Turquoise

Gier nach Leben

  • Autor Turquoise
  • songvote_creation_date
Text und Gesang: Stereolli

zusätzliche Stimmen: Turquoise

Idee, Äräjnschment, Aufnahme, Mix: Turquoise
  • Danke
Reaktionen: stereolli
Autor
Turquoise
Song-Veröffentlichung
Artist
Turquoise & Stereolli
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
431
Bewertung
8,58 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

profhoell
Moin ,
das passt gerade..bzgl. Toten auferstehen..spiel gerade Fallout 4 ..aber coole Stimme ..jou das Ding nimmt fahrt auf ..die Sologit klingt ein wenig dünn...Boah..die Reversestimme ...musste die sein?
Egal
Joa irgendwie gut gemacht

MfG
Chris
popnapp
Ich entdecke ein paar Rosinen in dem Kuchen, die ich klasse finde. Gesang ist cool und das Gitarrensolo voll cool.
Die ungewöhnlichen Drehungen und Wendungen mit Geschrei, seltenen Blas-Instrumenten und Kunstpausen, was mich immer ein bisschen an Musiktheater und künstlerische Ansprüche denken lässt, sind nicht so mein Fall. Es ist wie immer. Straighter Rock oder Pop wäre mir lieber. Aber die Rosinen sind auf jeden Fall da. Man muss sie nur finden.
emhead
Nicht mein Ding, aber echt gut gemacht. Ich mag die Gitarren und den bunten Aufbau.
Überraschender Part ab 2:45. Super.
Erst woll ich 7 vergeben, aber jetzt kommt noch ein Rückwärtsstern hinzu. Ich liebe rückwärts. 8-)
Nivek
Oft sehr humorvolle Instrumentierung und ein interessanter Text, denen eine wohlfühlige Wellness-Atmosphäre nicht durchgängig anhaftet. Das ist auch gut so, da das andere ja schon machen. Du machst sowas hier und das finde ich gut, da es zur Vielseitigkeit beiträgt. Danke auch dafür!
holgi
Das schöne am Musik machen, ganz losgelöst vom Kommerz, ist doch die herrliche Freiheit die sich einem auftut, wenn man ganz bei sich ist, das anzustreben ist mMn der Kern der Kreativität, ich nähere mich dem an und freue mich wie Bolle darüber, so oder so ähnlich sehe ich den Song hier.
Alles schräge, geradlinige, laute, leise, wütende, irre, gesetzte will im Song zu Wort kommen, und schafft es auch irgendwie, und auch wenn ich ein bissel ratlos zurück bleibe nach dem es vorbei ist, fühle ich mich nicht vereimert, das heisst ja auch schon was.

Hat mich gut unterhalten, schön.
Crosswise
Es gibt Kunst, die ich mag, es gibt Kunst, mit der ich nicht so viel anfangen kann. Leider gehört diese Kunst hier für mich in die zweite Kategorie. Trotz allem ist der Sound geil, die Umsetzung ziemlich gelungen. Das wirkt sich positiv aus. Aber eine Bewertung ist natürlich immer auch ein "gefällt mir, was ich höre"...

Naja, bleiben am Ende: ******
Mike2009
Als ich das Werk vor einigen Tagen zum ersten Mal gehört hatte, habe ich mir gedacht, manno, wie soll ich sowas schräg-verrückt-Durchgeknalltes beschreiben?! Das ist Kunst, ging mir nur durch den Kopf.
@stereolli hat's in seinem Kommentar auch so auf den Punkt gebracht.
Bei tollen Gemälden kann ich auch nicht "viel Kluges" zu sagen (bzw. eher überhaupt nichts 😅), aber wenn was "irgendwie gut gemacht ist", dann spricht mich das an, auch wenn ich mir das Bild nicht aufhängen oder mir die Musik normalerweise nicht anhören würde, aber die eigene (mehr oder weniger) vorhandene künstlerische Sensibilität sagt einem (mir) dann einfach: Das ist phänomenal gemacht, das ist Kunst.
Genau so isses hier.
@Turquoise ist m. M. nach sowieso eine große musikalische Ausnahmeerscheinung.
stereolli
Ui ui ui...

Dann will ich auch mal.

Das geht ja in eine völlig andere Richtung, als es der Song im Ursprung macht.
Ich möchte es so formulieren:
Das Ding hier ist wie ein Gemälde, voller Kreativität und Surrealismus und hat absolut nichts mit der leicht zu konsumierenden gegenwärtigen Berieselung zu tun, in der wir uns alle wohl fühlen. Muss es auch nicht.

Das ist Kunst. Punkt.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Turquoise
Andi Steffen
Ich schalte meinen persönlichen, sehr beschränkenden Alles-muss-sauber&perfekt-klingen-Geschmack nun einfach mal aus, und versuche, dieses türkise Nischenprodukt mal so auf mich wirken zu lassen.

Sehr gut gesungen ist es auf alle Fälle, vorwärts wie rückwärts; die vielen kleinen Spielereien, Widerhaken und Details erwecken die Neugier auf die kommenden Takte und Schwupp - sind 3:42 schon rum.
Und was bleibt?

Um das zu beantworten muss ich dieses einzigartige Werk noch ein paar mal hören.
Der Turquoise dreht schon wieder meine musikalische Welt auf links, denn auch wenn ich diese Art der Musik weder öfter hören, geschweige denn machen möchte, hat mich dieser Song in seiner Gesamtheit doch fasziniert. Nicht, weil er so unerhört natural, voller Gefühl und obendrein handmade ist, sondern weil er sich einfach mal sauber von dem Üblichen absetzt. Find´ ich gut! ☺️
Teestunde
Lässt mich denken an "Heite gram ma Tote aus". :) Im ersten Moment ein bisschen grenzwertig, aber wenn man dann weiter zuhört, "normalisiert" sich das wieder. Stell mir gerade vor, wie das in irgendeinem Club abgeht. Nicht meine Welt, aber sehr gut gemacht. :)
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
jet2
klasse!
die musikalische kreativität, das arrangement und die umsetzung gefällt mir hier außerordentlch gut!
das ist eben kein mainstream...
in zeiten von ki werden solche stücke - glaube ich - immer relevanter.
von mir gibt es diesmal 10/10 points...
Lionwolf
Stereolli macht seinen Namen alle Ehre.👂🔊😜.
Was für ein außergewöhnliches Arrangement, zwischendurch ein Bandsalat im Masterband?
Wirklich sehr unorthodox aber nicht unsympathisch gemacht.
🔊🧐👍🤨🥳👂🧐
  • Danke
Reaktionen: Turquoise
Zurück
Oben