nightflyer

We want to Rock

  • Autor nightflyer
  • songvote_creation_date
Weiß jetzt nich so genau in welche Musikrichtung ich das ganze einordnen soll... habe mich mal ein wenig an etwas neuem Ausprobiert... Bitte bitte Konstruktive Kritik... will mich in diese Richtung etwas erweitern! ThX
Autor
nightflyer
Song-Veröffentlichung
Artist
Sven Mieke
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
95
Bewertung
6,20 Stern(e)

Song-Rezensionen

captainHanky
Mit Sechzentel am Anfang wärs der Sound zu einer Verfolgungsjagt. Hey Big Beat, mein Spezialfach.. Sehr schön, da liegen 2 Snares übereinander, muss sauberer geloopt, geschnitten werden. Sehr geil, der Synthi, Open Hihats, sehr geil. Aber der 2. Synthipart (die 2. Harmonie am Synth) ist nicht notwendig, macht hier was kaputt, weil plump, so wie eine Tanzbodenwendung beim Jahrmarkt oder ja, wie Kraftwerk, also komplett andere Musik). Lieber den ersten um die häfte kürzer und dann wiederholen. .. Also jetzt wird nicht mehr so gut "we want to rock..".? Besser wär "We want to fu**", wenn schon. ..aber mit ner besseren Stimme, oder bearbeitet. Die Uhr ist auch nicht der Bringer, vielleicht verspielter eingesetzt, also mit das Ticken 16 Stakkato 8tel und so weiter variieren. Langsam gibts auch keine Abwechslung mehr. Das Drumloop mit dem Open Hats lässt einfach was cooleres erwarten. Also ich kann sagen der Unterschied ist so ähnlich wie Cristal Method zu Farias, Blade, Mozart und Jestofunk. Also das Beste verglichen mit gutem, aber "irgendwie nicht ganz stimmig" Sound Nur das dein Track noch viel unstimmiger ist, die coole Anfangsenergie geht in ein nichtsagendes Elektronik Geplätscher mit Drumloop über. Hier muss noch geforscht werden. Ist auch zu billig produziert. Braucht viel mehr Tiefe. (es gibt ja keinen Refrain, also muss die Abwechslung im Detail liegen) Falls es überhaupt einer sein soll: Big Beat lebt von der Athmosphäre, die einem vorm geistigen Auge eine geile, coole Welt da draussen vermitteln soll in Verbindung mit fetten, coolen Drumloops. (siehe "third watch- die serie" wo crystal method im Intro zu hören ist) Aufwand isses aber Wert.
T
ja ganz nett.würde vielleicht mehr für den raum tun.so das der hintergrund mehr ausgefüllt ist. weiter so sehr nett
Pansen
Ich empfinde das Lied als viel zu lang, denn es passiert nichts. Dieses untere wummert klingt wie ein Goa Tekkno beat, wenn du verstehst was ich meine. Versuche doch mal da unterschiedliche töne abgeckte bässe zu benutzen. das gibt dem vielleicht noch eine tiefendynamik. Die Sounds sind insgesamt gut. Im gesamten ist das Lied zu langweilig
E
beats sind heiß! schön viele samples oder täusch ich mich? "we wat to rock" find ich nicht gut passt nich zum stück. viel arbeit denke ich deshalb auch 7 punkte. kann man mehr draus machen.
AndyC
Hab ja nun schon so manches von dir gehört, bin ja mal gespannt. Die Drums sind powerless, leider, weil der Beat nicht übel ist. dM lassen grüßen! Als wenn Alan Wilder sich der Sache persönlich angenommen hätte. Gefällt mir. Recoil läßt grüßen! Wär für mich ne 9, aber der "Kenn-ich-schon!"-Effekt zieht 1 ab. Hört sich an, wie eine Mischung aus "Walking in my shoes" und "Hydrologie", einiges davon kenn ich aus ein paar Maxis von depeche MODE oder von Recoil! Aber ich denke, das es nur purer Zufall ist. Die Vocals hättest du dir aber, ganz ehrlich, echt sparen können, machen den Gesamteindruck echt kaputt. Sorry, leider noch einmal Kritik am Ende! Leider nur ne 7! Nachtrag: Mach auf jeden Fall weiter, vom Sound her hast dus drauf. Gefällt mir sehr gut!
Oben