Ewert

Never felt so alive

  • Autor Ewert
  • songvote_creation_date
den song "never felt so alive"schrieb ich im sommer 2007 in einer eigenen version. nun hat kasimiruslav offensichtlich Potential darin entdeckt und hat sich dem song nochmal vollkommen neu angenommen. er hat ein komplett neues arrangement geschaffen, ohne dabei die grundstimmung zu verändern, ich habe sogar das gefühl, als hätte kasimiruslav sie noch intensiviert. es ist ein sehr persönlicher und positiver song geworden, und liegt mir am herzen;) von mir stammen der gesang, der text und das ursprünliche songwriting. das gesamte arrangement und der mix sind von kasimiruslav. Wir freuen uns auf eure votes;) ...ach ja,ist ein direktlink.
Autor
Ewert
Song-Veröffentlichung
Artist
Ewert (My Six String Rescue) und Kasimiruslav
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
501
Bewertung
8,32 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

CaptainCook
Grundsätzlich eine super Arbeit. Was mich aber die ganze Zeit irritiert ist ein Knistern das ich in leisen Passagen immer mal wieder höre. Auch am Ende gut wahrzunehmen. Schade... bei so einer professionellen Produktion!
G
Für Kasis Produktionen bräuchte man eigentlich 'nen Shortcut auf der Tastatur für "Produktion ist astrein!" Der Song selber gefällt mir auch ganz gut, haut mich aber nicht aus den Socken.
Good4u
Sowas gefällt mir!
melody
Dieser Song hat mir schon in seiner ursprünglichen Form sehr gut gefallen, besonders die tief gesungenen Stellen ... und den Bassisten würde ich mal gerne "live" spielen sehen/ hören. Liebe Grüße, Mel Oldie :D
W
:D Absolut radiokompatibel! Geht in's Ohr. Das Delay auf den Gitarren würde ich etwas dezenter einsetzen (p.M.).
Sickfried
Super Song. entspannend. Könnte ich mir gut als Film Hintergrundmusik vorstellen. Gitarren sind super
Instrumentenfreak
  • Instrumentenfreak
  • 10,00 Stern(e)
Der Kasi hats echt gut drauf - und das in Kombination mit gutem Songmaterial; da kann eigentlich nix mehr schiefgehen. Klingt von Anfang bis Ende professionell. Sehr schön.
carel
gut gemacht...sehr U2 aber es gibt eh nix neues unter der Sonne. Interessant... gibt ne 8,5 also 9
Fugato
Also ich finds super! Ist ein interessanter, eigener Sound. Bass wummert mir zu undefiniert herum, das gibt ganz klar nen halben Punkt weniger :-D Aber 9,5 ist gerundet dann doch ne 10 :) Saubere Arbeit!
Plaudy
Zunächst die Kritikpunkte: - wenig Dynamik - die Gesangsline könnte mehr Abwechslung in der Melodieführung vertragen Nun zu den guten Punkten: - Qualitativ auf hohem Niveau - Eingehender Refrain - hoher Geilheitsfaktor :) In meinen Ohren klingt es gut und die negativen Punkte werden gleichen sich mit den positiv mehr als aus. Klasse gemacht: 9 Punkte
hpfmusic
Hatt schon alles im FB dazu geschrieben- überhaupt nicht mein Ding (Stilmäßig) aber hammergeil gemacht. Hör ich echt gerne! 10 Lg HpF
geebee
Zieh mal den Vorhang auf :D Mir ist der Mix zu dumpf. Die Stimme ein wenig zu weit hinten. Spieltechnisch und vom Songwriting her sicher sehr gut! Gruß, Guido ;)
Hintermann
das ist richtig gut...ein wenig mehr dynamik (songwritingtechnisch gesehen) hätte mir gut gefallen und dem stück gut gestanden
Biko
