dropunique

never before

  • Autor dropunique
  • songvote_creation_date
ha, bin der erste den monat der was ins voting wirft...
smil451c71f7edf7c.gif
bei dem song fällt mir grad nix mehr ein, klingt für meine ohrwaschl mal fertig. lass mich aber gerne eines besseren beraten. hab bewusst mal keinen mittelteil bzw instrumentalteil eingebaut. wird sowas vermisst? der text könnte mal von nem native speaker kontrolliert werden, bis jetzt machts das c.c dictionary. villeicht wär n deutescher text sowieso besser... ansonsten gibts ned viel zu sagen. ausser das das wetter grauslich ist. drums von ez drummer (wieso eigendlich schreibt man drum mit einem, aber drummer mit zwei m?) aber eh unwichtig. mehr interessiert mich natürlich eure meinung zum lied, mix usw.
Autor
dropunique
Song-Veröffentlichung
Artist
dropunique
Kategorie
Pop
Aufrufe
306
Bewertung
6,73 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

T
Also ich fand den Song OK. Der nervt nicht, haut einen aber auch nicht vom Hocker. Aber die Stimme ist gut.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
T
Der Song ist nicht schlecht! Die Stimme ist manchmall flt und reingezogen. Das ist auf die Dauer etwas nervig. Mix: Auf den Drums zu viel Hall. Die Gitarren links und rechts etwas leblos. Die Stimme hebt sich nicht vom "Brei" ab
  • Danke
Reaktionen: dropunique
popnapp
Coole Gitarren, die diese beiden Akkorde (vom Intro und Refrain) so schön breit rüberwachsen lassen. Klingt toll. Soundmäßig finde ich die Nummer richtig klasse. Und auch ich finde die "high"-Stelle so richtig cool. Am Gesang habe ich eigentlich wenig auszusetzen. Die Komposition scheint mir eher das Problem zu sein. Die Gesangsmelodie klingt ein wenig überladen, zu viel Text, zu lange Zeilen, wenig Wiedererkennung. Außer eben das "High" und der Refrain. Im Großen und Ganzen aber ein überzeugender Song der sich nach nur ein paar mal Hören wunderbar in die Gehörgänge schmeichelt. Kommt auf meine Auto-MP3-Liste, muss also gut sein.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
P
Jetzt wäre mir das Ding doch fast in meine Geschmacksrinne gefahren , aber beim zweiten hören fiel mir auf das die Stimme doch ein wenig zu unmotiviert ist (komisch). Der Misch ist mal ganz amtlich (bin ich ja von dir gewohnt). Aber da würde noch mehr gehen. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Irie-man
High, die Nummer ist an sich sehr stimming. Was leider wirklich heraussticht ist der deutsche akzent. an dem solltest du arbeiten oder halt auf deutsch singen. Ansontsen wie gesagt alle sehr solide:) Gruß Irie
  • Danke
Reaktionen: dropunique
stereolli
hey, leider ist der Gesang mit einer der Schwachpunkte des Songs :-( Brigde finde ich hammer im Ansatz, würde das "high" mit dem Delay und einem anderen Wort auf jeden nochmals kommen lassen. Also beim ersten Mal High und beim zweiten Mal z.B. Rise...die Melodieführung ist da in Kombination mit den Effekten und der Coolen Stimme an dieser Stelle einfach simple aber super cool. Dachte , wow, nun kommt aber ne hammer Brigde....leider eben nur im Ansatz. Den Refrain würde ich persönlich etwas einfacher stricken, da man das Gefühl bekommt, der Refrain hört nicht auf. Soviel Text, dass ich irgendwann dachte, öhm, ist das noch Refrain oder schon Strophe ? Auch wenn es evtl. kritisiert wird, aber höre bloß nicht auf zu singen bzw. nur noch instrumentale Songs reinzustellen. Würde ich persönlich sehr schade finden, auch wenn der Gesang das ist, was kritisiert wird. Einfach weiter...denn wie ein hoffnungsloser Fall klingst du garnicht... Viele Grüße Stereolli
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Wennto
Wenntung: (pro Kategorie maximal ++) - Komposition & Arrangement : + - Instrumentenarbeit / Sounds : ++ - Gesang & Lyrics: + - Sound, Mix, Mastering : + - persönlicher Geschmack : +
  • Danke
Reaktionen: dropunique
R
Schönes Arrangement im Intro. Die Gitarren gefallen mir gut. Auch den Refrain finde ich instrumental/kompositorisch gut gelungen.Der Mix klingt ebenfalls gut in meinen Ohren. Das große Manko sind für mich die Vox: wackelig, unrhythmisch gesungen und leider stark Denglisch. Und für Melodyne gäbs da auch noch was zu tun.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
MelvinWish
Na geiler Song, aber da packt es mich als Sänger was drüber zu singen, womit ich den Gesang nicht diskreditieren möchte ..:) Na von mir 7 Points ... Gruss der Todd...
  • Danke
Reaktionen: dropunique
stonyroad
Beginnt echt viel versprechend. Aber die Vox ziehen einen bissi runter. Song Idee dennoch echt gut Nicht so 0815 sondern eigenständig. Wenn auch die Vox,... aber is wurscht. :) Wegen immer wieder "denglisch" - wozu wird das so in den Vordergrund gestellt. Ist das so wichtig. Der Song steht doch im Vordergrund nich der Akkzent des Sängers. Hat das bei bei Bob Marley gestört ? Bei ABBA, bei Roxett ? Ist doch "sausage" ;) "Na, Abba mog i net hean, de singan nit gscheit inglish. newa- nowäi.
K
Ja, hier denglischt es in der Gesangsperformance ziemlich. Ich weiß ja mittlerweile, was Du so aufm Kasten hast. Aber die Vox finde ich hier doch ziemlich suboptimal. Man hat den Eindruck, dass Du Dir hier weder fürs einsingen, noch für die Gesangsbearbeitung sonderlich viel Zeit genommen hast. An einigen Stellen auch böse danebengesungen. Witzig, teilweise erinnert mich das Backing (Intro, Refrain) an den Song "Maria" aus der Westside Story. An sich ein solider Song, allerdings fehlt mir da der knallende Höhepunkt. Da, wo man ihn erwartet, nimmst Du das Tempo und die Wucht raus und dann haben wir eben die berühmte "Maria" Stimmung. Die maue Gesangsperfomance wurde ja schon abgesprochen. Also, mein Eindruck.... das Dingen ist mir mit zu heißer Nadel gestrickt. Das lässt sich noch an allen Ecken und Enden optimieren. Sowohl in Komposition als auch in Sachen Performance.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Oben