dropunique

magical miracle world

  • Autor dropunique
  • songvote_creation_date
hallo liebe freunde der blasmusik
smil451c7211b9e19.gif
hier wär noch ein drittes liedl zum drüberätzen für den monat. an dem doktor ich jetzt auch schon zwei jahre immer wieder herum, doch jetzt hab ichs mal für fertig erklärt .doch nach dem voting bin ich meistens(gott sei dank) gescheiter. text ist wie immer schwachsinn singerei wär ich froh wenn erträglich.. ich hab jetzt den autotune effekt endeckt , und damit hoffentlich nicht ZU viel herumgespielt. natürlich bin ich wie immer für jegliche höreindrücke dankbar. die syntiesounds kommen von der spectrasonics athmosphere und da eazydrummer spielt auch mit. joo da herbst ist doo wärmende grüße harrigitarri
Autor
dropunique
Song-Veröffentlichung
Artist
dropunique
Kategorie
RnB, Funk, Soul, Reggae
Aufrufe
219
Bewertung
7,43 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

P
Also allein dafür das du an den Herbst erinnerst is schon einen Punkt Abzug wert :D. Also Atotune hör`ich jetzt nicht raus. Der Sound ist amtlich , aber Song an sich ist mir zu wirr. Und weil ich bessres von dir gewohnt bin und ich denke das da noch Besseres von dir kommt gebe ich heut`mal nicht all zu viel ;) MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: dropunique
popnapp
Komisch, beim Mix können die anderen immer schimpfen wie sie wollen, ich höre kaum was. Aber beim Timing scheine ich etwas empfindlicher zu sein. Und tatsächlich, auch ich finde es schade, dass diese Riesennummer da ein wenig leidet. Ok also, es holpert ein wenig. Aber was da holpert ist ja wohl der absolute Wahnsinn. Erinnert mich in der Abgedrehtheit und der coolen Gitarren spontan an Adrian Belew. Ganz großes Kino in den Effekten, Vocalarrangements, Arrangierideen, der Gitarren, dem Humor. Wahrlich eine magical world die sich da auftut und in der immer alles möglich ist. Über 6 Minuten ist eine lange Zeit, aber erstaunlich gut gefüllt mit Abwechslung. Meine Lieblingsstellen: die Ghostbusters-ähnlichen Bläser ab 1:55, Bläsersoli hört man viel zu selten. Die dichten Backgroundvocals ab 3:42, klasse. Die Kitchen-Singers bei 1:34 sind auch grandios. Ein tolles Mosaik aus tausenden kleinen Edelsteinen und Hochglanzideen. Das überstimmt alle Schwächen im Timing locker.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
slideede
Ich habe schon einige Nummern von dir gehört und komme so langsam aber sich in deinen Stil rein - denke ich. Also diese Nummer finde ich wirklich crazy und das meine äußerst positiv. Alle jammern über das stolpernde timing - früher gab es in den Sequenzern sogar einen "Human-Feeling" - Knopf, mit dem man dieses Stolpern sogar erzeugen konnte, damit der groove nicht ganz so maschinell klingt. Am Besten allerdings gefällt mir die Rythm-Guitar und die hat nun wirklich reichlich groove imho. Ich neige dazu einen ganz alten Begriff aus der Abteilung ausgestorbene Worte nochmal zu beleben und finde die Nummer wirklich "schmissig". Ein wenig geht es mir da auch so, wie rbschu. Ist mir 8 Points wert.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
K
Erinnert mich so'n bissken an die sympathischen Avanti Dilettanti Songs von Holger Czukay. ZU unrund in Sachen Timing finde ich den jetzt nicht. Der Song schreit ja förmlich nach UNperferktion. Alles in allem 'nen Tacken zu improvisiert und konstruiert vielleicht. Nee, kein schöner Song (der Gesang tut leider sein Übriges dazu), aber nicht ganz uncharismatisch. Ich schwanke da zwischen den Wertungen zuvor. Eine Kompromisssieben.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Wennto
die Timingprobleme machen einen tollen Song wirklich kaputt! Da wär viel mehr drin gewesen....Hätte mich sonst gern rbschu angeschlossen. Aber mir holpert das zu sehr.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
R
sorry, aber da klappert's zeitweise ganz gewaltig im timing. besonders der bass humpelt durch den song. den drums fehlt energie, da würde vielleicht ein busskompressor wunder wirken. der song ist sympathisch, aber damit sein Charme siegt und er "rollt", müsste er akribischer eingespielt sein und gemischt sein.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
R
Schon mal vorneweg: Es ist schön, endlich mal eine Einleitung zu lesen, die auf die verwendeten Instrumente und das Equipment verweist. Die Sterndl sind Dir nicht wirklich wichtig, wie ich weiß, sondern bei Dir steht tatsächlich die Kommunikation im Mittelpunkt. Die dadurch hinzu kommenden Sympathie- und Dankesboni zähle ich am Ende drauf. Und jetzt zur Musik. Ich glaube, Autotune hast Du sinnig eingesetzt. Ich finde nix störend. Also auch ein Gewinn, weil die Vocals 'gerade' klingen. Aber auch experimentell. Genauso wie die restliche Instrumentierung. Aber ebenfalls nicht im negativen Sinne. Eine komplexes Konstrukt, das man sich sogar mehrfach anhören kann ohne das einem die Zähne ausfallen. Deshalb auch in dieser Hinsicht ein gelungenes Liedchen. Klar, 'Liedchen' ist angesichts der gewagten Töne leicht untertrieben, doch ich merke (ich will nicht von 'man' schreiben, weil vielleicht andere das anders sehen), dass Du recht trittsicher musikalisch bergan gehst. Das gefällt mir. Du machst es Dir nicht leicht und 'man' kann sicher einiges von diesem Deinen Elan lernen. Die Musik allein ist für mich eine solide Arbeit, hinzu kommen einskomma5 Bonussterndl, so dass sich heute morgen auf Deiner Startposition bereits neun erfreute Gäste tummeln. Weiter so, weiter so!
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Oben