a long lovin' lash

The Willow Tree

  • Autor a long lovin' lash
  • songvote_creation_date
Hi,
ein Song über verschiedene Phasen der Trauer. Die Lyrics haben einen konkreten Anlass, aber lasst Euch nicht davon abhalten, Euch diesen Song zu eigen zu machen....
Wie eigentlich immer, sind der Gesang und die Gitarren von mir selbst eingesungen resp. -gespielt und der Rest kommt vom Kollegen Sampler.

Hi,
a song about grief in different stages. The lyrics relate to a certain incident, but don't mind to make it your own...
As usual the vocals and the guitars have a natural source while the rest is programming.stuff.

Lyrics:
The Willow Tree

I wanna tell you, what I feel for you:
When you left, you broke my heart in two
What's to discover, when it all has come to an end?
I felt a world dying in my hand...

...so we shall walk this rocky path alone?
How bloody weak is my heart
Desperation is the strongest love of all,
I've ploughed my ears to hear you call

Go now, leave me here on my own, now
You don't care anymore, now
I wish you'd live in a sun-ray and what would you say?

'I miss you, I feel the longing to kiss you,
May the sun-ray bless you, when you walk our old ways,
Just feel embraced'

(2x)

I know, somehow I will survive,
The love is what keeps us alive
And if we loose a life, we start again

The rock, the beach, the wall of sand
The makings of our never-land
Remind me of the place where I wanna be:
Under the willow tree

(2x)
Autor
a long lovin' lash
Song-Veröffentlichung
Artist
Marco Petit
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
342
Bewertung
7,75 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

jet2
der song gefällt mir insgesamt recht gut.
stellenweise (besonders am anfang) finde ich ihn etwas zu dicht arrangiert. dort hätte ich noch ein bisschen mehr platz gelassen.
wie @Mike2009 und @popnapp schon sagten, gibt es ein paar stellen, wo die melodieführung etwas unklar wirkt. da wäre ich nochmal rangegangen.
beim gesang hätte ich hier und da noch ein wenig melodyned.
der grundcharakter der stimme ist aber klasse.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
popnapp
Der Song ist cool, schönes Songwriting. Im Refrain, beim ersten Mal wo das solo gesungen wird, da hätten ich und Paul McCartney (in meinem Wahn sehe ich uns immer zusammen auftreten und ungefragte Tipps geben) am liebsten mal einen Gegenstimme für John&George überlegt, da ist schön viel Platz dafür. Die Gitarre danach ist gut im Solo-Teil auch wenn sie nicht bis ins letzte perfekt gespielt zu sein scheint. Ab 2:33 kommt von diesem Orgel-Synth-Gitarren-Klang eine zweite Stimme dazu, aber die scheint mir tonal nicht ganz zu stimmen, irre mich bei solchen Dingen aber auch mal gerne. Klingt halt so für mich. Das Gitarren-Staccato ab 3:00 ist auch nicht ganz nach meinem Geschmack. Der Gesang dafür umso mehr, geht richtig nach vorn mit viel Emotions. Der Gesang hat seine Begrenzungen und klingt nicht überall nach perfect pitch, aber das machst du in Sachen Ausdruck und Engagement wieder wett. Schöner Rocksong mit prima Melodien.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
asli
Gern gehört. :) ................................................................................
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Andi Steffen
Huiiiii... hier hast Du aber viel eingebaut. Also langweilig wird es beim Hören gewiss nicht.
Für mich persönlich sind es aber fast schon zu viele Elemente, die mich vom Festhalten des eigentlichen Songs abzulenken versuchen...

Hmmm... Nee. Anders : Ich habe Deinen Song jetzt mehrfach gehört und bin so langsam vorbereitet auf das was da alles kommt; somit ergibt sich für mich doch endlich ein Guss, der mir nun richtig gut gefällt. Deine Stimme ist voll gut und ergänzt sich ganz wunderbar zu den einzelnen Elementen Deines Werkes.
Ich mag besonders den Gegensatz zwischen der Klarheit Deiner Stimme und den dirty Parts, die in unterschiedlichen Ausprägungen verbaut sind.
Cooler Song!!! 👍👍
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
L
Für meinen Geschmack ein rundum gelungener Song. Wie ich finde sehr abwechslungsreich und spannend bis zum Schluss. Da hätte man gut und gerne 2 Songs draus machen können. Ich hab mir deine anderen Songs angehört und - siehe da - alle gefallen mir. Hardrock, abwechslungsreich und das noch mit richtig gutem Gesang. Noch ein paar Worte zu deinem neuen Song. Sicher kann man die eine oder andere Stelle kritisieren, aber doch nur, weil man es selber etwas anders gemacht hätte. Soundtechnisch und Mixtechnisch gibt es immer mindestens 2 Meinungen. Ich finde das Arrangement, so wie es ist, gut.
Der Part ab 1:09 Min kommt mir doch sehr bekannt vor. Das war doch.....? verdammt ich komme nicht drauf...Du weißt schon.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Mike2009
Grundsätzlich ist das ein schöner Song. Einiges find' ich sehr gut gemacht, z.B. den Songeinstieg mit den gut aufeinander abgestimmten Sounds, oder der Snare-Sound bei ca. 1:50 Min., die Zweistimmigkeit beim Gesang.
Die Klangfarbe der Stimme finde ich gut, das instrumentale Arrangement bei ca. 1:36 Min (Guitar/Bass/Drums) find' ich auch gut gelungen.

Verbesserungswürdig wären nach meinem Verständnis das an einigen Stellen ggf. etwas zu starke "Autotune", der Synthsound bei ca. 0:43 Min. kommt mir persönlich etwas zu undefiniert daher.
Die kl. "Adlip"-Phase bei ca. 2:57 irritiert etwas wegen der Klangfarbe (ich dachte erst, das is'n Synthsound), wogegen es bei 3:04 Min. besser passt.

Das nur einige gutgemeinte Anregungen oder besser gesagt persönliche Eindrücke von jemandem, der bei allen seinen eigenen Songs immer wieder reichlich "Baustellen" findet, weil das Ganze mal mehr und mal weniger "gut" klingt.

Bin gespannt auf den nächsten Song
.:bagi:
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Ralf68
Du hast eine schöne Stimme und die Gesangsmelodie ist wunderbar. Ich habe aber ein paar Dinge zu kritisieren. Der Einstieg in den Song ist etwas plötzlich, überhaupt würde ich aus der ersten Minute einen eigenen Song machen. Die Bassläufe könnte man etwas interessanter gestalten. Nach 2:00 erst mit dem Schlagzeug einzusteigen ist gewagt ;-) Wenn der Song bei 2:30 "explodiert" ist er eigentlich am besten. Das "gestotter" bei 3:00 sollte eher mit der Gitarre abgedämpft gespielt werden, das klingt etwas künstlich. Der Stopper bei 3:16 ist eine gute musikalische Idee, aber noch nicht perfekt umgesetzt. Der Song wirkt etwas unentschlossen zwischen sanfter Ballade und rockigem Gitarrensong, was glaube ich an den lauten Synthies und der leisen Gitarre liegt. Der Song hat potential, da würde ich noch viel dran arbeiten.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Lyrium
Anfänglich erinnert mich die Stimme etwas an "Rush" - die Musik nicht :).
Irgendwie fehlt mir in dem Song ein bißchen die Struktur. Schöne Melodie im Chorus.
Schade, dass es kein Guitar-Solo gibt.
  • Danke
Reaktionen: a long lovin' lash
Oben