FalkProduzent

Let Me Forget!

  • Autor FalkProduzent
  • songvote_creation_date
Viel Spaß :)
Autor
FalkProduzent
Song-Veröffentlichung
Artist
FalkWuensch
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
480
Bewertung
6,83 Stern(e)

Song-Rezensionen

TheNoob
Sehr lang. Bist du HZ fan? Ich glaub schon, hört man^^
docmidnite
Sounds: großartig! Collage/Samples: cool! ich sah förmlich das alte Zimmer meiner Großeltern mit dieser Uhr! Aber halt langatmig und halt kein "Song" (jaja ist ja als Sountrack gelabelt, schon klar!)
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
holgi
Grossartiger ruhiger Teil, am Ende dann wird es auch mir zu aufgetragen.
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
jet2
mir gefällt besonders der erste teil. die ruhigen parts sind athmosphärisch und sehr gefühlvoll. sie lassen platz für bilder und sind als filmmusik wunderbar geeignet. bei den gesangseinblendungen hab ich ein bischen an pat metheny gedacht (obwohl das ja ansonsten ganz andere musik ist). gegen ende fand ich es dann aber doch etwas pathetisch und von der stimmung nicht ganz zu dem ruhigen part passend. vom bild her war ich am anfang am meer und dann plötzlich am ende im western a la spiel mir das lied vom tod...
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
stonyroad
Das Intro mit den verhallenden Klaviertönen find ich gut, auch wenn sich dass so zieht, Die Effekte mit Meer und singende Kindern passen dazu.Nur dauerts zu lange. Es kommen zwar Streicher dazu aber die gedachte Szene bleibt au einem Niveau - dramaturgisch. Wird wohl gewollt sein aber auf der anderen Seite sitzt der Hörer und erwartet sich etwas.Stattdessen tickt die Uhr und etwas knarrt wie die Segelbäume eines Schiffs. Hätts doch mittendrinn einen Sturm angelegt, nicht erst am Schluß. Schöne Sounds hast da am Start,
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
helge1973
Nun ja ... diese verhallten Pianos kennt man ja nun schon von Dir und es ist auch schwierig sich an eine meist formlose Struktur der Komposition zu gewöhnen, denn das Geklimper ist ziemlich zäh und unspektakulär, bohrt sich auch nicht ins Ohr. Der Übergang gen Ende ist zu krass - da hätte es einen weitaus weicheren Übergangs bedurft, dennoch ist der Schluss (fürs reine Zuhören) der beste Part, weil da doch einige Earcatcher dabei sind und die Komposition endlich einmal aufblüht. Auf der andere Seite aber ... ist dies der erste "eigenständige" Track von Dir, ein Track, bei dem ich mal die "Seele des Falk" raushöre, einem Falk, der nix klaut, sondern einfach ein paar kluge Ideen zum Klavier pflanzt und wenn man es DANN vermag sich Bilder dazu vorzustellen, ja dann ... geht alles wieder auf. Bis auf den Schluss funktioniert dieser Score weitaus besser MIT Bildern. Der Weg der Eigenständigkeit ist richtig. Gut so, Falk! :)
  • Danke
Reaktionen: FalkProduzent
Oben