sanoor

Sommer

  • Autor sanoor
  • songvote_creation_date
Teestunde hat mich schon zu Beginn des Jahres gefragt, ob ich nicht Lust habe, ihren Text "Sommer" zu vertonen. Aufgrund der üblichen Widrigkeiten (keine Zeit, keine Zeit und keine Zeit...) hat es dann doch einige Zeit gedauert bis der Song vorzeigbar war. Immerhin noch pünktlich zum Sommerbeginn....

Sommer

Sommer – Himmel wie Seide
Sommer – Meer aus Getreide
Sommer – Radweg zum See
Sommer – wir zwei im Klee

Dein Körper leuchtet weiß im Licht
Der Wind liebkost dir das Gesicht
Das Wasser fließt dir aus dem Haar
Dein Lachen – unverwechselbar

Sommer – Himmel wie Seide
Sommer – Meer aus Getreide
Sommer – Radweg zum See
Sommer – wir zwei im Klee

Die Schwalben schießen hin und her
Der kleine See ist unser Meer
Der Angler leiht uns seinen Kahn
Er schwebt durchs Wasser wie ein Schwan

Sommer – Himmel wie Seide
Sommer – Meer aus Getreide
Sommer – Radweg zum See
Sommer – wir zwei im Klee

Wir küssen uns von Zeit zu Zeit
mit einem Rest von Schüchternheit
Ab jetzt wird Julisonnenschein
Erinnerung ans Küssen sein

Sommer – Himmel wie Seide
Sommer – Meer aus Getreide
Sommer – Radweg zum See
Sommer – wir zwei im Klee

Der Text lief im Textforum unter "Sommergefühle".
  • Danke
Reaktionen: 5 Mitglieder
Autor
sanoor
Song-Veröffentlichung
Artist
Sanoor
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
1.640
Bewertung
9,25 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

jet2
sehr stimmungsvoll!
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
cartoffle
Sehr schön!
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
Turquoise
Hat bisschen was von Münchener Freiheit. Sehe es wie Popnapp.
  • Danke
Reaktionen: sanoor und Teestunde
popnapp
Der Refrain ist der Star und so muss es ja auch sein. Toll gesungen und sehr schön, wie da eine ganze besondere Atmosphäre und Stimmung eingefangen wird.

Was mich immer ein bisschen kirre macht sind die vielen Pausen. Am Ende wäre das als Variation witzig gewesen, aber starr vor und nach jedem Refrain wirkt es etwas wie eine Bremse. Mit Pause meine ich jeweils diesen fast-nur-Drum-Break-Takt wie beispielsweise bei 0:34.

Auch die Pause im Refrain (das ohhohoho zwischen "Radweg zum See" und "wir zwei im Klee" nimmt für mich etwas den Schwung raus. Na ja, Schwung ist bei dieser Ballade übertrieben. Aber eine gefühlte Unterbrechung des Flows ist es irgendwie schon. Das Ohoho nach dem Refrain (mit den schönen Akkorden) ist dann aber wieder flow-tauglich.

Noch ein kleiner Kritikpunkt: im Arrangement fehlen mir Gegenmelodien. Im Wesentlichen gibt es nur pastorale Akkorde zu hören (ausser vielleicht im zweiten und dritten Vers, wo ein (nicht so gelungen klingender) Stringsound ein wenig Melodie hineinbringt. Nach meinem Gefühl hätte der eine oder andere Synthielauf oder ein Vibraphon, irgendwas mit einstimmigem Melodielauf, hier und da die Sache nochmal belebt.

Aber insgesamt eine fulminant gesungene Ballade mit sehr schönem Text. Trotz meiner kleinen Abstriche finde ich es sehr gelungen. Genau richtig zur kommenden Jahreszeit.
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
Nivek
Was für eine Schmonzette ! Das kann ich mit viel Humor hören. Der Gesang in der Strophe macht mich aber fertig. Ein wenig Ben Folds höre ich im Refrain. Sorry, aber echt nicht meins.
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
Kosaken-Kaffee
Das Arrangement ist mir etwas zu starr, ansonsten aber gut umgesetzt.
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
stonyroad
Fantastico !
Die Verse sind zwar s****s Schlager aber diesmal wurscht , denn im Refrain geht die Sonne auf.
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
Locis
Prima! Freut mich, daß hier so eine runde Sache zu hören ist. Text - gut, Musik - gut, Produktion - klasse. Persönlich hätte ich noch nach einer Steigerung im Verlauf gesucht, weiß aber auch, daß einem nicht immer die passenden Idee kommen. Auf die Punktevergabe hat das aber keine Auswirkung deswegen: Alle neune plus eins.
  • Danke
Reaktionen: sanoor und Teestunde
rho
Es grüßen die 70er mit einem wohligen Gefühl von "Ein Bett im Kornfeld" und Rama-Werbung. Leider endet hier die Skala bei 10 Punkten.
  • Danke
Reaktionen: sanoor und Teestunde
XCapt
Ja wow! Ist denn schon Sommer ? Also mit dem Track bestimmt. Hast Du echt super gemacht und auch hier finde ich Deine Stimme absolut passend. Ich finde neben "Vielleicht lebst du " das einer Deiner besten Tracks ist. Volle 10 !
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
pivo7
Guddy guddy...
Ich stehe ja auf Harmony. Superrunde Sache. Dass ich mit Holgi nochmal die gleiche Meinung teilen würde, hätte ich nicht so leicht gedacht :O) Obwohl ich z.T. auch durch ihn meinen Metalgeschmack (wieder)gefunden habe (war mit 17 LedZeppelin-Fan). Danke dafür ;O)

Im Gegensatz zu ihm ist es mir überhaupt nicht peinlich, ein Erz-Romatiker zu sein. Kann kommen wer will! Meine Seele schwingt mit.... 10/10 Hach...einfach schöööööön :O)
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
Dreamattack23
Auch nicht mein Ding, aber superrunde, genregerecht gut gelöste Sache.
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
fitzwilliam
Suuuuper tolle Stimme. Aber das ist ja nicht neu. Wunderschöner Song. Vielen Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: Teestunde und sanoor
mehlspeisenmann
  • mehlspeisenmann
  • 7,00 Stern(e)
Wunderschöner Song, sehr coole Harmonics und neben der Schnulze ist der Text auch irgendwie unterhaltsam weil er die individuelle (Sommer)Geschichte bestimmt vieler sehr toll darstellt. Wir kennen alle die Bilder, wenn auch jeder anders für sich.

Gut die Backing-Vocals gemischt! Einfach "fette verschmolzene" Vocals, sauber.
Nur die Drums sind mir ein bisschen zu synthetisch. Sowohl sound als auch Spielweise.
  • Danke
Reaktionen: sanoor und Teestunde
Teestunde
Sobald ich die Stimme höre, kann ich sowieso keinen kritischen Abstand mehr einhalten. ;)
holgi
Kacke, hoffentlich liest das jetzt hier keiner von meinen Metal-Kollegen :-D

Das ist richtig gutes Zeug was du hier fabriziert hast, irre gut, so und nicht anders geht schön schmalzige Romantik, Hut ab zum Gebet. Grossartiger Text sowieso, Teestunde like.

Volle Lotte.
Oben