Turquoise

Like a thief in the night

  • Autor Turquoise
  • songvote_creation_date
Ein Song darüber, dass da nichts mehr ist, wo einmal etwas gewesen war.
Leider kann ich ihn nicht mehr neu mischen lassen, da ich die Spuren nicht mehr habe.
Alles ungeschnitten & unkorrigiert . . . aber inspiriert.

Schlagzeug: Kensi
Rest: Turquoise
  • Danke
Reaktionen: 2 Mitglieder
Autor
Turquoise
Song-Veröffentlichung
Artist
Turquoise
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
1.063
Bewertung
7,15 Stern(e)

Song-Rezensionen

Ash
Der Klang der Gitarre am Anfang taugt in meinen Ohren nicht für ein so langes Intro. Alles zu lang am Anfang. Was nach 2 Minuten kommt, hätte für meinen Geschmack schon nach 1 Minute kommen können, oder es ist zu wenig was passiert im Intro. Ansonsten schön schräge Nr. deren Grundidee mir schon sehr gut gefällt. Mix fehlt definitiv was, haste ja auch geschrieben, dass Du da eigentlich noch mal was machen würdest, wenn es ginge.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Soundkraft
Ich finde das gar nicht schlecht, dafür dass es ja nun anscheinend nicht ganz ausproduziert ist. DIe idee ist ja deutlisch, der Sound nicht allzu schlecht...und das TIming ist auf Livekonzerten auch oft nicht besser...seh ich also mal als "Fast-Live-Act" und spar mir die nutzlosen Details zum Mix.

EIn wenig ist die Überraschun ja bei mir schon weg, bevor ich deine Songs anclicke...irgendwas schräges oder unkonventionells ist bei dir ja schon Standard....mal gut...mal schlechter...und manchmall nervts auch ein bisschen :D

Hier ist es das Gitarren Arpeggio...denke das wurde hier nun ja schon genügend "gewürdigt".

Dafür finde ich es aber gut dich "normal" singen zu hören...ist am Ende dann doch alltagstauglicher für mich und du hast da doch ne gute und auch vielseitig einsetzbare Stimme.... naja...vielleicht bin ich auch einfach nur zu simpel geklöpppelt für den avandgardistischen Style, den du zuweilen pflegts.

Wollte hier eigentlich nicht viel schreiben, weil manchmal ist es halt so das ich nichst besonders hervorheben (oder niedermachen :D) kann oder möchte....gibt halt so Songs, die "rutschen" so durch....und mir is ja aufgrund der Beschreibung klar dass hier eh nix mehr grossartig verbessert werden kann.

Allerdings so ganz allgemein zu deinen Songs möchte ich vllt. den Tip geben, die "Besonderheiten" ...lieber akzentuierter und nicht ganz so breitgetreten zu präsentieren. Das Gitarrengeplänkel ist hier z.b. viiiiieeeelll zu nervig im Vordergrund....das hätte ich nach ein paar Takten schon weit in den Hintergrund geschoben gehört (wo es dann immer noch hätte durchspielen können. Du bist so vielseitig...also versuch mal öfter dich nicht zu lange in einem Element im Song zu verbeissen...irgendwann wird auch die beste Idee langweilig. (und ja...anfang fand ich das Geplinkel hier z.B. ganz cool...bis es nicht mehr aufhören wollte). Normal im Radio gehört hätte ich den Song gar nicht erst zuende gehört und schon vorher umgeschaltet, bevor es dann naccher eigentlich gut anhörbar wird.

Naja...gut....das ist nun also nicht ganz ausproduziert und nix mehr zu machen....darum hier auch mehr so eine allgemeine Kritik...ich hoffe das ist in Ordnung.

6 Punkte (hauptsächlich wegen meinem "Ausschaltreflex" aufgrund der Nervgitarre)

Ps: Sorry dass ich auf der Gitte so rumhacke, aber wer plakativ handelt wird auch plakativ bewertet ;)
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
U
Ist wieder so ein Ding von dir was sicher polarisiert.

Ich mag Musik nicht wenn sie schräg ist, ich habs lieber melodiös und harmonisch.
Musik muss mich emotional erreichen, das gelingt hier aber nicht.
Du willst aber gar nicht alle erreichen, so mich auch nicht, das ist auch O.K so ...
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
stonyroad
Pfu.....wie eine Fahrt um Kap Horn
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
mwa
Huh!
ja, noch mal produziert, die git etwas mehr in time, das wär schön.
aber es macht mir trotzdem spass es zu hören. die im punk überstrapazierte kleine sekunde: ein alter bekannter, den man lange nicht getroffen hat. man hat ihn nicht vermisst, aber er gehörte in einen sehr wichtigen lebensabschnitt und ich freu mich ihn wieder zu sehen! und dann das echt schräge the-fall-like solo. so was weiss ich als reminiszenz sehr zu schätzen.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Krax
Das Stück polarisiert mich!
Die Idee, das Gitarrenriff, die Steigerung an sich und die Originalität finde ich super.

Gleichzeitig nerven mich einige Sachen dann doch erheblich.
So hätte ich das Intro nie überstanden, wenn ich das Lied nicht im Rahmen des Songvotings gehört hätte.
Auch das "Dingdingding" wär für mich ein "Skip mich"-Moment gewesen.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
PalmaSola
Gesang finde ich toll,die Gitarre nicht so .Hüpft hier und da aus dem Timing etwas unsauber und nervt wirklich ein wenig.
Als Songidee ist das gut.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Audiotic
Ja, finde auch da ist noch ein recht breiter Graben zwischen Idee und Umsetzung.
Die Gitarre fängt nach ner Weile an zu nerven statt zu ver-einnehmen. Die fehlenden tiefen Mitten fehlen mit jeder Minute mehr.
Eine Nick Cave - ishe coolness wird hier leider ausgebremst....
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
jet2
echt super stück!
denke, das würde sich wirklich lohnen, das nochmal einzuspielen.
kleine fehler könnten ausgebügelt werden und die steigerung könnte noch fetter kommen.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
docmidnite
Ich bewundere alle, die so "Schräges" können! Irgendwie cool!:rock:
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Beyolie
Das ist schade, das mit den Spuren, denn an ein paar Stellen mindert das doch den Hörgenuss erheblich. Interessante Effekte auf der Lead Vox (passt extrem gut).
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 10,00 Stern(e)
:egypt:trés beau mystique! very dark project (2?).
ed.: beim free-sonus-testen fällt grad auf, da steckt noch mehr drin...
-es macht irgendwie subversiv.
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Kosaken-Kaffee
:)
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Oben