ComebackKidt

Love Dimension

  • Autor ComebackKidt
  • songvote_creation_date
Next One :)
Autor
ComebackKidt
Song-Veröffentlichung
Artist
heldenblut
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
703
Bewertung
8,20 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

emhead
Riser..Downer...Buildup...schade dass es für ausnahmslos alles n Begriff geben muss. Egal.

Lieblingspart: ca. 5:00.....6:30. Hätte 3 Minuten so weitergehen können. Mit Komplett-Kommando auf der 2 inkl. Halbton-Rauf-Runter-Dingens und auf der 1 nix. Delay auf Vollanschlag. Findet jetzt halt im Kopf statt. Zeit hat man ja.
Brillante Übergänge.
Ok bei 3 und 7 Minuten...echt laut. N harter Cut (mit neuem, ähnlichem Aggro-Sound, der weiterläuft) statt im folgenden Part hinein ausklingen lassen wäre auch nicht übel gewesen. Oder diesen lauten Sound selbst im Ausklang loopen ohne Ende....
Ist kein Verbesserungsvorschlag, nur ne Idee davon, was beim Lauschen so alles im Kopf passiert.
Falls du mehr Songs hast, ich kauf gern n Album. Kein Scherz. Das ist perfekte Zugfahrmucke.
Freddy All
Es groovt, für Liebhaber ganz gut geeignet!
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
popnapp
Ich bin etwas unsicher. Der Groove ist sehr gut, einige Sounds finde ich nicht so gut, die Länge ist sehr lang, andererseits baut sich so die hypnotische Wirkung richtig gut auf. Hat was, die Nummer, auf jeden Fall. Sauber produziert und eine interessante Linie gefunden. Der Rest ist vielleicht Geschmackssache. Dieses Wummern zum Beispiel, das kommt gefühlt eintausend mal (zuerst bei 0:54) und ich mag den Sound eben irgendwie einfach nicht. Genau dasselbe mit diesem Kukuck-Sample (oder was das ist), nicht ganz meins. Andere Sounds dann wieder cool. Ich bleibe also etwas unentschieden, ob ich die Nummer richtig gut oder nur normal gut finde. :)
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
hopoh
Nicht ganz mein favourite style...hat mich aber in seinen Bann gezogen dieser hypnotische Groove , der von diesen weiten Soundwolken und percussiven Fill ins getragen und getrieben wird und immer wieder nach vorne geht in eine unbestimmte Unendlichkeit....fast etwas psychodelisch...gut gemacht sag ich mal als Outsider :)
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
TheSarge
hmmm, mehr Track-Infos ausser "Next One" gibt es ja nicht und hilft mir auch nicht wirklich, denn Electronic und Experimental kann ja alles sein
also für mich sind Titel-Namen auch immer wichtig vorm/beim Hören und da hab ich bei "Love Dimension" was anderes erwartet, aber okay

so dann zum Track selbst:
ich bin nach paar Sekunden ins Treppenhaus gerannt, denn unser Alarm klingt ähnlich, also schon mal gut Atmo geschaffen, aber auch keine Liebesdimension :kratzamkinn:
der Rhythm schiebt dann auch gut los, ist somit also kein reiner Drone-Track. Du spielst schön mit aufbauenden und atmo-schaffenden Sounds, aber der Riser bei 3 Minuten lässt mich fast vom Sessel rutschen, sorry irgendwie zu heftig
die Sounds die dann kommen gefallen mir gut und erweitern das Stück schön
ab 6 Minuten kommt ein guter Downer dann wieder der Riser, leicht veränderte Percussion und irgendwie geht dir anscheinend da dann die Luft aus, das klingt dann leider nur noch nach Streckung und der Schluss ist dann zu abrupt


witzig fand ich, daß der Organ-Halte-Sound meinem aus "Passed Cosmic Dust" sehr ähnelt, nicht schlimm, mögen wohl den gleichen Synth/Sound :D
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
rho
Es wurde alles schon gesagt. Ein guter Minimal Track oder Ambient oder weiß der Wiedehopf, wie man das nennt. Entweder, man ist von der Länge genervt oder man ist überrascht, wenn es plötzlich aufhört. Es könnte auch bis zum nächsten Stromausfall laufen.
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
stonyroad
Dieses Stampfende erinnerte mich anfangs an "Welcome to the machine", danach ab den Vocals geh tes aber längere Zeit in eine immer sich wiederholende Akkordfolge, was ich nicht sehr toll finde.
Aber es war so dass ich dran blieb weil ich interessiert war, ob da nicht doch eine neue Idee kam. Was leider nicht geschah, zwar änderte sich die Instrumentierung aber aus den zunächst 2 Akkorden wurde gar nur noch einer. Auch wenn es sich so gehört für dieses Genre, ich finds nicht kreativ.

Dennoch hab ich die Spielerei mit den Sounds ganz gut empfunden.
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
holgi
ja, der Buildup bei 3:00 ist leider viel zu laut/energetisch, der Rest aber, und das ist ne Menge, ist sehr geil geworden :)

ich liebe es wenn dieses hypnotische, das stumpfe tatsächlich wirkt ohne zu langweilen, ich weiss wie schwer es ist genau dies zu erschaffen, Respekt!
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
jet2
sehr schöner track!
im großen und ganzen schließe ich mich der kritik von @Audiotic an.
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
Audiotic
Ist ein chilliger Track. Der trabende Rhythmus der Drums trägt das ganze gut voran und das minimalistische Arrangement erzeugt eine dichte Atmosphäre.
Der build-up bei 3:00 ist ein ganzes Stück zu laut... tut in den Ohren weh.
Die Vocals sind eher zweckmäßig, betten sich aber gut ein.
In der zweiten Hälfte verliert es für mich dann den Faden und wirkt hinten raus sehr gestreckt. Da müsste strukturell noch was kommen oder vielleicht einfach 2-3min weniger machen.
aber nice.
  • Danke
Reaktionen: ComebackKidt
Oben