auron

Meet me in Berlin

  • Autor auron
  • songvote_creation_date
Neuester Track von mir mit Cubase Pro gemacht. Ich denke mal es ist so was wie Chillout-Techno oder Electro-Pop, kann man sich aussuchen und behalten. Das Thema "Berlin" war und ist in aller Munde daher kam die Idee und schreibt einfach mal wie es euch gefällt.

Edit: Ich habe mal die Bewertung so durchgelesen und bedanke mich für das Feedback, finde aber das man bei einem Track doch ein bisschen mehr schreiben könnte was gefällt an den Sounds, Idee, Vocals, Arrangement, Intro-Outro als nur auf das Mixing zu reduzieren, das fänd ich dann schade.
Autor
auron
Song-Veröffentlichung
Artist
Sonic Revelations
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
771
Bewertung
6,88 Stern(e)

Song-Rezensionen

euphoric-feel
Das Ganze kommt mir vor, wie eine beliebige Krachkulisse. Die Sounds wirken teilweise nicht zueinander passend und beliebig. Das Mixing und Mastering ist zwar gut lautgeprügelt, allerdings kommt bei mir kein echter Hörgenuss auf. 6/10*.
  • Danke
Reaktionen: auron
popnapp
Das Thema "Berlin" ist in aller Munde? Das muss ich verpasst haben.

Schöner Track! Ich finde den Breath-Synthie zwischendurch sehr gelungen, den Gesang super (ausgewählt und eingebettet) und schön produziert. Vielleicht im Mix gesamt etwas zischelig und noch nicht so ganz rund poliert, wie ich es von den High-Quality-Productions hier im Songvoting im Bereich EDM fast schon gewöhnt und verwöhnt bin. Aber eine gewisse Rauheit finde ich gar nicht schlecht. Dramaturgisch ist das jedenfalls gekonnt gemacht, die Pausen sind gut gesetzt, der Gesamtbogen stimmt, nach meinem Gefühl. Interessante, prima Nummer!
  • Danke
Reaktionen: auron
Audiotic
Klanglich und auch strukturell auf jeden Fall originell.
Wirkt nicht willkürlich, auch wenn nach 2,5min bisschen die Luft raus ist.
Mit ein bisschen Arbeit am Mix könnte man hier denk ich noch mehr Atmosphäre rausholen und mit mehr Geduld für's Arrangement vielleicht hier und da noch ein paar Timings ausarbeiten; so wirklich fertig wirkt das auf mich noch nicht.

Ordentlich originell!
7
  • Danke
Reaktionen: auron
Mike2009
Mich "neuen" oder aktuellen Musikrichtungen zuzuwenden ist nicht immer ganz einfach, weil für mich die 60er-80er Jahre prägend waren. Songs, die also in den meisten Fällen wirken, wenn sie lediglich mit Pianobegleitung vorgetragen werden würden. Natürlich gibt es auch im besagten Zeitraum zahlreiche Musikaufnahmen, die so instrumentiert sind, das auch ein Könner am Piano das schwerlich bis gar nicht umsetzen könnte.

Doch nun zu diesem Werk:
Soundmäßig klasse gewählt...sowas fällt auch nicht immer leicht, wenn ich bedenke, dass man heutzutage hinsichtlich Klängen/Samples etc.aus dem Vollen schöpfen kann, um nicht zu sagen: Übervollen...

Kompositorisch und von den Harmonien her könnte man dieses Werk mit viel Know How wohl auch am Piano umsetzen, aber viel von der "Songsubstanz" würde evtl. nicht übrig bleiben, da über weite Teile die "Rhythm-Section" und die "Effects" das Ganze zusammenhalten.

Aber das soll jetzt nicht negativ 'rüberkommen... Das ist nun mal genretypisch und hat sozusagen "zur richtigen Zeit am richtigen Ort" natürlich seine Berechtigung. Also, gut gemacht.
  • Danke
Reaktionen: auron
stonyroad
Eindrucksvoller Einstieg in den Song, alle Achtung, tolle Klänge, tolle Stimme(woher kommt die?). Der Mix stört mich nicht. Dafür das ich solche Musik gar nicht mag, musste ich mir hier gar nicht mal viel Mühe geben zu voten.

Ende ist hier wieder ein unliebsames Stiefkind ;)
  • Danke
Reaktionen: auron
Nivek
Gute Nummer, aber dem Sound fehlt itgendwie Frische und Klarheit.
  • Danke
Reaktionen: auron
jet2
gute ideen dabei.
das arrangement in den mitten viel zu dicht und intransparent.
da kann man auch beim mixen nicht mehr allzuviel rausholen.
  • Danke
Reaktionen: auron
holgi
Der Song klingt für mich nicht gemixt, früher habe ich meine Hardwaregeräte einfach summiert auf DAT aufgenommen, das klang ähnlich.

Ich finde es anstrengend.

Die musikalische Idee ist gut, aber wie geschrieben, der Mix macht es mir schwer....
  • Danke
Reaktionen: auron
Oben