F

Old Old Movie Scene

  • Autor Flamengo78
  • songvote_creation_date
Dies ist das Meisterwerk der Werries Brothers, wenn das mal nicht grooved :)
Autor
Flamengo78
Song-Veröffentlichung
Artist
Flamengo78
Kategorie
Pop
Aufrufe
328
Bewertung
5,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

M
allein der einsatz vom letzten chor ist mir 10 punkte wert. :) sehr verrücktes finale! ein typischer song der weeeeerries-brothers. gefällt mir!
Fabfabian
Beim Chorus musste ich grinsen, das ist schon wieder frech eigentlich. Ich hoffe, ihr meint das nicht ernst, obwohl ich befürchte doch.
P
ja mensch , toll gedacht aber leider nur sehr schmal umgesetzt...hat schon was aus den jutn alten siebzigern...Sound passt eigentlich auch nur es ...um es mit deinen worten zu sagen..es grooved leider nicht MfG Chris
karumba
der sound ist cool & authentisch. drums fetzen. toll hinbekommen! also mir gefällts.
geebee
Der Song fängt vielversprechend an. Dann merkt man die Unsicherheit im Gesang. Das gipfelt dann in der Top-Note "tight". Die Komposition ist wirklich sehr Bohlenmäßig, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss.Immerhin habt ihr hier und da einige Eigenständige Elemente eingebaut. Das Beste ist die Bassgitarre. Sehr schön! Der Mix ist nicht gut geworden. Wie schon angesprochen: es klingt, als sei der Gesang nicht "in" der Musik, sondern in einem anderen Raum.
songfritz
Viels steht schon da unten, der Text ist nichtssagend und der Akzent erinnert an Oettinger. Aber der Rest ist Geschmacksache.
D
Too much Bohlen und der macht schon merkwürdige Musik.
polyteq
Positiv zu bewerten ist für mich die instrumentale Umsetzung der Musik, besonders der Bass. Der Kritik am Drumsound kann ich mich nicht anschließen. Die Drums haben einen sehr coolen 70er Sound. Abzüge gibt es von meiner Seite für die Komposition. Einerseits klischeehaft bis zum Abwinken, andererseits sind im Abspann wildeste chromatische Akkordfolgen zu hören. Möchte mich da Lutzrobbylu anschließen. Gruß, Polyteq
Lutzrobbylu
auch hier kann ich nur sagen...Leute nutzt Euer hörbar großes Potential und arbeitet mal was Eigenes heraus, nichts Aufgesetztes, dafür seit Ihr viel zu gut, um hier Schubladen bedienen zu müssen. Ab 3.30 gefällt mir dieser Song, denn ab da ist Bohlen nicht mehr zu hören...Gruß Rob
casimono
1. Song idea Nettes Schlagerstück, sehr sanft, erfährt leider erst im Abspann Dramatik, die man ansonsten vermisst. Dennoch einen Stern hierfür. 2. Arrangement Erinnert mit an Disco, sehr lebhaft, anspruchsvolle Figuren, liebe fürs Detail, sehr gut! Auch ein schönes Gesangsarrangement. Hat auch etwas angenehm rhythmisch treibendes. Auch wenn man mit dem Musikstil nix am Hut hat, kann man trotzdem mitwippen. Netter Bläsersatz (was ich als solches zumindest wahrnehme). Da steckt Mühe drin, macht sichere zwei Sterne. 3. Text Dieter Bohlen hätte seine wahre freude. Nix Stern. 4. Gesang Okay, nur der deutsche Akzent sollte nicht so sein. Ein Stern. 5. Aufnahme Qualität Schönes stereobild, allerdings wirken die Drums sehr aus der Dose. Wiederum ein Stern.
sir_google
Na, von der Idee her genau mein Fall. Dieter Bohlen, Modern Talking oder Blue System lassen grüßen. Gefällt mir also erst mal sehr. Gesang finde ich schon o.k., ist auf jeden Fall gut für dieses Popstück. Das ABER geht in Richtung Mix. Es groovt für mich so gut wie gar nicht. Der Mix klingt viel zu flach, irgendwie keine Brillianz drin. Wobei ich den Chor im Refrain noch am besten fand. Gründe: 1. Schlagzeug Also ich weiß nicht, ob ihr das im Studio eingespielt habt, klingt fast so, geht aber für diese Musikrichtung nicht oder es sei denn ihr wollt das live performen, das ist noch mal 'ne andere Sache. Aber so mit diesem ärmlichen Drumsound gewinnt ihr keine müde Mark. Da müssen also schon paar Elektro-Samples ran. 2. Restliche Instrumentierung. Die Streicher gefallen mir noch am besten aber alles andere wirkt nicht ausreichend platziert im Mix, ist zu dünn, zu kraftlos einfach nicht interessant genug. Flöten z.B. Der Sound ist schlicht und ergreifend viel zu matt. 3. Der zweite Teil in der Strophe wo die Instrumentierung etwas weggeht, würde ich mir mit irgendwas spacigen noch dazu wünschen. 4. Bridge Gefällt mir der erste Teil nicht so wirklich ist für mich zu viel Spielerei, die nicht so wirklich den Song benötigt. Es könnte gleich mit dem Gitarrensoli losgehen. 5. Ende Im Gegensatz zu meinen Vorredner finde ich dieses Piano-Geklimper völlig überflüssig. Also einfach mit Gesang enden lassen, dann wird es Mainstream.
C
hmm.... ja, das ist irgendwas zwischen ESC, ABC (Band) und zum Ende hin 'ne Modern Talking Note. Allerdings mit einer Menge Einschränkungen. Ist nun mal kein Trevor Horn Mix. Da sind zwar wirklich gute Ideen drin im Arrangement, aber der Mix ist ziemlich flach. Da knallt es nicht wirklich richtig. Der Sänger gibt sich zwar Mühe, aber die Stimme ist doch etwas dünn und es denglischt ab und zu ordentlich. Schmelz und Pathos kommen nicht wirklich überzeugend rüber. Auch die gesangsbearbeitung find ich für die Nummer eher suboptimal. Die ist nicht zu 100% in den Gesamtkontext eingebunden. Wirkt mir in diesem Fall nicht räumlich genug. Auch den Bass wünschte ich mir in dieser Nummer etwas durchsetzungsfähiger. Musikalisch nicht ganz mein Dingen, aber an sich hat das Dingen schon irgenwie Potential... die 80er werden da schon son bissken lebendig beim Reinhören.
Z
"wenn das mal nicht grooved" .... stimmt, grooved nicht, jedenfalls nicht sonderlich ;) Ich finde, das klingt extrem nach Dieter B.- Machart. Der Gesang ist nicht sonderlich gut in den Mix eingebettet und steht auf etwas wackeligen Beinen. Das Piano- Solo im Abspann gefällt mir, das wäre der einzige wirkliche musikalische Leckerbissen gewesen, aber das wird nur als schneller Schluss gebracht. Schade. Der Rest ist zwar gut gemacht, aber trägt halt einfach nur sämtliche Markenzeichen eines anderen, mir fehlt da die Eigenständigkeit zu sehr.
M
Geht damit zum nächsten Eurovision Songcontest. Dort ist er bestens aufgehoben. Wer den ESC kennt, weiß, was ich meine. :D
Oben