Pleytoon

Metal Sludge

  • Autor Pleytoon
  • songvote_creation_date
Bei Metal Sludge handelt es sich um ein Instrumental meiner Band Utopian Dream (hatte es schon im Feedback Forum vor einiger Zeit, hab's aber erst jetzt auf die Reihe bekommen, es ins Voting zu stellen). Dabei tritt das Hauptthema immer wieder auf und wird verschiedenartig moduliert. Wir würden es in den Bereich Progressive Metal einordnen. Haben uns beim Aufnehmen in unserem kleinen Homestudio sehr viel Mühe gegeben, dass alles möglichst korrekt eingespielt ist und mittlerweile ist es das erste selbsaufgenommen Stück, das wir mit gutem Gefühl auch noch 6 Monate nach der Aufnahme anhören können, ohne dass uns großartig etwas stören würde:). Nehmt euch ein bißchen Zeit zum Anhören und viel Spass:)!
Autor
Pleytoon
Song-Veröffentlichung
Artist
Utopian Dream
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
1.287
Bewertung
9,48 Stern(e)

Song-Rezensionen

Pansen
Hier geht es um Musik. Da kann es gar keine zwei Meinungen geben! Dieser Song wird mir ewig in Gedächnis bleiben. Der repräsentiert für mich den Anfang 2006. Besser geht nicht, nur anders!!!
Trasher
*staun*
PHaNtoM
hardest -> ich hätt's nicht mischen wollen müssen lol
Pedrocelli
perfekt gespielt und sauber abgemischt. aber: Ich mag lange Instrumentale Stücke, bei 60/70 Rock Versionen bei Metal gehört Stimme dazu und könnte auch ein wenig kürzer sein. deswegen nur 7 Punkte sorry . Aber trotzdem auch wenn ich mit gedräsche Rock (Metal) nicht soviel anfangen kann.. Respekt eure Instrumente beherrscht ihr alle!!!!!!!!
K
Echt spitze, habe schon lange kein so gutes Instrumental gehört, ohne es langweilig zu finden.
D
Frag doch mal dream theater, ob sie dieses lied auf ihr nächstes album packen. würde bestimmt niemandem auffallen :). auf jeden fall gefällts mir sehr, 10 P. mich würd interessieren wie lang du dafür gebraucht hast !?
LarsKrachen
Sehr schöner, eingängiger Song, gut produziert!!! Glückwunsch!!! Nur das Ende kommt dann etwas plötzlich (Oder ist die MP3-Datei nicht ganz vollständig?).
Bonie1975
Respekt! Für mich aber auf Dauer dann doch etwas zu langatmig. Warum kein Gesang? Sind doch prima Harmonien zum Singen drauf. Deswegen die 9 :)
JeffTube
sehr geil - aber ohne Gesang doch für mich sehr schwer auszuhalten in dieser Länge. Das einzige über das ich meckern ist wirklich nur, das diese Musik sehr anstrengend ist. Meine Dream Theater Phase ist seit Jahren vorbei und ich würde eher dazu tendieren aus den vielen guten Ideen mehrere kompakte Songs zu machen als so ein endloses instrumental, das man 20 mal hören muss bevor man es wirklich kennt. Aber technisch, musikalisch soundmässig und so weiter hab ich nichts zu meckern und ziehen meinen Hut. 10 Punkte sind absolut verdient, auch wenn mich das Ding nicht wirklich emotional anspricht.
playthekey
Hallo Benny! Klasse Nummer! Schließe mich im Allgemeinen meinen Vorrednern an! Warum nur 9 Punkte? Mir hat der Schluss nicht so ganz zu gesagt. Gruß play
S
RockOn
1a!!!
climax32
Dieser Song tönt klasse...die Guitaren sind perfekt so und aufgenommen ist es auch klasse...und das arrengement gefält mir auch gut... Weiter so-->
umiga
Das "Liedchen" ist schon seit vielen Wochen in meinem mp3-Archiv :) obwohl ich eigendlich kein so'n 'Metaller' mit meinen 50 Jährchen bin ;-o Aber sehr suber eingespielt und einfach schöne Mucke...
mathew
Hi Hier kann ich es mir einfach machen - denn ich stimme Diagnostik in allen Punkten zu. Gruß Mattes
diagnostix
