to let you go, but I cannot believe. Ref. Vielen Dank an alle die mitgearbeitet haben. Vor allem an Axel (Lieferzeiten), der sich sehr viel Mühe gemacht hat, und letzten Endes diesen Mix gezaubert hat. Die Instrumente sind von mir eingespielt. Voice auch. Danke fürs Voting!
Autor
freiburg1987
Song-Veröffentlichung
Artist
freiburg1987
Kategorie
Pop
Aufrufe
289
Bewertung
7,27 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Der Gesang ist wie immer klasse. Zu Beginn ist mir die Stimme aber etwas zu sehr im Vordergrund. Aber das Arrangement ist sehr gekonnt, einfühlsam und dezent. Aber auch sehr routiniert. Und genau da liegt irgendwie mein Problem. Da hat ein Produzent gesagt: wir machen jetzt mal eine gefühlvolle Ballade und dann wurde das, so kommt es mir vor, ganz genau so gemacht. Viel aufregender, amüsanter, schöner, interessanter und spannender (um mal alle Adjektive in dieser RIchtung, die mir einfallen, zu bringen) wäre es gewesen, wenn der Produzent gesagt hätte: butterweiche Ballade, und dann die Musiker subversiv spätestens nach dem ersten Refrain gemeutert hätten und was anderes gespielt hätten. Ich habe mich beim Hören über weite Strecken nach einem Bruch, dem Einsetzen der Heavy-Metal-Drums gesehnt. Kein gutes Zeichen. Der Song an sich ist auch gekonnt, solide. Die Melodie finde ich am interessantesten im Refrain an der Stelle "Now you have time to think...", das hat was. Der Rest des Songs, na ja, gut aber nicht ganz so spannend. Schon im Piano-Intro nach dem vierten Akkord hätte beim Recording die Schon-100-Mal-So-Gehört-Alarm-Lampe angehen müssen. Bitte beim nächsten Song weiter weg von der Stange und den Konfessionsgrößen. Aber ich maule natürlich auf hohem Niveau. Eine schöne Ballade fürs öfter mal hören ist es auf jeden Fall.
D
Klasse Stück. Herzergreifend, gefühlvoll gesungen, die Instrumentierung kann nicht besser passen. Bin begeistert. LG aus Köln, Sascha
  • Danke
Reaktionen: Dodo_I
K
Hallo, der richtige Song so fürs Herz! Die Voice sind Super! Sound und Insturmente auch OK LG Köddi
kruparsonic
Der Gesang gefällt mir sehr. Der Sound ist gut, des Song klingt vielleicht ein bisschen kitschig und nach einer Weile langweilig, trotzdem eine schöne Ballade ;-)
P
Ja , also ,schöner Song , einzig das Klavier könnte crisper sein , aber das ist Geschmacksache. Die Streicher klingen gut und gesanglich finde ich es auch Top. Schöner Song
MoMo70
ein guter song ohne überaschungen. solide arbeit hast du dort geleistet. besonders gut gefällt mir deine stimme und auch den mix finde ich in ordnung.
K
Soweit ist schon alles gesagt. Gutes (aber konservatives) Arrangement, gute Performance. Jedoch kompositorisch betrachtet, eine x-beliebige Ballade ohne Höhepunkte und ohne Wiedererkennungswert.
Nightfly
Ein schönes Stück und gut gesungen. Muss dem Helge Recht geben. Es fehlt noch ein bisschen ein Climax (Bridge, oder so). Aber das Gefühl kommt rüber und der Schmerz trieft aus den Speakern - oder anders ausgedrückt: Das Gefühl klingt nicht nach Attitüde, sondern echt und das ist schon einmal die halbe Miete. Schönes Piano übrigens. Huit points!
helge1973
Wirklich sehr schön gesungen. Der Hellgay - als harte Sau - schmelzt dahin :heul: Jedoch ist es tatsächlich so, dass i-was noch im hinteren Drittel hätte passieren müssen. Sonst schläft man ein - oder weint sich zu Tode. Mir fehlt halt am Ende das richtige Drama, ein Weckruf, Power, i-was. Meinetwegen hätte es danach dann wieder leise abklingen können, abba so wie es ist, tönt es ein wenig ein. Trotzdem ... schöne Nummer das ist. :)
SoulFrontier
Ja schöne Ballade im Ansatz. Jedoch es stimmt, das, was bei Dir Refrain heißt, ist so wenig abgesetzt b.z.w. heraus gehoben dass neimand erkennen kann das es tatsächlich der Refrain sein soll. Arbeite mal den Refrain vom Arrangement her wenigstens aus. Nimm die langsamen Streicher z.B. dort raus, lass die mal dort schneller, rhythmisch spielen, bau bissel Spannung auf! Oder nimm diesen Teil als Bridge hin zu einem noch zu komponierenden Refrain. Momentan plätschert das leider monoton vor sich hin. Gesungen ist es übrigens gut, jedoch auch hier wäre eine Steigerung wünschenswert.
C
Bis zum Refrain ist alles gut. Dann geht es aber in die zweite Strophe und ich frage mich, wo der eigentliche Refrain war. Denn aus meiner Sicht ist dein Refrain kein guter Refrain, sondern eher eine Bridge. Ich würde da nochmal das Songwriting verändern und mir einen geilen Chorus ausdenken.
Oben