notenhobler

The Force Inside

  • Autor notenhobler
  • songvote_creation_date
Ein rockiges Popinstrumental oder poppiger Rock. Wie auch immer. Ein Stück über die inneren Antriebskräfte eines Menschen. Lang dran rumgebogen und nun im 2. Anlauf hier. Viel Spaß beim lauschen. Notenhobler
Autor
notenhobler
Song-Veröffentlichung
Artist
notenhobler
Kategorie
Pop
Aufrufe
317
Bewertung
7,67 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Jou , super Sax und ich finde auch dass das Playback mehr in Szene gesetzt werden könnte und auch einen besseren Sound verdient hätte. Eine geile Nummer. MfG Der Wixxer
popnapp
Die Percussions sind ein klasse Idee. Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Saxophon ist toll. Die Begleitung könnte noch besser grooven und noch etwas besser klingen. Aber auch so, das Stück hat was. Für mich ein starkes Instrumental.
antares
Hi Also, wenn man/frau will, kann dieses Intro durchaus gefallen. Ich will! Es kommt immer drauf an was der Künstler wollte, ja es kann auch immer etwas hineininterpretiert werden ... davon ist der Zuhörer nie befreit, von seiner eigenen Befangenheit. Stichworte: + Sax ist toll! + Begleitung / Percussion Idee find ich gut + Sound klingt klar +/- Mischung, Sax ist zu vordergründig und zu direkt für mich) - nix 8tung, Harmonie: bei 00:55 / 56, das Arpeggio "streickt" gegen den Bass resp. die Leitmelo des Saxes. Kleines Detail, für mich in gewisser Weise "stimmungskillend". Denn was nett beginnt und locker vom Rhythmus getragen wird, durchaus aber filigran erscheint und weil das Hauptthema eigentlich nur das Sax ausmacht, ist empfindlich auf solche "Risse". TrotzAlleDemIstDasEineFeineSache und alles eine subjektive Meinung meinerseits :) Weiter machen und Gruss @ntares
  • Danke
Reaktionen: notenhobler
T
Das Sax ist natürlich top! Die anderen Instrumente klingen wie Wennto schon sagte zu sehr aus der Dose. Aber man hat halt nicht immer eine Studioband zur Hand :) Die Drums dürften ruhig mehr knallen.
  • Danke
Reaktionen: notenhobler
Wennto
In der Tat - Das Sax ist allererste Sahne. Die Komposition find ich für ein Instrumental durchaus gelungen. Dennoch, mich packt es nicht so richtig. Die Spielweise, das Arrangement und der Klang der restlichen Instrumente können nicht ansatzweise gegen das Sax anstinken. Da bin ich eigentlich mit keinem so richtig zufrieden. Drums,wie schon erwähnt, zu lasch, (es gibt auch Crahbecken ;-)) Bass groovt nicht, Piano zu undynamisch, Gitarren - naja. Ich denke hier wäre noch einiges mehr drin gewesen. Der Schwerpunkt liegt auf dem wirklich geilen Sax - aber für mich fühlt es sich so an, als ob der komplette Rest vernachlässigt wurde. Hab es dennoch sehr gern 2 mal durchgehört!
  • Danke
Reaktionen: notenhobler
SoulFrontier
Wunderschön! Der Song entwickelt sich sehr schön, das Sax ist erste Sahne. Die Drums sind unterrepräsentiert sozusagen, die müssten lauter im Mix und besser komprimiert sein. Fällt besonders ab 0:44min auf, dort klingt der Einsatz zu lasch! Da geht die Luzi doch ab, das muss man hören! Im Ganzen ein tolles Stück Musik von einem hörbar ausgebufften Musiker. Gefällt mir sehr gut!
  • Danke
Reaktionen: notenhobler
Oben