USHI

La vie provencal

  • Autor USHI
  • songvote_creation_date
Gutentag meine freunden, Ich habe ein neues song gemacht. Grusse Andreas.
smil451c7211b9e19.gif
Autor
USHI
Song-Veröffentlichung
Artist
USHI
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
269
Bewertung
5,25 Stern(e)

Song-Rezensionen

helge1973
Erinnert mich an alte, friedliche "Unsere kleine Farm"-Zeiten, in denen ich - noch nicht so verdorben wie heute - die Musik immer ja ach so friedlich fand. Am besten finde ich den Anfang, also BEVOR diese Hupe da anfängt ... die dudelt dann die Ganse Zeit so vor sich hin und wiederholt das dann auch noch so oft UND klingt auch noch übel. Die StreicherAbteilung gefällt mir am besten, die klingt schön beruhigend, i-wie nett und eben friedlich. Chor klingt nach der ersten Bontempi und Glocke hätte nicht sein müssen. Von all Deinen "Werken" ist dieses jedoch am erträglichsten, wenn auch furchtbar langweilig. Ich verstehe nicht, warum Du das Feedback-Forum nicht nutzt. Weisst Du nicht, was das ist oder wo ist das Problem? Dort kann man - bevor Du hier rumschwirrst - Deine Entwürfe bewerten und Vorschläge geben, die vielleicht auch bei Dir Gehör finden und dann kannst Du diese verfeinert später hierhin werfen. Na, wie wär das?
  • Danke
Reaktionen: USHI
biofader
eine eindrucksvolle demonstration , die dein Talent als Composer für Sounteppiche unter beweis stellt.
  • Danke
Reaktionen: USHI
Rex
Bon jour mon ami! Also bei mir läuft das Solo-Instrument als Mundharmonika. Deshalb ist meine Hauptassoziation wohl auch: Winnetou und Old Shatterhand spazieren im Lavendel-Garten und im Hintergrund ertönt eine Dorfkirche. Die Komposition als solches finde ich gut. Nur die Instrumentierung, das Arrengment und die verwendeten libraries sind verbesserungsfähig.
  • Danke
Reaktionen: USHI
Ash-Zayr
Soundtracks haben es oft schwer, als eigenständiges Werk ohne visuellen Kontext des Films oder bestimmter Szenen zu funktionieren. Hier im Forum ist es ja nun sogar noch so, dass Leute soundtracks schreiben für Filme und Szenen, die es gar nicht gibt. Insofern frage ich mich dann, welche Vision der imaginären Szene sie jeweils hatten. Dem Voter hier bleibt nur, sich selbst einen Film zu erdenken, bei dem man sich die Musik vorstellen könnte....und in der Tat...die vermittelte Stimmung war leicht, sommerlich, verschmitzt, Schüchternheit...eine romantische Liebeskomödie....verlegen, die beiden, die sich im Verlauf des Filmes bekommen, treffen hier das erste Mal aufeinander, verlegenes Lächeln, belebtes Treiben auf dem Markplatz des idyllischen Örtchens auf dem Lande.....also im Grunde habe ich hier wohl sowas wie die fabelhafte Welt der Amelie vor Augen...;) ABER: die Umsetzung ist leider schrecklich....künstlicher Chor, der gar nicht mehr hätte sein müssen, und das Solo-Instrument, was mir ohne Artikulierung viel zu statisch und abgehakt von der Midi-Walze kommt, kann ich nicht identifizieren...?! Eine Oboe, Klarinette, whatever...was ist das? Das klingt nach schlimmem GM Imitat dessen, was es eigentlich darstellen soll. Etwas mehr Ausdruck im Spiel, etwas bessere VST Classic Library und Liebe beim setzen der möglichen Parameter und Ausdruckweisen des Sample-Players , dann klappt das mit der Soundtrack Idee bei mir noch besser! Ash
  • Danke
Reaktionen: USHI
Oben