a long lovin' lash

We f.a.de.

  • Autor a long lovin' lash
  • songvote_creation_date
Hi,
ein Song über eine wirklich komische Zeit...
(die merkwürdige Schreibweise steht doppeldeutig für "ausblenden" und folie à deux).

Der Gesang und die Gitarren sind eigenhändig, der Rest ist programmiert.

Habt viel Freude an dem Song!
Beste Grüße
Marco


Autor
a long lovin' lash
Song-Veröffentlichung
Artist
a long lovin' lash
Kategorie
Pop
Aufrufe
822
Bewertung
8,44 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

emhead
Ich find's klasse gesungen.
Ohrwurmmelodien ohne Ende. Pop pur, sag ich mal.
Abmische ist mir nicht wichtig.
Man hört die Leidenschaft heraus.
Tolles Ding.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Mike2009
Was mir zuerst auffällt ist schon mal der klasse, klare/transparente Sound, zumindest für meine - im Gegensatz zu vielen Kollegen - nicht mix-optimierten Öhrchen (ich will das mal so bezeichnen).

Eine interessante und schön melodiöse Komposition, wobei mir der Gesang im Chorus von der Stimmfärbung her (viel) besser gefällt als der Gesang im Strophenteil. Ich muss aber anmerken, dass ich hinsichtlich Gesang (Klangfarbe, Intonation und dieser ganze Kram) generell immer sehr kritisch (und auch selbstkritisch) bin.

Das Arrangement finde ich sehr abwechslungsreich und gut gemacht, lässt den jeweils beteiligten Instrumenten immer seinen Platz und daher wirkt das Ganze niemals überladen (das schreib' ich mir so oft hinter die Ohren, viel gebracht hat's leider noch nicht, am Ende sind's immer zu viele Tracks...).
Die Passage von ca. 1:48 - 2:02 Min. zählt für mich mit zu den Highlights, auch das, was ab ca. 3:00 Min folgt.

Wirklich schön gemacht.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Andi Steffen
Ersteinmal mag ich neidvoll anmerken, dass ich diesen Song einwandfrei produziert finde. Für meine Öhrchen klingt er kraftvoll, super detailliert und dabei noch absolut fluffig. DAS muss man erstmal so hinbekommen.

Der Track selbst gefällt mir durch seine locker leichte Art sehr, sehr gut.

Da ich mir nicht mehr so sicher war, habe ich mir eben nochmal andere Deiner Beiträge reingezogen und finde nun, dass Deine Stimme hier irgendwie nicht die Präsenz hat, wie ich es in den anderen Songs von Dir so liebte.
Aber wenn man hier keine Vergleiche (jedweder Art) anstellt und diesen Track einfach nur genießen möchte, ist es ein wunderbar komponierter 1-A-Song!!
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
jet2
ishido hat es in seiner kritik auf den punkt gebracht.
teile hier auch die coldplay-assoziation. wobei ich das "monotone" als legitimes stilmittel betrachte, das dazu beiträgt, dass man sich in den song hineinfallen lassen kann.
mir gefällts.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
popnapp
Cool produziert mit frischen Ideen für Klang und powerful drums. Schöner Bass, feine Synthie-Riffs, abwechslungsreiche Gitarren und guter Gesang tun ihr übriges. Besonders die Synthie-Figur, dieser 16tel Lauf hat was. Gitarren schön tight gespielt.

Nur das Songwriting haut mich noch nicht so recht vom Hocker. Das würde zu den Coldplay-Assoziationen der anderen passen. Coldplay finde ich beim Songwriting auch oft skandalös eintönig, als hätten sie irgendwo mal gelesen, dass man die 2 3 oder 4 Akkord-Loop niemals verlassen darf, oder etwas schlimmes würde passieren. Oder irgendso ein Aberglaube. Zahlreiche Beispiele der Musikgeschichte deuten an, dass dem nicht so ist.

Beispiel: der Refrain ab 1:20, bei 1:27 (zweite Zeile) muss eigentlich gar nicht nochmal dieselbe Akkordfolge kommen wie im ersten Teil. Manchmal ist mehr Abwechslung einfach abwechslungsreicher. Aber okay, den Rest meiner Brandrede spare ich mir für mein Buch "wie man Songs schreibt, wieso ich alles besser weiss und wieso Coldplay nur so mittel okay sind, diese ollen Monotonie-Junkies". Hoffentlich finde ich einen Verlag, der lange Titel mag.
Beyolie
Na, meine Bedenken bezüglich eines zu langen Intros bei einem meiner letzten stümperhaften Projekte sind jedenfalls zerstreut. Der Gesang ist gut, hat was eigensändiges; mir gefallen auch die gedoppelten und um eine Oktave tiefer gesungenen Parts. Die eine oder andere Note könnte man evtl. höhenmäßig oder rhythmisch noch hinschummeln oder glattziehen - muss aber nicht sein. Schönes Stück.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Dreamattack23
Schließe mich Ishido an. Coldplayplayback, aber der Gesang, der funktioniert hier leider nicht so gut. Ich weiß jetzt gar nicht, ob das an der Bearbeitung oder an der Stimmfarbe liegt. Nicht, dass diese nicht wunderbar in einer anderen musikalischen Umgebung einen gebührenden Platz findet, aber hier misst man es vielleicht dann doch zu sehr an Chris Martin. Und da kann sie leider in dieser Stilistik nicht mithalten.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Nivek
Lustig, dass du schreibst, den Gesang eigenhändig eingesungen zu haben. Das will ich sehen.
Ein Pop-Rock Song mit schönem Refrain. Auch den 'We fade Part' finde ich sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Ishido
Oh, das hat ein paar schöne Coldplay anleihen. Aufbau ist klasse, Hook hat wirklich was…Respekt. Mit dem Gesang hab ich ein paar Probleme, da hätte vielleicht etwas mehr Fein“Tuning“ geholfen, auch wie er in mix sitzt ist nicht ganz mein Ding (aber das sind persönliche Eindrücke, und andere sind damit vielleicht super happy). Alles in allem schöne Nummer. Toll gemacht
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Zurück
Oben