Hat einen schönen Drive der Song, aber manchmal weiß ich nicht so richtig ob der Gesang mir gefällt oder nicht. Aber für mich is immer der Gesamteindruck entscheidend und darum entscheide ich mich auch für eine blanke 10. Schönes Spiel mit den Effekten.
jamincurl
Profi Shit :D Kommt auch im Auto gut. Einer meiner Favs von dir. Ich finde zwar das Thema des Songs, und das auslösende feeling der Musik irgendwie verwirrend. Ich persönlich hätte das ganz anders umgesetzt, aber nicht besser:)
Fabe24
Hallo. Gefällt mir einfach sehr gut. Für meinen Geschmack könnte die Stimme etwas trockener und weiter vorn sein. Jedenfalls stellenweise z.B. in den Strophen um noch was intimer zu kommen. Aber das Gefühl kommt gut rüber. Der Gesamtmix drückt gut, knackst aber leider hier und da (kann man das nicht noch rausfiltern?). Für mich ist das aber trotzdem noch ne 9, weil es mich berührt. gz, fabe
andy456
ist nen schöner Song geworden, Tolle Stimme!
Leopold
Der Song gefällt, und ist ansprechend produziert, natürlich ist es Geschmacksache ob man die Vox verfremden muss, mich stört sowas gar nicht deswegen kein Abzug. Der Wiedererkennungswert ist für mich gegeben. Das wird oft unterschätzt, wie ich finde, ist aber enorm wichtig deshalb 10 Points!
Z
Guter Song, cooler Groove und gutes Instrumentalthema, Gesamtkonzept gefällt mir. Gesang, naja, passt schon, aber haut mich nicht direkt vom Hocker, die starke Verfremdung der Hauptstimme permanent über das ganze Stück, das nutzt sich dann doch etwas ab und klingt einen Tick geleiert und manchmal etwas teilnahmslos, könnte auch so gewollt sein, aber Text ist etwas schwierig bruchstückhaft verständlich. Sehr lobenswert hingegen finde ich die Schlagzeugarbeit. Der Sound hat ein paar Schwächen, so ist der Bass- und Tiefmittenbereich sehr mulmig, das Ganze könnte etwas lockerer und dynamischer, transparenter einfach offener klingen. So 2-3 db chen mehr Dynamik, ein bißchen mehr Definition für den Bass und weniger Mulm unten rum, dann wären´s schon 9 Punkte oder 10 geworden ...
Talvin
Der Song ist gut, keine Frage. Die Strophe gefällt mir, das Instrumental-Thema finde ich klasse. Leider ist der Mix nicht optimal, es zerrt bei meiner Abhöre immer noch und der Bass mulmt viel zu viel und erdrückt den Mix. Der schiefe Gesangspart ist auch immer noch drin. Eventuell wäre etwas mehr Dynamik in der Tat möglich gewesen, aber so klingt das heute halt meistens.
L
Knistern leider immer noch bei 00:05, nochmal bei 03:34 - 03:48 :? Tolle Stimme - fliegt so richtig schön present. Verzerrte Gitarre passt 100% zum song. Basedrum bissl trocken. Toms etwas leise Tolles Songwriting LG
stoman
Ich kann mit der Musikrichtung nichts anfangen, darum lasse ich das mit den Punkten mal lieber sein. Aber eines fällt mir auf: Das Lied hat ÜBERHAUPT keine Dynamik. Ich hab's gerade auch mal nachgemessen - die Dynamikweite liegt bei 8, das ist schon ziemlich wenig. Selbst die unerträglich gleichförmig abgemischte Toto-Doppel-CD "Rosanna", die ich gerne als absolutes Negativbeispiel anführe (weil ich mich nach dem Kauf so darüber geärgert habe), liegt bei 9. Ich denke, 10 bis 11 sollte schon drin sein; dann hat das Stück mehr Luft zum Atmen und klingt nicht so anstrengend. Also: Kompressor und Limiter mit mehr Bedacht einsetzen!
Oben