Waltzaway

komm raus

  • Autor Waltzaway
  • songvote_creation_date
Wieder mal ein Song von mir und dem Trommler meines Vertrauen...dem Mik. Wir haben bei diesem Projekt eine junge Sängerin (Ina) aufgenommen Die Akustik Aufnahmen wurden wieder im "Wohnzimer" aufgenommen. Gitarre ist diesmal Guitar Rig 4 NI und Line 6 POD 2.0. Der Text wurde von meiner Freundin und meiner Schwägerin geschrieben. Viel Spass beim hören...
Autor
Waltzaway
Song-Veröffentlichung
Artist
Ina
Kategorie
Pop
Aufrufe
272
Bewertung
4,43 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

geebee
Die Stimme klingt mir ab dem ersten Refrain zu unsicher. Hättet ihr da auch gerne doppeln können. Schöne Klangfarbe aber trotzdem! Das Gitarrensolo geht voll gut ab! Die restliche Instrumentalisierung klingt ein bisschen nach einer Schülerband, die zwar gut ist, aber noch am Anfang steht.
popnapp
Ich finde die Stimme hat was. Ein paar Stellen sind vielleicht nicht optimal gesungen, aber Inas Stimme ist klasse. Das Songwriting ist auch aus meiner Sicht verbesserungswürdig. Arrangement und Gitarren finde ich gelungen. Das Solo ab 2:31 kommt gut.
dancam
Seltsame Komposition. Schließe mich den Vorrednern an. Mir fällt noch die extrem unangenehme HiHat auf und das Geholper des Schlagzeugs. Textlich ist das auch nich sooo prima ;-) Das Solo kommt ganz nett, aber sonst hmmm...
Telaviv
Die Stimmfarbe finde ich nicht schlecht, an der Technik hapert der Gesang aber. Die Komposition finde ich ehrlich gesagt nicht gut, den Text empfinde ich als ziemlich banal und wenig tiefgängig. Das Schlagzeug klingt ehrlich gesagt nicht besonders autentisch, das ist so von einem Drummer eingespielt worden? Der Bass ist sehr leise und hat für mich zu wenig höhen. Das Arrangement insgesamt finde ich an vielen Stellen noch zu dünn. Was mir gefällt ist das Gitarren-Solo.
Wennto
Die Stimme find ich ganz okay, den Misch gar nicht gut und die Komposition / das Songwriting sehr mässig. Ob da noch soviel drin gewesen wäre - ich weiß nicht! Ich find den Songs ansich schon nicht sonderlich gut...
K
Aua... da kriege ich 'ne gänserige Haut und die Fußnägel rollen sich zusammen. Die Stimme knallt einem ziemlich direkt in die Schnauze und wirkt mir mischtechnisch zu unausgewogen im Gesamtkontext. Die Sängerin hat so'ne Schülerbandattitüde im Gesang, gefällt mir jetzt nicht wirklich. Wenn dann noch so'n Sozialpädagogentext daherkommt.... nein, danke. Der Mix ist in Sachen Panorama, Tiefenstaffelung, EQing usw. nicht wirklich optimal. Man hat den Eindruck, dass die Drums (Beckensounds) extrem weit gepannt sind, auch leicht phasig irgendwie. Die Räume passen mal wieder (wie im letzten Track) nicht zusammen usw.
R
Die Stimme hat was, aber die Begleitung/Instrumentierung haut mich nicht vom Hocker. Während der Sound der Stimme ziemlich diskret ist, schwelgen die Gitarren so richtig schön in weiten Hallen. Nee, das hättet Ihr klanglich etwas mehr vereinheitlichen müssen, meiner Ansicht nach. Leider klingt der Song auch nur "irgendwie" aus, ein geschmackvolles Ende fehlt mir. Auf jeden Fall ist da eine Menge Potenzial drin, gesanglich als auch instrumentell, aber am Songwriting würde ich noch ein bißchen feilen.
Oben