leute, kennt ihr yes? doch sicher kennt ihr yes... ;), weil einflüsse unüberhörbar sind, besonders die song-theme klingt nicht besonders originell... album "drama" song "machine messiah".,.. einfach mal anhören, ein geiles album... ;) ich höre euer song weiter, weiter, und immer noch kann mich nicht begeistern. also, ganz kurz: aus respekt gebe ich euch 9pts. eine motzarbeit ist hier geleistet. respekt. respekt. respekt. aber keine begeisterung. vg dia
Maede
Ein Ohrenorgasmus! :) Ich werds auf meinen MP3 Player laden. Gibts von euch auch was mit Gesang?
L
Bow down!!! Sehr gute Leistung (spieltechnisch, kompositorisch so wie produktionstechnisch) - habe in dem Bereich schon viele "professionelle" Produktion gehört, die wirklich viel schlechter waren. Ich sag nur: Dream Theater - A change of season!!!
Mortis
Wow, ein Epos. Beeindruckend und gefällt mir sehr gut, der Stil. Die Drums rollen unglaublich Richtung Horizont. 10 Punkte trotzdem nicht, weil's mir zu lang ist. Hab lange überlegt, aber das Ding scheitert bei mir daran, daß ich nie genug Zeit habe dafür... Oder ist das jetzt zu subjektiv? Den Synthie ab 0:55 mag ich nicht. Ist mir zu brachial-direkt, klingt nach Panflöten-Imitation. Dafür sind die Klampfen um so besser.
H
Homerecording auf höchstem Niveau. Es gibt zwar IMHO einige Parts, wo sich Gesang nicht schlecht machen würde. Dennoch gibts 10 von 10 Punkten!
Hintermann
auch ich höre es nach einem halben jahr immer noch :)) dis points
docmart
Es ist ja nicht meine Musik, aber ohne jeden Zeifel habt ihr hier was ganz tolles "erschaffen". Mich sprechen die ruhigeren Parts an. Wirklich meisterhaft, aber was hat das eigentlich mit homerecording zu tun? Von mir gibts 100%, obwohl ich keine hardrock-gitarren mehr hören mag.
SilentDin
Hallo pleytoon, ich brauch eigentlich nicht viel sagen ausser: ein Meisterwerk! mfg Flo
VBA
Hi, dieses E-Gitarren-Gehacke (sorry für das diese Musikrichtung verunglimpfende Wort) ist ja nicht so mein Fall, aber der Rest gefällt mir gut, und ich behaupte mal, daß alles handwerklich sehr gut ist. So ein langes Ding zu arrangieren verdient meinen Respekt, find ich auch sehr mutig. Grüße VBA
McJack
23 Minuten schrecken natürlich erst mal ab, denn es gehört schon ein bisschen was dazu, ein solch langes Stück nicht langatmig wirken zu lassen. Ich finde, das die Schöpfer dieses Songs keinerlei Langatmigkeit hier geschaffen haben. Man sollte aber erwähnen, daß der Song aus meiner Sicht eher für den Prog-Metal-Liebhaber ist, der generell auf Instrumental-Stücke steht. Was mir sehr oft bei dem sogenanten "Prog-Metal" auffällt, daß da wahrlos Teile aneinandergeklebt sind, die überhaupt nicht zusammenpassen und nicht selten der Eindruck entsteht: Hauptsache so viel "Gefummel" wie möglich. Bei 'Metal Sludge' ist das aus meiner Sicht nicht so. Natürlich besteht der Song aus sehr vielen verschiedenen Teilen, jedoch sind die meines Erachtens nach gut "zusammengefügt" und ergergeben eine Harmonie. Vor den/dem Gitarristen ziehe ich meinen Hut, alles sehr gut und sauber eingespielt. Das Schlagzeug ist für meine Begriffe aber leider nicht auf dem selben hohen Level wie die Gitarren. Sicherlich auch gut, aber nicht ganz so akorat gespielt wie die Gitarren und an ein paar Stellen wird mir zu sehr "in der Gegend rumgeplotert" (speziell in der letzten Minute finde ich es etwas arg). Zu den Fähigkeiten des Keyboarders will ich mich nicht äußern, da ich nicht weiß, ob der vielleicht "Cubase" der "Logic" heißt
icon_wink.gif
Die Frage, ob das aufgrund des guten Sounds wirklich noch Homerecording ist, lasse ich mal beiseite, da kann man sich wie üblich streiten, wo HR anfängt und wo es aufhört. Im Ganzen ein gutes Stück, das sich jeder Prog-Metal-Fan anhören sollte. Bei mir bleibts im mp3-Archiv
icon_smile.gif
Zurück
Oben