NOK

on my way

  • Autor NOK
  • songvote_creation_date
Mal wieder kreativ ein paar Tage in meinem Studio verbracht und das ist bei herausgekommen.Mit hilfe vom Donnie ist der Track natürlich erst richtig rund geworden. http://ccmixter.org/files/donnieozone/42767 Kreative Kretik ist natürlich herzlich wilkommen...... liebe grüße Nok
Autor
NOK
Song-Veröffentlichung
Artist
Nok
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
246
Bewertung
6,14 Stern(e)

Song-Rezensionen

F
Wie immer schöne Sounds! Hier stört mich im Gegensatz zum Saxophon-Stück fehlende Abwechslung garnicht weil ich es sofort mit nen Clubtrack in Verbindung bringe.
popnapp
Das ist, soweit ich das beurteilen kann (was ich eigentlich nicht kann) richtig cool produzierte Clubbing-Musik. Mir gefällt nicht der wummernde Bass und dass es so wenig Melodie gibt und dass textlich "On My Way" sehr oft wiederholt wird. Genau wie mir bei professionell produzierter Clubbing-Musik auch vieles nicht gefällt. Ich vermute, man muss in Sichtweite eines freundlichen Mädels kraftig tanzen und dann stört einen nach 3 Stunden das alles irgendwie gar nicht mehr. Also einfach nicht mein Genre. Aber die Sounds sind cool, dieser Solo-Synthie ist klasse gemacht. Man hört schon, dass das ne coole Nummer ist, die bei den freundlichen Mädels bestimmt gut ankommt.
  • Danke
Reaktionen: NOK
helge1973
Mir gefallen die Sachen vom NOK. Natürlich isser n bisschen zu lang geraten und im letzten Drittel geht dem Track ein wenig die Puste aus, doch wenn ich nachts - auf dem Weg zu den miesesten Spelunken Kölns - im Auto sizze und 1Live Clubbing höre, so ist diese "profesionelle" Musik da auch keinen Deut besser in dem Sinne, dass se sich zieht. Ist Genretypisch. Hab's sehr gerne gehört und würde ich Nachz nochmal hören. Aufm Wech. Zu den miesesten Spelunken Kölns.
  • Danke
Reaktionen: NOK
geebee
Hat was! Zumindest die ersten Minuten finde ich interessant! Später fehlt mir da die Spannung z.B. durch ein neues Element, dass den Song am leben lässt. Wirkt mit der Zeit eher belanglos, leider.
  • Danke
Reaktionen: NOK
Beyolie
Ja, ich lach mich schlapp, den Herrn Ozone habe ich auch vor etlichen Wochen verwurstet, ich glaube sogar hier im FB - Forum. Aber ich habe nicht dran weitergebastelt. Der Rap leitet einen natürlich unbewusst in diese musikalische Richtung. Da kommt meine Version soundmäßig etwas altbackener daher. Die Distortion auf der Stimme is gut. Die Auto-Tune-Geschichte (oder wie das heißt) finde ich persönlich nicht gar so passend. Ansonsten kann ich diese Art von Musik leider nicht treffsicher beurteilen. Ich vote "nur" aufgrund des Wiedererkennungseffekts ...
  • Danke
Reaktionen: NOK
K
Hmmm... kurz und bündig: ein gewisses Potential steckt in dem Track für 'ne gute Dancefloornummer. Drums und Percussion stimmen schon einmal. Auch einige andere Sounds sind gut in Szene gesetzt. Allerdings stört der dauerpupende Bass und die Verhackstückelung der Vox mit Effekten. Da ist m.E. 'nen Tacken zu viel dran rumgebogen worden. Und, für mich ist das Dingen, so wie es ist, nach max. 3 Minuten gegessen. Da ginge noch einiges in Sachen Komposition und Arrangement.
  • Danke
Reaktionen: NOK
biofader
Lass das man lieber mit deiner Creativität in Zukunft . wenn das dabei herauskommt . Selbst das aneinanderkleistern von Loops erfordert mehr Fingerspitzengefühl als ich in dieser Nummer erkennen kann .
Oben